Jobcenter für Schwerbehinderte (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Regentrommel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 April 2015
Beiträge
28
Bewertungen
3
Guten Abend,

ich soll fortan vom speziallisierten Bereich für Schwerbhinderte betreut werden, weil ich einen GdB von 50 habe. Leider konnte ich bisher nur sehr allgemeine Informationen finden.

Was ändert sich konkret? Ich habe null Informationen dazu und wurde mehr oder weniger vor vollendete Tatsachen gestellt.

Welche Nachteile könnten sich ergeben?

Kann ich das auch ablehnen?

Was passiert, wenn ich von 50 auf 40 Grad rutsche?


Viele Fragen... Ich hoffe, Ihr könnt mir weiterhelfen.
Danke!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Hier in Hamburg gibt es z.B. so ein Jobcenter. Ich war damals dort und habe keine negativen Erfahrungen gemacht. Es schien, dass die Mitarbeiter im Vermittlungsteam besser ausgebildet waren und besser auf die speziellen Bedürfnisse eingehen konnten. Ansonsten war das aber wie bei den anderen JC auch.
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.402
Bewertungen
425
Als ich bei unseren Jobcenter in der Reha Abteilung war, war das wie Urlaub, im Vergleich zu den ´normalen´ Vermitlungsablauf.
Man konnte Maßnahmen ohne Konsequenzen entweder gar nicht erst antreten, oder sofort diese beenden.
Ich bekam einen Sozialarbeiter an die Seite gestellt, dieser war bei jeden Termin mit anwesend, so zu sagen als mein Beistand, hat sich notizen gemacht.
Auch wenn ich auf einer andren Behörde einen Termin hatte, ein Anruf genügte und er war da.
Das waren meine Erfahrungen.
 

Regentrommel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 April 2015
Beiträge
28
Bewertungen
3
Danke für die Antworten. Dann bin ich beruhigt. Ich habe übrigens nur einen Anruf und keinen Brief erhalten.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Du musst aber nur auf Schriftliches reagieren.
 
Oben Unten