• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Jobcenter-Mitarbeiter soll sechsstelligen Betrag veruntreut haben

ShowCenterFulda

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Jul 2013
Beiträge
222
Gefällt mir
102
#1
Aachener Zeitung

"Der 34 Jahre alte Tatverdächtige aus Eschweiler war am Stolberger Standort des Jobcenters eingesetzt. Nach Informationen der Redaktion soll der beschuldigte 34-Jährige auf großem Fuß gelebt haben. Für seine Familie soll er etwa Gutscheine der Arge für ein Kinderspielzeuggeschäft abgezweigt haben."

Artikel (klick): Jobcenter-Mitarbeiter soll sechsstelligen Betrag veruntreut haben


Bestimmt wird der Fall bald auch in der Sammelliste vom Blog auftauchen?

Blog (klick): Schon wieder Jobcenter-Mitarbeiter beim Geld umlenken erwischt … | monopoli
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#2
Kommentar:
04.10.13 - 19:19 Uhr
woerker
die Ärmsten der Armen betrügen. Der gehört in einen Steinbruch.

Da haben die Gebeutelten wieder etwas, um sich auf den Einzelnen zu stürzen. Also druff in BILD- Manier!
 

Nimschö

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Gefällt mir
832
#3
Bestimmt wieder so ein "bedauerlicher Einzelfall"... :icon_biggrin:
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#4
Jobcenter-Mitarbeiter soll sechsstelligen Betrag veruntreut haben
Und was ist daran nun ungewöhnlich?:popcorn:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#5
Aachener Zeitung

"Der 34 Jahre alte Tatverdächtige aus Eschweiler war am Stolberger Standort des Jobcenters eingesetzt. Nach Informationen der Redaktion soll der beschuldigte 34-Jährige auf großem Fuß gelebt haben. Für seine Familie soll er etwa Gutscheine der Arge für ein Kinderspielzeuggeschäft abgezweigt haben."

Artikel (klick): Jobcenter-Mitarbeiter soll sechsstelligen Betrag veruntreut haben


Bestimmt wird der Fall bald auch in der Sammelliste vom Blog auftauchen?

Blog (klick): Schon wieder Jobcenter-Mitarbeiter beim Geld umlenken erwischt … | monopoli
Der Blog ist an sich eine sehr gut Idee. Wie es scheint wird er aber nicht gepflegt.
 

ShowCenterFulda

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Jul 2013
Beiträge
222
Gefällt mir
102
#7
Und was ist daran nun ungewöhnlich?:popcorn:
Wie bist Du denn drauf? Ja ich weiß: Popcorn, Tee... :icon_wink:

Ich bin über solche Meldungen trotzdem einigermaßen erschüttert. Mir will einfach nicht in den Kopf, wie solche Vorfälle über verhältnismäßig recht lange Zeiträume überhaupt möglich sein können. Bei meinen ehem. AG wäre das niemals so lange unbemerkt geblieben geschweige denn, das irgendjemand überhaupt auf solche Gedanken gekommen wäre... :icon_eek:
 

Lecarior

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.364
Gefällt mir
599
#9
Wenn davon berichtet wird, dass sich ein Leistungsbezieher einen höheren Geldbetrag erschlichen hat, dann ist hier die Rede von "Medienhetze" gegen Arbeitslose. War es aber ein Jobcenter-Mitarbeiter, dann wird die Sache so dargestellt, dass dies der Regelfall sei. Tja, es bastelt sich eben jeder die Wahrheit, die er gern hätte...
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#12
Gegenfrage: Hast du einen Beleg für deine Aussage?
Ich habe noch nie in der Zeitung gelesen, das Behördenmitarbeiter nicht betrügen, immer nur wenn sie betrügen....ausserdem habe ich zuerst gefragt. Ätschibätschi. :icon_biggrin:
 

hartaber4

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
11.619
Gefällt mir
2.632
#13
Ja.


Gegenfrage: Hast du einen Beleg für deine Aussage?
Du? Kann mich gerade an keinen Fall erinnern, in dem es einem Elo gelang einen 6-stelligen Betrag rauszuleiern...

Aber im Grunde ist natürlich beides nicht i.O.

Bei Ärzten wird aber z.B. eine andere Messlatte angelegt...... da wird kaum oder unzureichend geprüft...... und selbst wenn.....

Da ist dann auch mehr über als eine C-Klassen-Kasperbude....

Es gibt andere Wege und Mittel sich ungeniert aus den Sozialkassen zu bedienen.... for sure! Und das ganz legal....
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#14
Da haben die Gebeutelten wieder etwas,
um sich auf den Einzelnen zu stürzen.

Also druff in BILD- Manier!
:danke:

... und so ist es und so ist es und so ist es ...
und ich weiß darum und ich weiß darum.

Und in wenig anderen Situationen mache ich es auch. Und ich könnte :icon_kotz2:
Und ich möchte mir ein Messer in den Bauch rammen und und und: Nix und.

Du verdammte DrecksWelt. Wie ich hasse.
.
 

hartaber4

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
11.619
Gefällt mir
2.632
#15
Ich habe noch nie in der Zeitung gelesen, das Behördenmitarbeiter nicht betrügen, immer nur wenn sie betrügen....ausserdem habe ich zuerst gefragt. Ätschibätschi. :icon_biggrin:
Bis jetzt fällt aber auf.... meist bei JC... weniger (bis gar nicht bekannt) bei den Kreisen..... muss wohl an der hierarchischen Struktur liegen..... da muss noch "jeder Bleistift" von der Dezernatsleitung abgenickt werden..... "Zocht ond Ordnung!"
 

Lecarior

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.364
Gefällt mir
599
#17
Ich habe noch nie in der Zeitung gelesen, das Behördenmitarbeiter nicht betrügen, immer nur wenn sie betrügen....
Dann leg das Neue Deutschland weg und lies eine Zeitung, die diese Bezeichnung auch verdient.

ausserdem habe ich zuerst gefragt. Ätschibätschi. :icon_biggrin:
Zwischen den Zeilen trägt dieser Satz die Aussage "ab hier nur noch mit abgeschlossener Ausbildung zum Kindergärtner"...
 

hartaber4

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
11.619
Gefällt mir
2.632
#18
Zwischen den Zeilen trägt dieser Satz die Aussage "ab hier nur noch mit abgeschlossener Ausbildung zum Kindergärtner"...
Ob das "heilsbringend" wäre...... "Zweifel anmeld".... zumindest im Bezug auf deutsches Fachpersonal der Pädagogik.....
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#19
Zwischen den Zeilen trägt dieser Satz die Aussage "ab hier nur noch mit abgeschlossener Ausbildung zum Kindergärtner"...
Ja, denn du hast doch wohl nicht erwartet, das ich dich ernst nehme, wenn du mit einer Gegenfrage antwortest...:popcorn:
 

Lecarior

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.364
Gefällt mir
599
#20
Ja, denn du hast doch wohl nicht erwartet, das ich dich ernst nehme, wenn du mit einer Gegenfrage antwortest...:popcorn:
Ach, wenn ich moch schon selbst nicht ernst nehme, wie kann ich da erwarten, dass es andere tun. :icon_hmm:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#22
Weiß jemand, wohin die Auflistung aus Link 2 aus Post #1 verlegt wurde und kann ggf. darauf verlinken? Die Machenschaften unserer Schreibtischtäter sollen doch nicht in Vergessenheit geraten:icon_twisted:
 

libertad

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2014
Beiträge
1.346
Gefällt mir
513
#23
Durch SGB II werden die Menschen um Milliarden betrogen:
Niedrig Löhne, Aufstockung, Zwangsarbeit, Bürgerarbeit, 1 € Jobs -> Arbeitskraft wird an Unternehmer verschenkt,
Und wer sich dagegen wehrt, dem wollen sie auch noch den Rest an Menschenwürde nehmen, den man sich erhalten hat.
 
E

ExitUser

Gast
#24
Weiß jemand, wohin die Auflistung aus Link 2 aus Post #1 verlegt wurde und kann ggf. darauf verlinken? Die Machenschaften unserer Schreibtischtäter sollen doch nicht in Vergessenheit geraten:icon_twisted:
die hat bestimmt Lecarior geklaut! :icon_twisted:
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Gefällt mir
10
#25
Wenn davon berichtet wird, dass sich ein Leistungsbezieher einen höheren Geldbetrag erschlichen hat, dann ist hier die Rede von "Medienhetze" gegen Arbeitslose.
Weil hier nicht die Bildzeitung ist und diese lesen wohl wesentlich mehr Leute als hier!

Außerdem maßen sich diese SB Burschen an, sogenannten "Kunden" Vorschriften zu machen, obwohl sie im Regelfall nicht die geringste fachliche Qualifikation im Berufsbereich des "Kunden" haben! (sage ich aus eigener langjähriger Erfahrung)

War es aber ein Jobcenter-Mitarbeiter, dann wird die Sache so dargestellt, dass dies der Regelfall sei. Tja, es bastelt sich eben jeder die Wahrheit, die er gern hätte...
Ja, sammel doch in der Dose für diese Personengruppe, mir kommen die Tränen.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#26

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#28
Kriminelle Mitarbeiter in deutschen "Jobcenern" klauen den Armen auch noch das Geld weg
Armut in Deutschland. Meldungen (Teil 2)

Wenn ein Mitarbeiter Geld unterschlägt,dann kommt die Betriebshaftpflicht-Versicherung erstmal dafür auf,selbst wenn nicht,dann bekommt trotzdem niemand der Leistungsbezieher deshalb auch nur 1 Cent weniger.

Das ist also billige Polemik,wie auch einige andere Teile des Textes.
Solche Übertreibungen nützen niemand.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#29
Armut in Deutschland. Meldungen (Teil 2)

Wenn ein Mitarbeiter Geld unterschlägt,dann kommt die Betriebshaftpflicht-Versicherung erstmal dafür auf,selbst wenn nicht,dann bekommt trotzdem niemand der Leistungsbezieher deshalb auch nur 1 Cent weniger.

Das ist also billige Polemik,wie auch einige andere Teile des Textes.
Solche Übertreibungen nützen niemand.
Damit willst du ernsthaft den Diebstahl von Steuermitteln legitimieren? Weil den Schaden eine Versicherung trägt?!:icon_neutral:Abenteuerlich. Es ist und bleibt eine Straftat.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#30
Damit willst du ernsthaft den Diebstahl von Steuermitteln legitimieren? Weil den Schaden eine Versicherung trägt?!:icon_neutral:Abenteuerlich. Es ist und bleibt eine Straftat.
Verdreh doch nicht immer die Worte,das ist einfach schwach.

Der Betrüger wird doch vor ein Gericht gestellt werden und verurteilt,wie jeder erwischte Rechtsbrecher.
Wo also ist das Problem?
Betrug oder Unterschlagung sind Straftaten,wobei es für das Gesetz völlig egal ist,wer der Betrogene oder der Betrüger ist.Es gibt aber strafverschärfende Gründe.Und drunter wird auch der JC-Mitarbeiter fallen.

§ 263 Betrug

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

4. seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger mißbraucht
Und überall wo Menschen mit Geld umgehen,sind auch Schwarze Schafe die es nicht lassen können zu betrügen.Das fängt bei der Vereinskasse an und endet ganz oben in der Politik und den Vorstandsetagen.

Und nochmal,kein Leistungsbezieher bekommt deshalb weniger.
Da kann es den kleinen Kaufmann schon eher treffen,wenn er einen Mitarbeiter hat,der große Summen unterschlägt,da ist auch notfalls kein Öffentlicher Haushalt,der für ihn einspringt.
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
2.070
Gefällt mir
349
#31
Na und? Da hat ein Betrüger den anderen über den Tisch gezogen.
Was solls.
Ist doch ein Zeichen dafür wie lange so etwas gut geht.

Solange der keinen LE betrogen hat ist mir das so wumpe.

Willkommen im wilden Westen.:biggrin:
 
Oben Unten