Jobcenter grade vor der Tür!?!?!?!

Leser in diesem Thema...

Kleinesluechen

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
157
Bewertungen
9
Klingelts grade bei mir an der Tür, ich so Hääää?! Kommt sonst nie einer...
Jobcenter!!!

"Ja guten Tag Frau D., die Frau S. schickt mich, sie haben vor einigen Wochen Küchenmöbel (er meint das bisschen Schrank mit Herd) bekommen und nicht einbauen lassen, und da wollten wir jetzt mal überprüfen was sie so da haben " (Der war ganz nett, aber erstmal weiter im Text)

Ich so:

"1. ist mein Mitbewohner nicht da, daher kann ich Sie sowieso nicht reinlassen (hätte ich in dem Fall auch so nicht) und 2. habe ich die Sachen auch verkauft da mein Mitbewohner eine RICHTIGE Küche gekauft hat und ich ihm das Geld dazu gegeben habe"

Ja hat er dann auch so aufgenommen, war er auch nicht böse drum oder so, er gibt das weiter. Hat mich auch drauf hingewiesen das ich ihn nicht reinlassen muss!!

Jedenfalls:
Die gute Frau S. hat ja bei der ersten (und letzten) Wohnungsbesichtigung durch ihre Mitarbeiterin festgestellt das ich wohl ne Küche brauche!

Was ich mit den Sachen mache kann ihr doch Exkrementgal sein?

Ich frag mich eh woraus ich spülen soll.... der gehe ich ab heute auffen Sack das selbiger qualmt.

Warum FRAGT DIE MICH NICHT EINFACH???
 
E

ExitUser

Gast
Du hast ihn ja eh nicht rein gelassen ...wieso um alles in der Welt erzählst du dann was du mit dem Schrank gemacht hast ?
Da ist Stress wieder vorprogrammiert:icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
Du hast ihn ja eh nicht rein gelassen ...wieso um alles in der Welt erzählst du dann was du mit dem Schrank gemacht hast ?
Da ist Stress wieder vorprogrammiert:icon_neutral:

Wenn Quittungen über den Kauf und Verkauf vorliegen, nicht. Also zumindest kann man so dem eventuell aufkeimendem Stress begegnen. :biggrin:

Vermögnsumwandlungen kann Hartzi machen, wie er will, solange kein Gewinn und dadurch Einkommen entsteht
 

alexander29

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Das könnte, ohne rechtliches Wissen, nach hinten losgehen.
Du hast vom JC Sachen bekommen, die du brauchst, weil du sie nicht hast (unabhängig wie viel und welche Qualität).

Dann hast du diese Sachen verkauft und den Erlös einer fremden Person zur Verfügung gestellt, damit er sich Eigentum kaufen kann.
Du hast daran kein Eigentum.
Du sprichst ja von einer WG .

Was rechtlich daraus werden kann, weiss ich nicht; ich ahne aber, dass da noch viel auf dich zukommen wird.

Es gibt ja verschiedene Straftatbestände, die reichen von Sozialbetrug bis zum Erschleichen von Leistungen usw.
Was für Straftatbestände hier greifen könnten, kann nur ein RA oder rechtskundige User sagen.
 

Kleinesluechen

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
157
Bewertungen
9
Halt stop moment...
Also:
Die Küchenmöbel gab es ja nur als Sachleistung. Hätte es Geld gegeben hätten wir genauso zusammen geschmissen.
Somit musste ich mir das Geld erst beschaffen!!!


Und die ARGE weiß das, weil da ein Herd bei ist und den hätte ein Fachmann installieren müssen. Die Firma ELHA konnte mit denen also nur die Lieferung und die Möbel abrechnen jedoch keine Montage da ich die nicht unterschrieben habe!!

Da hat sich meine SB eben gewundert und den Schnüffeldienst geschickt.

Und erschleichen von Leistungen oder Sozialbetrug ist es ja nicht, das Geld ist zu 100 % in benötigte Küchenmöbel geflossen, wir haben das von seiner seite halt eben komplett etwas günstiger bekommen und brauchten daher das Geld aus den Möbeln, ist doch nicht verwerflich?!
 

ZynHH (R.i.P.)

0
StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
19.412
Bewertungen
25.000
Und erschleichen von Leistungen oder Sozialbetrug ist es ja nicht, das Geld ist zu 100 % in benötigte Küchenmöbel geflossen, wir haben das von seiner seite halt eben komplett etwas günstiger bekommen und brauchten daher das Geld aus den Möbeln, ist doch nicht verwerflich?!
Nun stell dir mal vor, ihr kommt nicht mehr miteinander aus.... du ziehst aus...neue wohnung .. neue Küche.
Und nu?
Da stehst Du wieder ohne Küche da. Oder dein Mitbewohner?

Wie willste dass denn Regeln?
 

warpcorebreach

0
1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
1.925
Bewertungen
478
Halt stop moment...
Also:
Die Küchenmöbel gab es ja nur als Sachleistung. Hätte es Geld gegeben hätten wir genauso zusammen geschmissen.
Somit musste ich mir das Geld erst beschaffen!!!


Und die ARGE weiß das, weil da ein Herd bei ist und den hätte ein Fachmann installieren müssen. Die Firma ELHA konnte mit denen also nur die Lieferung und die Möbel abrechnen jedoch keine Montage da ich die nicht unterschrieben habe!!

Da hat sich meine SB eben gewundert und den Schnüffeldienst geschickt.

Und erschleichen von Leistungen oder Sozialbetrug ist es ja nicht, das Geld ist zu 100 % in benötigte Küchenmöbel geflossen, wir haben das von seiner seite halt eben komplett etwas günstiger bekommen und brauchten daher das Geld aus den Möbeln, ist doch nicht verwerflich?!

du kannst es drehen und wenden wie du willst. du hättest ebend um bargeld kämpfen müssen. so wie das jetz gelaufen ist, ist der ärger vorprogrammiert und meines erachtens auch zu recht. ich denke niemand will sich über dich lustig machen aber es gibt hier einige punkte die man möglicherweise hätte anders lösen konnen.
 

HimbeerTony

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
25 Apr 2010
Beiträge
885
Bewertungen
454
Hi,

also mit ganz viel Glück passiert garnichts (wegen Bürokratie und so), mit viel Pech mußt Du den Erlös zurückzahlen und wirst noch wegen Betruges verurteilt. Dann kannst die andere Küche auch schon mal versilbern, um die Geldstrafe zu bezahlen.
Wahrscheinlich passiert irgendetwas dazwischen.

Nun bin ich nicht der Moralapostel, aber so richtig durchdacht war das nicht. Hättest doch die Schränke samt Herd erstmal in den Keller stellen können, bis Gras über die ganze Angelegenheit gewachsen ist. Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen.

Grüße !
 

Kleinesluechen

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
157
Bewertungen
9
Ja die Sachen stehen ja auch noch im Keller.......
bzw ein Schrank hängt wirklich und der Herd und der unterschrank stehen im Keller. Sobald das zeug weg ist kriegt mein Mitbewohner das zu der Küche dazu und fertig, aber keiner kauft diesen häßlichen Herd.......

Und ich hab nach möglichkeiten gesucht (siehe anderer Thread) aber sachleistung ist in diesem fall nunmal Sachleistung!!!
 

HimbeerTony

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
25 Apr 2010
Beiträge
885
Bewertungen
454
Ja die Sachen stehen ja auch noch im Keller.......
bzw ein Schrank hängt wirklich und der Herd und der unterschrank stehen im Keller. Sobald das zeug weg ist kriegt mein Mitbewohner das zu der Küche dazu und fertig, aber keiner kauft diesen häßlichen Herd.......

Und ich hab nach möglichkeiten gesucht (siehe anderer Thread) aber sachleistung ist in diesem fall nunmal Sachleistung!!!

:biggrin: Ja, das ist wohl wahr, aber Du darfst die doch ohne Rücksprache nicht einfach so verscheuern, Du hast daran kein Eigentum erworben! Das grenzt ja schon an Hehlerei!
Mein Tipp: Heb die wenigstens solange auf, bis die JC -Spezies die Sache abgearbeitet haben ! Sonst ist der Ärger vorprogrammiert und da legt man ja eigentlich keinen Wert drauf...

Grüße !
 

Kleinesluechen

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
157
Bewertungen
9
Ja mach ich, steht ja noch gut eingepackt im Keller!!

Die kriegen morgen von mir ein Schreiben das ALLE ARGE mitarbeiter und die leute die sie beauftragen ab sofort absolutes Hausverbot haben und nur noch die Polizei mit gerichtsbeschluss kommen darf, langsam hat das mal ein Ende, die meinen echt sie können jetzt zwei mal die woche bei uns einwandern wegen irgendwas.... pff...
 
E

ExitUser

Gast
Du hast ihn ja eh nicht rein gelassen ...wieso um alles in der Welt erzählst du dann was du mit dem Schrank gemacht hast ?
Da ist Stress wieder vorprogrammiert
Frisch beantragt, bewilligt bekommen und dann verkauft
Oha das riecht nach Ärger, ob nun zu recht oder unrecht.
Das könnte, ohne rechtliches Wissen, nach hinten losgehen.
Du hast vom JC Sachen bekommen, die du brauchst, weil du sie nicht hast (unabhängig wie viel und welche Qualität).
......Was rechtlich daraus werden kann, weiss ich nicht; ich ahne aber, dass da noch viel auf dich zukommen wird.

Es gibt ja verschiedene Straftatbestände, die reichen von Sozialbetrug bis zum Erschleichen von Leistungen usw.
Was für Straftatbestände hier greifen könnten, kann nur ein RA oder rechtskundige User sagen.
Yap, zu viel gesagt. Somit hat sich der TE selbst ins Abseits geschossen und den WG Mitbewohner ebenfalls.
du kannst es drehen und wenden wie du willst. du hättest ebend um bargeld kämpfen müssen. so wie das jetz gelaufen ist, ist der ärger vorprogrammiert und meines erachtens auch zu recht. ich denke niemand will sich über dich lustig machen aber es gibt hier einige punkte die man möglicherweise hätte anders lösen konnen.
Hi,
also mit ganz viel Glück passiert garnichts (wegen Bürokratie und so), mit viel Pech mußt Du den Erlös zurückzahlen und wirst noch wegen Betruges verurteilt. Dann kannst die andere Küche auch schon mal versilbern, um die Geldstrafe zu bezahlen.
Wahrscheinlich passiert irgendetwas dazwischen.
:biggrin: Ja, das ist wohl wahr, aber Du darfst die doch ohne Rücksprache nicht einfach so verscheuern, Du hast daran kein Eigentum erworben! Das grenzt ja schon an Hehlerei!
Mein Tipp: Heb die wenigstens solange auf, bis die JC -Spezies die Sache abgearbeitet haben ! Sonst ist der Ärger vorprogrammiert und da legt man ja eigentlich keinen Wert drauf...

Grüße !

Das hört sich alles toll an. Sogar Sozialbetrug :icon_neutral: Wo bitte gibt es denn dafür eine rechtliche Grundlage ?
Es mag ja Streß geben weil der SB jetzt glaubt er könne etwas machen aber ohne die rechtliche
Grundlage wird Ihm das nicht gelingen.

Wenn Quittungen über den Kauf und Verkauf vorliegen, nicht. Also zumindest kann man so dem eventuell aufkeimendem Stress begegnen.
Vermögensumwandlungen kann Hartzi machen, wie er will, solange kein Gewinn und dadurch Einkommen entsteht

Genau so ist es !!! Wenn die Sachleistung erbracht ist oder bei Barleistung der Kauf nachgewiesen ist
sind die Sachen Eigentum des TE und er alleine entscheidet was er damit macht. Verkaufen, Anmalen,
auf den Müll schmeißen etc. alles seine Sache.
Nur nochmals wird er die Erstaustattung für die Küche nicht bekommen.
Noch sind wir nicht ganz so versklavt das wir SB bei jedem Pups fragen müssen !!! :icon_evil:
 

Kleinesluechen

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
157
Bewertungen
9
Richtig.

Die Bedürftigkeit wurde FESTGESTELLT und die Sachen damit in vollem Umfang (hahahaha) bewilligt. Ob ich mir den Herd jetzt ins Wohnzimmer stelle oder den Schrank als Couchtisch nehme sollte mein Problem sein.

Und ich habs ja wirklich nicht anders gemacht als wie beschrieben, von irgendwas muss ich ja kochen !!!
Und für Lieferservice reicht mein Budget grade nicht :D :D
 

Faibel

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
866
Bewertungen
271
wenn die sachen noch da sind, dann lass sie auch da - erstmal! besser ist besser!

und dann machst du mit deinem kumpel nen kaufvertrag über die küche. 500 euro, ratenzahlung 10 euro/monat, quittungen schreiben.

begründen tust du das mit dem müll der dir als sachleistung gewährt wurde, dir aber nicht gefiel und du ne vernünfige küche haben wolltest. der müll steht noch im keller und kann von der arge wieder abgeholt werden.

so kann man dir kein "verschieben" vorwerfen. sollten sie tatsächlich die sachen wieder abholen, dann reichst du den kaufvertrag der küche ein. :)

wenn nicht, vertickerst du die sachen wenn gras darüber gewachsen ist.
 
E

ExitUser

Gast
Richtig.

Die Bedürftigkeit wurde FESTGESTELLT und die Sachen damit in vollem Umfang (hahahaha) bewilligt. Ob ich mir den Herd jetzt ins Wohnzimmer stelle oder den Schrank als Couchtisch nehme sollte mein Problem sein.

Und ich habs ja wirklich nicht anders gemacht als wie beschrieben, von irgendwas muss ich ja kochen !!!
Und für Lieferservice reicht mein Budget grade nicht :D :D

Theoretisch könntest du die ganzen Sachen zerlegen, anmalen, neu zusammenstellen und etwas völlig Neues daraus bauen - es gehört ja dir!
 
E

ExitUser

Gast
Ähm, doch, es ist Betrug:

Ihr brauchtet etwas und habt das beantragt (Erstaustattung?) und bekommen als Sachleistung.

Doch anstelle die Sachen zu nutzen, habt ihr sie verkauft und Geld damit gemacht. Ihr habt dem JC nicht mitgeteilt, dass Ihr Einnahmen hattet.

Was von dem Geld letztendlich gekauft wurde, ist dabei völlig wurscht.
 

HimbeerTony

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
25 Apr 2010
Beiträge
885
Bewertungen
454
Genau so ist es !!! Wenn die Sachleistung erbracht ist oder bei Barleistung der Kauf nachgewiesen ist
sind die Sachen Eigentum des TE und er alleine entscheidet was er damit macht. Verkaufen, Anmalen,
auf den Müll schmeißen etc. alles seine Sache.
Nur nochmals wird er die Erstaustattung für die Küche nicht bekommen.
Noch sind wir nicht ganz so versklavt das wir SB bei jedem Pups fragen müssen !!! :icon_evil:

Wo steht das ??
Ist jetzt nicht unbedingt mein Fachgebiet, aber es ist anzunehmen, dass erbrachte Sachleistungen zweckgebunden sind.

Grüße !
 

Kleinesluechen

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Aug 2011
Beiträge
157
Bewertungen
9
Jain....
Als es bewilligt und geliefert wurde war es mein Eigentum.

Ich kann privat alles verkaufen was ich will, meinen alten Mp3 Player oder den alten Fernseher von Omi,
Außerdem wurde es ja zweckmäßig genutzt!! Das würde jeder Richter so anerkennen, bin ich mir zumindest sicher!!

Das mit der Küche und Kaufvertrag werden wir mal so machen, ja, das ist ne gute Idee.. aber abholen sollen sie es hier nur gegen Geldleistung!!!
 
E

ExitUser

Gast
der müll steht noch im keller und kann von der arge wieder abgeholt werden.

so kann man dir kein "verschieben" vorwerfen. sollten sie tatsächlich die sachen wieder abholen, dann reichst du den kaufvertrag der küche ein. :)

wenn nicht, vertickerst du die sachen wenn gras darüber gewachsen ist.
Warum sollte der TE sein Eigentum dem Jokecenter schenken ?

Ähm, doch, es ist Betrug:
Ihr brauchtet etwas und habt das beantragt (Erstaustattung?) und bekommen als Sachleistung.
Doch anstelle die Sachen zu nutzen, habt ihr sie verkauft und Geld damit gemacht. Ihr habt dem JC nicht mitgeteilt, dass Ihr Einnahmen hattet.
Was von dem Geld letztendlich gekauft wurde, ist dabei völlig wurscht.
Es ist eine einmalige Beifilfe. Es wird geprüft ob eine Anspruch besteht und wenn ja dann wird die Beihilfe
bewilligt. Nach Erhalt ob als Bar oder Sachleistung geht die Erstaustattung selbstverständlich in das
Eigentum des TE über. Bei der Barleistung muss er allerdings den Kauf der Sachen nachweisen. Was
er danach damit macht ist seine Sache. Es ist auch bei einem Verkauf keine Einkommen sondern genau
wie wenn man alte Sachen über Ibähh verkauft Vermögensumwandlung !!

Wo steht das ??
Ist jetzt nicht unbedingt mein Fachgebiet, aber es ist anzunehmen, dass erbrachte Sachleistungen zweckgebunden sind.
Grüße !
Nicht die Sachleistunge sind zweckgebunden sondern die Barleistungen. Wenn der TE eine Küche
als Sachleistung erhält ist der Zweck erfüllt.
Bei der Barleistung muss er wie schon gesagt den Kauf nachweisen.

------
Nachtrag: Selbst bei der Barleistung liegt es am JC . Als wir diese Barleistung für 3 Personen erhalten
haben habe ich gefragt ob ich dann mit Quittungen nachweisen muss das ich dies Sachen auch gekauft
habe. Antwort meines SB : Nein das ist Ihre Sache was Sie mit dem Geld machen !!! Wenn Sie was anderes dafür
kaufen können Sie allerdings nicht nochmal kommen und sagen Sie haben z.B. keine Küche. Diese wurde
Ihnen bezahlt und dann müssen Sie sehen wie sie klar kommen !!!
 

Faibel

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
866
Bewertungen
271
@janis

von verschenken war da nicht die rede. sondern von abholen und dann die rechnung nachreichen. :)
 
E

ExitUser

Gast
@janis

von verschenken war da nicht die rede. sondern von abholen und dann die rechnung nachreichen. :)

Du hast geschrieben:

"der müll steht noch im keller und kann von der arge wieder abgeholt werden."

Der "Müll" gehört aber dem TE und nicht dem Jokecenter !!!
Also warum soll er das dem Jokecenter schenken ???
 
Oben Unten