Jobcenter Krefeld nutzt Alg II - Mittel selbst

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
Krefeld: Jobcenter nutzt Hartz-IV-Mittel selbst

Krefeld. Das Krefelder Jobcenter steckt überdurchschnittlich viel Geld, das den Arbeitslosen zugute kommen soll, in die eigene Verwaltung.

Das ist eines der markanten Ergebnisse aus dem Arbeitslosenreport der Freien Wohlfahrtspflege NRW, zu der auch der Caritasverband für das Bistum Aachen gehört.

Die erwerbsfähigen Hartz-IV-Bezieher in Krefeld profitieren seit Jahren kaum noch von einer verbesserten Lage am Arbeitsmarkt.

Das erklärte gestern ein Sprecher der Caritas aus Aachen. Der Anteil der Langzeitleistungsbezieher an allen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten betrug in Krefeld im Februar dieses Jahres 71,8 Prozent. In den Vergleichsmonaten der beiden Vorjahre waren es 72,3 Prozent (2014) bzw. 73,2 Prozent (2013).
 

Albertt

Elo-User*in
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
1.888
Bewertungen
352
AW: Jobcenter Krefeld nutzt ALG II - Mittel selbst

Um so häufiger das passiert, um so wahrscheinlicher, dass die Kosten, irgend wann nicht mehr in Relation zum Ergebnis stehen. Muss nur oft genug ans Licht kommen, dass das Geld anders verwendet wurde als vorgesehen.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.024
AW: Jobcenter Krefeld nutzt ALG II - Mittel selbst

der ständige Ruf der Jobcenter nach mehr Geld kommt mir auch nicht geheuer vor ...
 

Albertt

Elo-User*in
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
1.888
Bewertungen
352
AW: Jobcenter Krefeld nutzt ALG II - Mittel selbst

Deswegen ist es wichtig, die Leute zu informieren. Vielleicht mal eine Bundesweite Aktion starten, wo Elos aller Bundesländer, vor den Jobcentern andere Elos z.b. zum Thema Fahrtkostenerstattung infomieren evtl. gleich ein paar Vorgedruckte Anträge aushändigen.

Bei **********************.de ist es jetzt auch drin.

Jobcenter zweckenfremdet Hartz IV-Gelder
 
E

ExitUser

Gast
AW: Jobcenter Krefeld nutzt ALG II - Mittel selbst

Die Umschichtung ist legal und auch "politisch gewollt". Man kann es nur begrüßen, wenn die Gelder für Sinnlos-Maßnahmen und Arbeitsdienst zusammengestrichen und dafür bei Unternehmen mit einem vernünftigen Geschäftsmodell (bspw. dem Verkauf von Klo- und Kopierpapier) ausgegeben werden.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
AW: Jobcenter Krefeld nutzt ALG II - Mittel selbst

Die Umschichtung ist legal und auch "politisch gewollt". Man kann es nur begrüßen, wenn die Gelder für Sinnlos-Maßnahmen zusammengestrichen und dafür bei Unternehmen mit einem vernünftigen Geschäftsmodell (bspw. dem Verkauf von Klo- und Kopierpapier) ausgegeben werden.
Blöd nur, wenn die MT-Hempel ihre Kosten weiter senken und die nicht vorhandene Qualität noch weiter absinkt... :biggrin:

Da is bestimmt noch Luft inner Kalkulation, so drei Opfer an einem PC... :icon_stop:
 
E

ExitUser

Gast
AW: Jobcenter Krefeld nutzt ALG II - Mittel selbst

https://altonabloggt.com/2013/10/01/pleite-pleiter-am-pleitesten-jobcenter-team-arbeit-hamburg/

Bildungsträgern sollen fiktive „Leistungsstörungen angehängt“ werden

Der August birgt Risiken für die Bildungsträger. Fällige Rechnungen und die Verschiebungen von Fälligkeiten bei Neuanträgen sollen laut eines internen Vermerks Einsparungen in Höhe von rund 2,9 Millionen Euro bringen. Trotzdem wird eine Unterdeckung von rund 4 Millionen Euro erwartet. Weitere Steuerungsmaßnahmen sind einzuleiten. Demnach sollen die Bildungsträger vermehrt auf sogenannte „Leistungsstörungen“ untersucht werden. Maßnahmeeintritte von Erwerbslosen sollen verzögert und fiktive Argumente gegen die Träger und deren Rechnungen vorgebracht werden. So könnte es durchaus sein, dass die hausinterne EDV ausfällt, Unterlagen fehlen, die Rechnungen falsch oder deren Leistungen nicht zufriedenstellend sind. Weiterhin ist voraussichtlich geplant, dass Novemberrechnungen erst im Folgejahr bezahlt werden. Anfragen im IntegrationsLeistungsCenter (ILC) ergaben, dass sich die Rechnungen der Träger stapeln und die Mitarbeiter zum Teil, aufgrund der Unterbeschäftigung „Zwangsurlaub“ nehmen müssen. Mitarbeiter des ILC sprechen von „handlungsunfähig“.

Das sogenannte Freirechnen von Mitteln hat nun nach der Bereichsleitung des ILC höchste Priorität. Mittlerweile häufen sich die Beschwerden durch die „Kunden“ der Jobcenter und die Jobcenter verlangen nach Argumentationshilfen für Ablehnungen. Diese werden durch das ILC zusammengestellt und an Teamleiter weitergeleitet.
Wer sich als Unternehmer das Denken erspart und darauf setzt, daß die Öffentliche Hand, die seit Jahrzehnten für unterirdische Zahlungsmoral bekannt ist, Manna regnen lasse, hat es nicht anders verdient.
 

#HIV#

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.487
Bewertungen
1.327
AW: Jobcenter Krefeld nutzt ALG II - Mittel selbst

Naja, wenn die Jobcenter sich immer mehr Gelder selbst einstecken möchten, dann müssen halt mehr Sanktionen ausgesprochen werden, dann wird wieder Geld gespart was man selbst ausgeben kann.

Eine Vereinigung welche sich selbst mit Geldern bezahlt, die an andere weitergegeben werden sollten kann doch NIEMALS IM LEBEN seriös sein.
 
D

DuliebesBißchen

Gast
AW: Jobcenter Krefeld nutzt ALG II - Mittel selbst

Mal den Kommentar von "gerndrin" lesen!
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
AW: Jobcenter Krefeld nutzt ALG II - Mittel selbst

Kontrolle des Systems:
Guter Kommentar mit dem Zweifel, dass eine Kontrolle nicht möglich sein wird. Sie war nie vorgesehen, wenigstns seit Gerhard schröder nicht. Wer soll die denn kritisieren, die Erwerbslosen als komptenteste sind beeinflussbar und haben keine Instanz dafür, unabhängige Sozialarbeiterinnen saugen sich seit Jahrzehnten ein Möchtegern- Verständnis aus den Fingern, und bleiben meist auf halbem Wege stehen. Hartz IV hat sich selbstständig gemacht und ist so in den Niedergang verwoben, dass jede Kontrolle ins Leere laüft.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten