Jobcenter hat Geldeingang von uns erhalten, wir wissen nichts davon

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Also, bekamen Post in der Stand, dass mein Mann ( jetzt Ex ),Ende Juli 660,80 an das Jobcenter in Nürnberg überwiesen hat ohne Verwendnugnszweck und wird das klären sollen.

Das Problem, warum sollten wir Geld ans JC zahlen, normalerweise ist es ja umgekehrt? Wie sollen wir das klären, ich habe nichts überwiesen und mein Mann auch nicht? Jemand Ideen? Die Tante meinte bissig, wir sollen das klären...
 


ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.502
Bewertungen
22.378
Hat evtl der Leistungsträger gewechselt...vom jc zum Sozialamt oder DRV, das die etwas verrechnet haben?

Ansonsten, würde ich um Rückerstattung auf mein Konto bitten...:icon_hihi:
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Hat evtl der Leistungsträger gewechselt...vom jc zum Sozialamt oder DRV, das die etwas verrechnet haben?

Ansonsten, würde ich um Rückerstattung auf mein Konto bitten...:icon_hihi:
Nicht das ich wüßte. Das Geld steht uns aber nicht zu, zumindest wissen wir nichts davon.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Dann frag nach welches Konto denn da was überwiesen hat.

Wenn das Konto euch gehört, dann eure Bank um Stornierung bitten nachden euch die Bank erklärt hat warum sie Überweisungen tätigt ohne eure Einwilligung.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Seepferdchen, nicht das ich wüsste. Wieso sollte es auch? Mein Mann weiß von nix, er hat kein Geld zurücküberwiesen und seine Bank angeblich auch nicht und auf dem Kontoauszug ist nichts zu sehen. Und der Betrag stimmt auch überhaupt nicht.

Dann frag nach welches Konto denn da was überwiesen hat.

Wenn das Konto euch gehört, dann eure Bank um Stornierung bitten nachden euch die Bank erklärt hat warum sie Überweisungen tätigt ohne eure Einwilligung.
Ich habe die Bank angeschrieben, die SB hatte keine Lust nachzugucken, die habe ich gefragt... Sie meinte bissig - klären sie das.
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe die Bank angeschrieben, die SB hatte keine Lust nachzugucken, die habe ich gefragt... Sie meinte bissig - klären Sie das.
Habt Ihr von der Trulla etwas schriftlich oder ist das alles nur Schall und Rauch? Die Trulla wird wohl der- oder demjenigen, die/der das in Wirklichkeit gezahlt hat, die Summe jetzt noch einmal pfänden wollen, nehme ich an.

Aber wenn von Euren Konten tatsächlich nichts abgegangen ist, dann würde ich den GF des JC nachweislich (!) anschreiben und verlangen, daß man in seinem Laden den Sozialdatenschutz achten und Euch nicht mehr mit den Angelegenheiten fremder Leistungsbezieher belästigen möge.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Zu Not könnte man ja die Kontoauszüge vorzeigen (was das Datum angeht).
Ich frage mich aber, ob das unsere Aufgabe ist zu klären woher die Ihren Geldeingang haben - bei uns ist ja nichts abgebucht worden!

Habt Ihr von der Trulla etwas schriftlich oder ist das alles nur Schall und Rauch? Die Trulla wird wohl der- oder demjenigen, die/der das in Wirklichkeit gezahlt hat, die Summe jetzt noch einmal pfänden wollen, nehme ich an.

Aber wenn von Euren Konten tatsächlich nichts abgegangen ist, dann würde ich den GF des JC nachweislich (!) anschreiben und verlangen, daß man in seinem Laden den Sozialdatenschutz achten und Euch nicht mehr mit den Angelegenheiten fremder Leistungsbezieher belästigen möge.
Die Trulla SB hat uns einen Brief geschrieben, daraufhin habe ich angerufen und ihr gesagt, dass bei uns nichts abgebucht worden ist. Sie meinte, es sei ein Geldeingang von meinem Mann gekommen..Die Frage ist wie sieht das auf dem Konto der Bank aus - ist das nur der BG-Nr. zugeordnet worden? Normalerweise steht doch da der Name, des überweisenden beim Empfängerkonto - wobei manchmal steht auch nur Gutschrift, aber warum mal so oder so, verstehe ich nicht. Vielleicht wollte uns jemand was Gutes tun und kannte unsere Kontonummer nicht und hat dann die vom Jobcenter angegeben mit dem Namen meines Mannes, dass wäre es..:). Wobei wir eh nichts davon hätten... Kurios ist es schon..
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.917
Bewertungen
3.606
Dann entschuldige dich doch für den Fauxpas und lasse dir das Geld mit einem lächeln zurück überweisen. :icon_lol:
 

doppelhexe

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
3.322
Bewertungen
2.184
Schön wäre es, aber dann sind es ja wieder Einnahmen und wird angerechnet :)
nöööö ... wenn ICH von meinem konto etwas ans mobcenter überweise und dann festgestellt wird, das des falsch gelaufen ist, weil die nix zu kriegen gehabt hätten ... dann ist die rücküberweisung auf MEIN konto keine einnahme... war und ist ja meins
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Solange du nicht weißt welches Konto da überwiesen hat.
Also bring erstmal in Erfahrung welche Kontonummer da was ans JC überwiesen hat. Das sollte das JC ja wissen.
Und erst wenn das eure ist, dann setzt eure Bank mal auf den Hosenboden.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
nöööö ... wenn ICH von meinem konto etwas ans mobcenter überweise und dann festgestellt wird, das des falsch gelaufen ist, weil die nix zu kriegen gehabt hätten ... dann ist die rücküberweisung auf MEIN konto keine einnahme... war und ist ja meins
Die können doch selbst sehen, von welchem Konto das kommt. Wäre einfach gewesen uns zu fragen, ob dies unser Konto ist. Hätten ja nur die erst paar Zahlen nennen brauchen. Warum wir uns jetzt kümmern sollen, keine Ahnung. Die Frau ist echt anstrengend und fies.

Solange du nicht weißt welches Konto da überwiesen hat.
Also bring erstmal in Erfahrung welche Kontonummer da was ans JC überwiesen hat. Das sollte das JC ja wissen.
Und erst wenn das eure ist, dann setzt eure Bank mal auf den Hosenboden.
Die Tante vom JC sagt aber WIR sollen uns kümmern - nur wir können den Auszug ja nicht sehen, und sehen kann nur SIE das. Bin mal gespannt, was die Bank in Nürnberg schreibt, habe die informiert!

Geheimnisvolle Geldeingänge beim Jobcenter......
 
E

ExitUser

Gast
Ich frage mich aber, ob das unsere Aufgabe ist zu klären woher die ihren Geldeingang haben - bei uns ist ja nichts abgebucht worden!
Nein, ist es nicht. Du hattest oben geschrieben, dass Dein "Mann ( jetzt Ex ), Ende Juli 660,80 an das Jobcenter in Nürnberg überwiesen hat". Ich gehe mal davon aus, daß der zumindest sein eigenes Konto hat, wenn Ihr geschieden seid und womöglich auch nicht mehr zusammen mit Dir wohnt.
Dann geht Dich das Ganze gar nichts an. Wenn Du nicht weißt, wo er sich aufhält, schick ihr den Wisch mit einer entsprechenden Anmerkung zurück. Die kann im Wege der Amtshilfe die Adresse kostenlos rauskriegen, Du hättest für die Anfrage beim EMA erstens keinen Grund und zweitens kein Geld.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Nein, ist es nicht. Du hattest oben geschrieben, dass Dein "Mann ( jetzt Ex ), Ende Juli 660,80 an das Jobcenter in Nürnberg überwiesen hat". Ich gehe mal davon aus, daß der zumindest sein eigenes Konto hat, wenn Ihr geschieden seid und womöglich auch nicht mehr zusammen mit Dir wohnt.
Dann geht Dich das Ganze gar nichts an. Wenn Du nicht weißt, wo er sich aufhält, schick ihr den Wisch mit einer entsprechenden Anmerkung zurück. Die kann im Wege der Amtshilfe die Adresse kostenlos rauskriegen, Du hättest für die Anfrage beim EMA erstens keinen Grund und zweitens kein Geld.
P123, du hast da was falsch verstanden. Das Jobcenter behauptet, mein Mann hätte Ende Juli Geld ans Jobcenter überwiesen ( warum sollte er ?), er weiß davon nix und wir sollen jetzt prüfen...Wir hatten immer eigene Konten und wir sind erst seit dem 10.08. getrennt und ich weiß auch wo er sich aufhält. Aber es ist trotzdem nicht unsere Aufgabe zu gucken, woher das Geld kommt auf deren Konto. Ich habe ja garnicht die Möglichkeiten, außer die Bank anzuschreiben. Die SB macht mich echt krank!
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
warum willst du das unbedingt klären?

Wenn es sich um das Konto deines Mannes handelt, von dem du ja scheinbar getrennt bist, dann lass er sich doch kümmern.
Warum hängst du dich da mit rein und läßt dich von der Tante da blöd anpampen...

ist seine Sache und soll er sich drum kümmern...er ist doch schon groß...und hat ein eigenes Konto..

du bist doch nicht seine Buchhalterin..

ich würde mir den Schuh nicht anziehen..soll er sich selber bewegen...

mach dir nen schönen Tag und lass andere ihre eigenen Sachen auf die Reihe bekommen...
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.502
Bewertungen
22.378
Meine Auskunft dazu wäre gewesen:

Das ist nicht meine Aufgabe, da das Geld nicht von mir ist. Basta.
Soll sie sich doch an das verursachende sb des jc wenden.
Nur weil in Recklinghausen plötzlich die Peitsche geschwungen wird, geht mich das doch nix an.

Hattet ihr irgendwann mal einen Vorschuss der Darlehen? Vielleicht hat das jc da mit der Rückzahlung gemauschelt und das ist nun das Resultat?

Wenn ich mir so die ständig wechselnden Einzelbeträge in der Überweisung bei der Zuordnung zu kommunalen und BA Beträgen anschaue, wird da geschummelt was das Zeug hält, um möglichst lange mit dem Geld arbeiten zu können.......
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Die können doch selbst sehen, von welchem Konto das kommt. Wäre einfach gewesen uns zu fragen, ob dies unser Konto ist. Hätten ja nur die erst paar Zahlen nennen brauchen. Warum wir uns jetzt kümmern sollen, keine Ahnung. Die Frau ist echt anstrengend und fies.
Mach doch einfach eine entsprechende Beschwerde an die internet Revision der BA, denn für derartige Ungereimtheiten und möglichen Schlampereien in den Finanzen sind die die übergeordnete Überwachungsabteilung.
Mailadresse ~> interne.revision@arbeitsagentur.de
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Meine Auskunft dazu wäre gewesen:

Das ist nicht meine Aufgabe, da das Geld nicht von mir ist. Basta.
Soll sie sich doch an das verursachende sb des jc wenden.
Nur weil in Recklinghausen plötzlich die Peitsche geschwungen wird, geht mich das doch nix an.

Hattet ihr irgendwann mal einen Vorschuss der Darlehen? Vielleicht hat das jc da mit der Rückzahlung gemauschelt und das ist nun das Resultat?

Wenn ich mir so die ständig wechselnden Einzelbeträge in der Überweisung bei der Zuordnung zu kommunalen und BA Beträgen anschaue, wird da geschummelt was das Zeug hält, um möglichst lange mit dem Geld arbeiten zu können.......
>Nein, kein Darlehen. Das Geld ist bei denen eingegangen, da waren wir noch eine BDG. Mein Ex hat mir seinen Kontoauszug geschickt, da ist nichts abgebucht worden und weshalb sollte er was zurückzahlen? Wir sind erst seit dem 10.08. getrennt, also diese Woche. Es ist doch auch nicht seine Aufgabe, denn er hat ebenfalls nichts überwiesen. Das JC hat doch mehr Möglichkeiten. Die können doch Ihre Bankdaten einsehen und gucken, welches Absenderkonto es war.

Mach doch einfach eine entsprechende Beschwerde an die internet Revision der BA, denn für derartige Ungereimtheiten und möglichen Schlampereien in den Finanzen sind die die übergeordnete Überwachungsabteilung.
Mailadresse ~> interne.revision@arbeitsagentur.de
Gute Idee - ich denke, es lag mal wieder an unserer verpeilten SB. Mal sehen, was die Bank schreibt !
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Hier die Lösung: Nachdem ich heute mit dem netten Herrn aus Nürnberg gesprochen habe und er versucht hat mir zu helfen, alles durchwühlt hat nach dem Zahlungseingang, kam dann heraus, dass es aus unserer Dienststelle kommen muss, also aus dem hiesigen Jobcenter - demnach muss es ja wohl von unserer Sachbearbeiterin selbst gekommen sein - irgendeine Verrechnung. Die Frau treibt mich echt in den Wahnsinn und zur Strafe, sage ich jetzt nichts, sie soll es selbst rausfinden. Der Mann war auch erstaunt, warum wir uns darum kümmern sollen.

Unser SB ist zum schreien, mal sehen was sie als nächstes verzapft. :icon_mrgreen:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.502
Bewertungen
22.378
- irgendeine Verrechnung
Ich sag ja, die mauscheln soviel, es sie den Überblick verlieren....wer weiss wessen Kontonummer sie zur Auszahlung benutzt hat....:wink:
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Ich sag ja, die mauscheln soviel, es sie den Überblick verlieren....wer weiss wessen Kontonummer sie zur Auszahlung benutzt hat....:wink:
<Meine SB ist eh verpeilt! Egal, ich lasse die mal zappeln. Kann mir ja mit Sanktion drohen, wenn ich mich nicht kümmere ;-).
 


G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
ein Irrtum die Erstattung eines Bankirrläufers kann nicht als Einkommen gewertet werden. Wenn SB eien Zahlung nicht zuordnen kann, dann besteht bei JC wohl kein Rechtsanspruch auf diesen Betrag. Damit ist dieser auszukehren. Bankdaten sind bekannt. SBG hat nicht zu fragen, nur auszukehren.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten