Jobcenter: Kostenlose Stromspar-Checks (mit Hausbesuch)

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Umweltfreundlich und günstig

Gestern wurde dafür extra ein Stand im Wattenscheider Jobcenter im alten Rathaus, Friedrich-Ebert-Straße 7, aufgebaut. Zwei Stromsparberater standen Rede und Antwort und machten das neue Projekt publik. „Unsere Berater sind selbst Kunden des Jobcenters und wurden hier sechs wochenlang geschult“, berichtet Rohleder. Nach Abschluss der praktischen Weiterbildung folgt die Prüfung vor der IHK. Horst Demberg ist einer der Berater und für die Caritas aktiv: „Für den ersten Einsatz ist die Resonanz überraschend gut. Wir konnten zehn Hausbesuche vermitteln.“ Bei diesen werden zunächst alle elektronischen Geräte und Wasseranschlüsse überprüft. Anschließend werden die Daten ausgewertet und Sparpläne erstellt
Kostenlose Stromspar-Checks | WAZ.de
 
E

ExitUser

Gast
dieser mist machen in duisburg 1 euro jobber
stehn in duisburger JC drinne im eingang und sollen elos beraten

vll solte man daneben ein stand auf machen und auf die zustände drauf hinweisen das die tollen berater in sache strom gezwungen werden dieses zu machen
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
966
Bewertungen
430
dieser mist machen in duisburg 1 euro jobber

In Hannover auch. Das Projekt läuft auch schon ein paar Jahre. Anfangs wurde es so vorgestellt, als sollten diese Energiesparleute gezielt Elos beraten, denn wir sind ja sogar zum Stromsparen zu blöde :icon_dampf:

Die latschen also durch die Wohnung und erzählen, dein Kühlschrank sei zu alt und brauche zu viel Strom. Wo man die Kohle für einen neuen hernehmen soll, sagen sie nicht. Und überhaupt, du sollst Energiesparlampen verwenden, kein Stand-by laufen lassen usw. Tolle neue Erkenntnis. :icon_mued:

Sie berechnen auch den Stromverbrauch, wobei sie sich erfahrungsgemäß auch mal verrechnen...

Allerdings lassen sie Leuchtmittel für ca 60 Euro da, ob ich allerdings die Riesenbirne in super-hell-weiß haben will oder lieber eine andere, dass kann ich mir nicht aussuchen.

Ich kenne einige, die diesen "Service" in Anspruch genommen haben. Okay, jedem das seine. Aber bei mir macht keiner einen Hausbesuch. :icon_evil:
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Kenn ich noch von der besten Freundin meiner Frau, zur besten Freundin kamen 2 Energieberater samt Fernsehteam da wurden dann Glühbirnen gegen Energiesparlampen ausgetauscht, obwohl in den Lampen schon Energiesparleuchten drin waren.
Der Kühlschrank war zwar niegelnagel neu,aber schon viel zu alt.
Dem Herd erging es nicht besser.
Beide Geräte laufen heute 3 Jahre später immer noch, die Energiesparlampen wurden mittlerweile schon 2x getauscht.:icon_daumen::icon_party:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Kann mir das Interesse der JC an den Stromkosten nicht so recht erklären.....

Muss der Pöbel doch aus dem Regelsatz wuppen..... oder wollen die JC die Ersparnis etwa absetzen?

Und: Einen energetisch guten Kühlschrank (mal als Beispiel) muss man sich erst mal leisten können (Sparen ist also Luxus)....
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.896
Bewertungen
2.284
Kann mir das Interesse der JC an den Stromkosten nicht so recht erklären.....

Muss der Pöbel doch aus dem Regelsatz wuppen..... oder wollen die JC die Ersparnis etwa absetzen?

Und: Einen energetisch guten Kühlschrank (mal als Beispiel) muss man sich erst mal leisten können (Sparen ist also Luxus)....

Aber mit den gut 20 Euro für Strom komme ich zumindest nicht aus.
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.475
Bewertungen
1.592
Kann mir das Interesse der JC an den Stromkosten nicht so recht erklären.....

Naja, so spart sich das JC die Aussendienstmitarbeiter :icon_wink:

(zumindest würde es mich nicht wundern, wenn Schnüffeln zur "Energieberatung" dazugehört)
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Aber mit den gut 20 Euro für Strom komme ich zumindest nicht aus.

Und was soll ich da jetzt machen?

Kann ich dir auch nicht schön reden....

Der eine braucht € 150... der andere 10 € ......monatlich.

Wohl letztlich eine Frage des Anspruchsdenkens.....
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Naja, so spart sich das JC die Aussendienstmitarbeiter :icon_wink:

(zumindest würde es mich nicht wundern, wenn Schnüffeln zur "Energieberatung" dazugehört)

Liegt doch sehr nahe (Motto: Kommissar Zufall)

Tadaaaa:

Sanktions-/Versagungsbescheid..... nach §§ Blabliblubb SGB

Sie sparen Strom.... wir Bedarfe!

Die Energiewende muss auch eine soziale Wende sein!

Grund: Mehr elektrische Zahnbürsten als BG-Mitglieder!!!

Ihr JC:biggrin:

Als kleine Aufmerksamkeit ist in der Anlage ein Gutschein für eine Energiesparlampe beigefügt. Wir hoffen, dass das die Sanktion versüsst (oder Ihnen ein Licht aufgeht...hahahaha!)


Bleibt zu hoffen, dass die JC-MA dann klimaneutral anreisen...sonst bleibt ja der ökologische Zweck auf der Strecke !
 
E

ExitUser

Gast
Würde man die 20€ Strom wenigstens im Regelsatz verdoppeln, wäre mehr gewonnen.
Aber lieber schafft man wieder "Arbeitsplätze" und verpulvert das Geld für so nen Müll.
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.475
Bewertungen
1.592
Sanktions-/Versagungsbescheid..... nach §§ Blabliblubb SGB

Nun ja, wenn die "Berater" Berichte schreiben ala.....

Der/die als alleinstehende(r) gemeldete H4E könnte noch mehr Energie sparen, wenn er nur eine elektrische Zahnbürste statt der zwei vorhandenen benutzen würde :icon_wink:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Nun ja, wenn die "Berater" Berichte schreiben ala.....

Der/die als alleinstehende(r) gemeldete H4E könnte noch mehr Energie sparen, wenn er nur eine elektrische Zahnbürste statt der zwei vorhandenen benutzen würde :icon_wink:

Der gute Berater deutet das anders:

Aufgrund des Tatbestands, dass sich in der Unterkunft der Ein-Personen-BG im Sanitärbereich die Anzahl von zwei elektrischen Zahnbürsten feststellen lies

- Beweis: Fotos zu Wohnung/Sanitärbereich

muss man zu dem Schluss kommen, dass mittels Verschweigen wichtiger Tatbestände Leistungen aus dem SGB II in betrügerischer Weise erschlichen worden sind.

Ferner deutet die hochpreisige Produktqualität der elektrischen Zahnbürsten (Marke:OralB) sowie die hochwertige Ausführung (Akku-Modell nebst formschöner Ladevorrichtung) daraufhin, dass seitens der BG weitere Mittel neben dem Regelbedarf zur Verfügung stehen.

Ebenso lässt sich ausweislich der Fotos feststellen, dass auch hochwertige Kosmetika benutzt werden.

Ebenfalls lag dort auch Schmuck!

Anmerkung: Die Lumination des sanitären Bereiches erfolgt mittels teurer Leuchtmittel (Glühbirnen).

Im Ergebnis sind die Leistungen sofort zu versagen bzw. auch die zuständige Staatsanwaltschaft zu involvieren.

Ergänzend sollte das BG-Mitglied vorgeladen werden, um dann in einem Gespräch im Rahmen operativer Psychologie abzuklären, ob weitere Tatbestände vorliegen.
 

Bambi_69

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2007
Beiträge
681
Bewertungen
43
Hausbesuche sind immer mit Vorsicht zu genießen. Man sollte darauf, wenn irgend möglich, verzichten.
Ein Bekannten hat da diesbezüglich eine interessante Erfahrung gemacht, als er wegen einer bestimmten Sache einmal Akteneinscht nahm. Sein Außendienstmitarbeiter schien ein mehr oder weniger scharfe Beobachter gewesen zu sein, der zwar nur einen kaputten Schrank in Augenschein nehmen sollte, der jedoch nebenbei noch ganz andere Dinge, die nichts mit dem eigentlichen Grund seines Besuchs zu tun hatten, im Protkoll aufschrieb. So fanden sich dabei auch eine Auflistung der im Flur stehenden leeren Getränkeflaschenarten sowie die Beschreibung des "teilweise vertrockneten" Zustands der Blumentopfpflanzen wieder. Man muss hier nicht betonen, dass die Ausführungen in eine Richtung drifteten, die den Antragsteller offensichtlich in das Licht eines Bier trinkenden, unordentlichen und nachlässigen Menschen stellten. Dass die Topfpflanzen im Hausflur ihre Winterruhe hielten /und somit teilweise blattlos waren) und die "Bierflaschen" ehemals ein harmloses da alkoholfreies sehr süßes Malzgetränk beinhalteten, konnte dabei nicht berücksichtigt werden. Dabei schien der Besucher laut meines Bekannten eigentlich einen sehr angenehmen und freundlichen Eindruck gemacht zu haben. :icon_pause:
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.859
Bewertungen
10
Also je länger ich darüber nachdenke, war der Beitrag doch keine Satire.

Ich würde in meine Wohnung nie! unter keinen Umständen fremden Personen Zutritt gewähren.

Und schon gar nicht Leuten, die vom "Jobcenter" sind, oder von denen bezahlt werden!


"My Home is my Castle", leider fehlt ein Smiley mit einem Maschinengewehr, den ich hier verwendet hätte.:biggrin:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Ich hatte letzte Woche Besuch von einer angeblichen Stromfachverkäuferin... (war mir nicht sicher ob Sozialamt..)... ich lieeebe Dingdong ohne Termin oder sehr guten Grund!

Durch den Türspalt (Baseballkeule am Türrahmen, wenn man einen "Meinungsverstärker" braucht) gesagt ich mache meinen Strom selbst***..... ist ein Probe-Abo zu Spottpreisen möglich? Kann ich Überschüsse bei Ihnen einspeisen.... was vergüten Sie?

Sie zog dann ab.....


*** Ich nutze Stromanbieter nur für Spitzenlasten..also Waschmaschine, Herd,....

Alles andere wird mit Photovoltaik versorgt.... ohne, dass das aussieht wie in der Hobbythek-Bastelbude. Mein Abschlag sind wie in 2012 20,00€ (mit Guthaben aus 2012), habe es gelassen weil ich nicht weiß was die tolle Energiewende kosten wird.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Kann mir das Interesse der JC an den Stromkosten nicht so recht erklären.....

Muss der Pöbel doch aus dem Regelsatz wuppen..... oder wollen die JC die Ersparnis etwa absetzen?

Und: Einen energetisch guten Kühlschrank (mal als Beispiel) muss man sich erst mal leisten können (Sparen ist also Luxus)....

Dafür bekommen die Jobcenter doch

K O H L E

Oder hattest Du gedacht die machen das umsonst?


Es sind doch immer

P R O J E K T E

und die bringen viel Geld ein.


Wenn ich schon das Wort

P R O J E K T E

höre, wird mir schlecht.
 

Detmo2009

Elo-User*in
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
408
Bewertungen
53
Soso, da werden Elos gezwungen andere Elos zum Stromsparen zu verhelfen...

Mal davon abgesehen das die größten Leidtragenden der Energiewende die Geringverdiener und Arbeitslosen in diesem Land sind, finde ich es doch arg Dreist dass das JC über seltsam anmutende Projekte ihre "Kunden" zum Sparen verhelfen zu wollen.

Ich nehme einfach mal meinen Haushalt als Beispiel... Wir zahlen 89€ pro Monat an die Stadtwerke für Strom. Dabei haben wir keinerlei Geräte die unnötig wären. Standby und son gedöns vermeiden wir. Nur, wie spart man bei einem 15 jahre alten Kühlschrank? Einem fast 20 jahre altem E-Herd, oder einer Billigwaschmaschine die ebenfalls über 10 Jahre alt ist? Energiesparbirnen? Super... Hier und da haben wir die auch, nur reissen die nicht den Verbrauch der Haushaltsgeräte wieder heraus.

Aber es ist wohl zuviel verlangt den Strom in den ALG2 Satz einzubeziehen...
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Aufgrund des Tatbestands, dass sich in der Unterkunft der Ein-Personen-BG im Sanitärbereich die Anzahl von zwei elektrischen Zahnbürsten feststellen lies

- Beweis: Fotos zu Wohnung/Sanitärbereich

Zahnbürsten - Theorie. Fotos sind allerdings nicht erlaubt.

Eine rote Zahnbürste im Badezimmer weist auf Anwesendheit einer Frau in der Wohnung, eine blaue auf die eines Mannes

Steht(wahrscheinlich) in Diensthinweise..
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.312
Bewertungen
26.833
Demnächst kommt der Vorschlag, die Haare zu kürzen, damit man den Fön spart....:icon_pause:
 

Samsara

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
308
Bewertungen
595
Und überhaupt, du sollst Energiesparlampen verwenden. :icon_evil:

Soll ich? Will ich aber nicht!

Wenn mir das Jobcenter etwas "schenkt", z.B. Energiesparlampen, dann gehen bei mir alle Alarmlampen an. Das bin ich nicht gewohnt!

Und schon fällt mir spontan ein, dass diese ach so umweltfreundlichen Dinger völlig überteuert, hochgradig giftig und gesundheitsgefährdend sind.

Das scheint sich bei den Energieberatern der Jobcenter wohl noch nicht herumgesprochen zu haben.

Gehe mal davon aus, dass es nicht Ziel des Projektes sein soll, die Kundschaft auf diese Weise statistisch und biologisch zu entsorgen.

Sehenswerter Film zu diesem Thema:
Bulb Fiction - Glühbirne vs Energiesparlampe - YouTube
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Nananana!

Gerhard Schröder 2003 wird zitiert:

„Niemand wird es künftig gestattet sein’ (…) ‚sich zu Lasten der Gesellschaft zurückzulehnen’.“

:biggrin:

(Und wenn, dann nur im Schattenbereich einer Energiesparlampe)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten