Jobcenter geht nicht ans Telefon - Nur der AB - "Nennen sie uns Ihr Anliegen - wir rufen sie zurück"

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Tom Jerkin

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 August 2016
Beiträge
17
Bewertungen
0
Hallo

Ich würde gerne wissen, ob dies Rechtens ist, dass das Jobcenter nicht mehr erreichbar ist, sondern nur durch Anfrage über den Anrufbeantworter um Rückruf gebeten werden kann.
 

Aurora

Elo-User*in
Mitglied seit
13 März 2018
Beiträge
144
Bewertungen
11
Ist bei mir seit Jahren schon Standart. Der Rückruf erfolgt im Schnitt binnen weniger Stunden.
Hinterlass einfach deine Rufnummer und Namen auf dem AB und den Rest klär im Rückruf.
Die Agentur ist gleich noch besser. Die arbeitet seit langem mit einem externen Callcenter zusammen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Interessant, wahrscheinlich die Rache, weil man die eigene Telefonnummer nicht preisgeben möchte?

Ich kenne das von Hotlines aber auch so, dass dort Mitarbeiter sitzen, die nur Standardfragen beantworten können und dann auf Rückruf drängen.

Direkt weiterverbunden wird man heutzutage nicht.

Ich sage dann immer, dass ich angerufen habe, damit man mir hilft und ich keine Lust habe jetzt für einen Rückruf ständig bereitzustehen, wenn mein Gesprächspartner meint Zeit zu haben.

Wenn man mir einen Zeitrahmen anbietet, biete ich an, dann auch anzurufen.

Alles natürlich nur dort, wo ich aus bestimmten Gründen meine Nummer nicht preisgeben möchte.

Für knifflige Fälle habe ich eine separate Nummer.
Bin gerüstet für alle Fälle.

Mir leuchtet aber ein, dass ich mich nicht beschweren kann, wenn mein Gegenüber genauso handelt wie ich. ;-)
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
Wenn es um wichtige Angelegenheiten geht sollte man das alles schriftlich abklären, die anruferei bringt nix wie ärger.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.424
Bewertungen
8.590
Boah.. Mensch versucht tunlichst zu vermeiden, mit den JC telefonisch zu kummunizieren..

Das habe ich mal irgendwo im ungeschriebenen Anti-H4-Gesetz gelesen..

Schreib mal wieder (Alter Werbespruch der Post) :icon_mrgreen:
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Naja, manchmal kann es trotzdem vorkommen, dass man den schnellen Kanal benötigt.

Kommt immer auf den Fall an.

Vom Grundsatz stimme ich Euch natürlich zu.
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Hast du mal ein Beispiel, weil mir fällt so spontan nix ein was mir nicht auch hier im Forum beantwortet würde?

Geld wird nicht überwiesen und ich weiß nicht wieso.
Welcher Hellseher hier kann mir das erklären?

Schwarmintelligenz ist gut, aber der gesunde eigene Verstand sollte nicht aussetzen.

Und da Du es ansprichst:
Theorie und Praxis kannst Du manchmal auch live hier mitverfolgen.

Nicht falsch verstehen, am Ende mag man Recht haben und evtl. auch Recht zugesprochen bekommen, dank der Helfer hier.
So absolut wie Du das darstellst, ist das aber eben nicht.

Behaupten auch die wirklich kompetenten hier im Forum nicht.
Die tendieren eher dazu Tipps zu geben, aus denen man sich bedienen und auf den Einzelfall bezogen handeln sollte.

Leider denken manche eher Richtung vorgefertigter Handlungsanweisungen.

Nun mal zur Eingangsfrage: Warum sollte das nicht erlaubt sein?
Ist zwar für den Anrufer unschön, aber zwingen kann man das JC kaum.

Sowas sollte eher von Verbänden etc. als mangelndem Service angeprangert werden.
Betrifft dann natürlich die Foristen hier nicht, da ja nicht mit JC telefoniert wird. ;-)
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.424
Bewertungen
8.590
Der einzige Fall, wo ich das JC am Ohr ertragen könnte, wenn ich gerade einen Arbeitsvertrag unterschrieben
habe und dem JC sagen kann "Ich nehme morgen eine Tätigkeit auf, bitte leiten Sie alles schriftliche dazu in die
Wege".. Vielen Dank und Tschüss.

Solange sich ein SB nicht darüber freuen kann, einen Hilfebedürftigen wegen Jobaufnahme weniger zu haben,
kann man sich auf Telefonate middem JC so gut verlassen, wie eine Kuh Klavier spielen kann..

Knete noch nicht auf dem Konto ? Mit dem letzten Kontoauszug zum JC und fordern.. Telefonieren kann man viel
mit denen und bringt oft nichts außer möglichen Ärger..

Und zu Deiner Anfangsfrage, ob es rechtens ist, sich vom AB nach der Tel. aushorchen und dann abwimmeln
zu lassen sage ich dazu "sie erlauben es sich einfach"..

Wurde schon mal dagegen vorgegangen und mussten Telefonlisten offenbaren.. Doch das ist schon
lange (2007) her und das JC ist ein typischer Widerholungstäter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten