Jobcenter fragt woher die Bareinzahlung kommt.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sporty90

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 März 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo,

Ich habe ein kleines Problem, wusste überhaupt nicht das eine solche Kleinigkeit zu Problemen führen kann.

1: Mir wurde vor Monaten 150 Euro überwiesen, leider konnte ich gerade keine Anfaben machen woher das Geld kam, ich erklärte dem Sachbearbeiter das ich es jetzt so auf die schnelle nicht wüsste, was auch wirklich stimmt, es wurdw auch kein Verwendungszweck angegeben. Zuhause habe ich dann länger darüber nachgedacht und mir fiel wieder ein, dass ich eine Gitarre verkaufte, einfach weil ich es mal lernen wollte und kein Interesse mehr hatte, muss ich ja nicht zuhause stehen lassen.

2: Ich habe vor ein paar Wochen 350 Euro bei der Bank eingezahlt, dabei handelte es sich vorrangig um Kleingeld welches in meiner großen 3 Liter Flasche gesammelt wird.

Der Sachbearbeiter markierte diese Punkte Farbig und sagte mir das man wegen diesen beiden Punkten bestimmt noch nachfragen wird.

Habe ich ärger bzw keine Leistungen zu erwarten ? Das würde ich krass finden, dass ich ein Produkt, welches ich bezahlte, wieder veräußern möchte sollte verständlich sein.

Genauso mit dem Einzahlen von einmaligen 350 Euro, ich arbeite weder schwarz noch gehe ich einer anderen Beschäftigung nach, es handelte sich einfach um Geld welches über einen langen Zeitraum angespart worden ist, von der Freigrenze bin ich auch Meilenweit entfernt.
 

Vetter aus Dingsda

Elo-User*in
Mitglied seit
16 April 2019
Beiträge
44
Bewertungen
38
Moin!
Den Gitarrenverkauf würde ich persönlich als Vermögenswandlung erklären und als Sachbearbeiter auch so betrachten.

Das gewaltige Barvermögen hättest du Schlingel natürlich angeben müssen. Aber in ein unzerklopptes Schwein kann man ja nicht gucken.

Kerstin war schneller.(y)
 

sporty90

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 März 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Alles klar, habe ich denn etwas zu befürchten ?
Das mit den 350 euro ist einfach Zustande gekommen da ich nicht so häufig Kleingeld zur Bank bringe, hat sich einfach so angesammelt.

Der Sachbearbeiter wurde auch sehr misstrauisch weil ich nicht wusste woher diese 150 euro gekommen sind, wie gesagt, ich wusste es so auf die schnelle wirklich nicht, ist mir erst zuhause wieder eingefallen.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.771
Bewertungen
4.391
Und Geld aus dem Sparschwein aufs Konto einzuzahlen, ist auch nict verboten.
Vor allem auch deshalb, weil der ELO angehalten wird selbst Rücklagen für etwaige Anschaffungen bilden zu müssen. Wo dann diese Beträge gesammelt werden, ob auf einem Konto oder in einem Sparstrumpf zu Hause sollte erst einmal unerheblich sein.

Der Bareinzahlende sollte aber unbedingt auf dem Einzahlungsbeleg genau aufführen, woher das Kapital stammt
.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Ich beziehe kein Hartz, also nur aus der Ferne.
Ob berechtigt oder nicht, ist es nicht etwas ungeschickt dem (darauf nur lauernden) SB solche offenen Flanken zu liefern?
Sollte man sich nicht seinem Moneymanagement entsprechend anpassen?
 

sporty90

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 März 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
@ Ottokar: Stimmt schon, habe ich draus gelernt, allerdings machte ich mir keine Gedanken und wollte nur mein gesammeltes Geld abgeben, ich glaube rein rechtlich bin ich auf der sicheren Seite, ich bin Meilenweit von der Freigrenze entfernt und zahlte einmalig 350 Euro ein.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.771
Bewertungen
4.391
Sollte man sich nicht seinem Moneymanagement entsprechend anpassen?
Allgemein halten es viele ALG-2 - ELO so, dass das Konto nur auf einen geringen Positivwert gehalten wird. Nur für die geplante Abbuchungen wird der Kontostand zeitnah höher gehalten. Insofern ist auch als normal, wenn hin und wieder Bareinzahlungen für zu erfolgende Überweisungen oder Käufe per Lastschrift erfolgen.
.
 
G

Gelöschtes Mitglied 65997

Gast
Deine persönliche Freigrenze hast du mit deinen Angaben beim Erstantrag gesteckt. Ist dein Kontostand irgendwann bedeutend höher, wird der Sachbearbeiter stutzig. Sozialgelder sollen ja nicht genutzt werden, um sich Kapital zu schaffen, sondern um deinen Lebensunterhalt zu bestreiten.;)
Du liegst vollkommen falsch! Wenn du keine Ahnung hast, bitte einfach still sein. Falschantworten oder Angstantworten helfen dem Fragesteller und auch anderen Betroffenen nicht weiter, im Gegenteil.

Mit Leistungen von Hartz4 kann man machen was man will. Man kann auch alles oder fast alles ansparen, egal für was ausgeben das ist egal. Man soll sogar sich was ansparen damit man keine weiteren Leistungen oder Darlehen wenn z.B. mal was kaputt geht, man Kleidung braucht etc. pp beantragen muss.

Weiterhin kann ein Hartz4 Empfänger sich kein großes Kapital erwirtschaften. Verkäufe aus seinem Privatbesitz ist Vermögensumwandlung, sofern kein Provit daraus geschlagen wird. Cent Stücke z.B. nach Einkäufen zu sammeln und dann einzuzahlen genauso wenig ein Problem. Wie du siehst kann man mit dem Geld machen was man will. Ja auch für das Rotlichtmileu ausgeben. Das juckt niemanden! Nur extra Geld gibt es nicht. Wenn es aufgebraucht ist, ist es eben aufgebraucht.
 

Vetter aus Dingsda

Elo-User*in
Mitglied seit
16 April 2019
Beiträge
44
Bewertungen
38
...Wenn du keine Ahnung hast, bitte einfach still sein. ...

Warum erkundigst du dich nicht erst und bleibst dann sachlich und locker?

Hier z.B. Hartz IV Vermögen - Schonvermögen - Freibetrag kannst du dich belesen.

Ich gab keine falschen Antworten oder Angstantworten.

Wie sollte ich ohne zu sparen eine Nebenkostennachzahlung leisten ohne Schulden zu machen, wenn meine Leistungsstelle 2 ½ Monate benötigt, um meinen Antrag die Zahlung zu übernehmen benötigt oder eine kaputte Waschmaschine ersetzen?

Der Freibetrag für notwendige Ausgaben und Anschaffungen ist derzeitig auf 750,00 € je in der Bedarfsgemeinschaft lebende Person festgelegt. Der Betrag ist dem Grundfreibetrag zuzurechnen.

Die Höhe des vorhandenen Vermögens wird jedoch zum Zeitpunkt des Erstantrags von mir als Antragsteller angegeben. Kommt während des Bezugszeitraums außerplanmäßig Geld außer den Leistungen hinzu, gilt es dem Sachbearbeiter erst einmal als Einkommen.

In der Praxis halte ich es so, dass mein gefräßiges Sparschwein jede 1€- Münze bekommt, die ich als Wechselgeld bekomme. Ich verheimliche meinem Schwein auch keine meiner 1€- Einkünfte. Nicht selten tut es mir weh, das Schwein damit zu füttern:
P1120220.JPG
Aber irgendwann ist das Schwein satt. Dann trage ich das Geld in Kneipen, in Rotlichtviertel, stecke es in lauter schnelle Autos, in Immobilien und der ganze Rest wird in Aktien angelegt und gespart.:)
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Ich spiele jetzt mal missgünstige/ungläubige SB:

Ich habe vor ein paar Wochen 350 Euro bei der Bank eingezahlt, dabei handelte es sich vorrangig um Kleingeld welches in meiner großen 3 Liter Flasche gesammelt wird.
Was meinst Du mit "vorrangig"?
Waren es glatte 350 Euro? Warum (nicht ungerade)?
Wenn ich mir das Volumen genau angucken würde und anfangen, zu rechnen, würde das hin kommen? (Bzw. ich würde so tun, als würde ich das Volumen berechnen usw. - "Waren es in erster Linie Kupfermünzen oder silberne?" usw.)

Wann hast Du die Gitarre gekauft? Was hat sie gekostet? Hast Du sie gekauft, um sie mit Gewinn wieder zu verkaufen? Hast Du noch Belege dazu? Kannst Du den Verkauf irgendwie belegen (Mail-/WhatsApp-Kontakte)? Hast Du auch außerhalb von dem Gitarren-Deal Kontakt zu diesem Käufer (verwandt/verschwägert/befreundet...)?

Nein, Du brauchst nicht zu antworten. Aber auf solche Fragen könntest Du Dich schon mal vorbereiten (ob und wie Du darauf antwortest bleibt Dir überlassen).
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.320
Bewertungen
1.063
Deine persönliche Freigrenze hast du mit deinen Angaben beim Erstantrag gesteckt. Ist dein Kontostand irgendwann bedeutend höher, wird der Sachbearbeiter stutzig. Sozialgelder sollen ja nicht genutzt werden, um sich Kapital zu schaffen, sondern um deinen Lebensunterhalt zu bestreiten.;)

Solange man die Freibetragsgrenze nicht überschreitet hat das den SB einen feuchten zu interessieren wieviel Geld man sich anspart. Wenn es jemand schafft sich von seinem Alg 2 im Monat 200 Euro wegzusparen (so extrem bescheidene Leute soll es ja auch geben) dann ist das eben so.
 
M

Mitglied 6000

Gast
Ja, war ein neuantrag.
Bei einem Neuantrag ist es vollkommen egal, was wann und wie viel vor dem Leistungsbezug eingezahlt wurde.

Oder meinst du einen Antrag auf Weiterbewilligung? Sonst ergibt das für mich keinen Sinn.

Die Situation ist aber knifflig. Einerseits soll man ansparen, was man auch bar machen kann, andererseits muss man für jede Kontobewegung und vor allem Bareinzahlungen einen überzeugenden Grund nennen.
Das erfordert sehr gutes Finanzmanagement, damit man nicht zu viel abhebt und nicht zu wenig.
Vermögensumwandlung durch Bargeschäfte ohne Quittung ist auch schlecht. Also für alles eine Quittung geben lassen. Wenn man sparsam lebt und nicht das ganze H4 braucht, scheint das auch unglaubwürdig. Dabei ist das möglich. Nicht jeder kauft sich z. B. jeden Monat Klamotten. Da kann man einiges sparen.

Dann muss die Dame vom Amt eben an Hand der Abhebungen nachrechnen, ob das abgehobene Geld + das eingezahlte Angesparte die Leistungen in diesem Zeitraum nicht überschreitet!
So lange man genug zum Leben hatte und durch die Einzahlung (ohne Gitarrenverkauf und im Erstantrag angegebenes Bargeld ) nicht erheblich mehr als den H4 Satz eingenommen hat, ist auch nachweisbar kein zusätzliches Einkommen generiert worden.
Anders kommt man aus der Nummer nicht raus.
 

sporty90

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 März 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
@ hol: Es handelt sich um einen Neuantrag, ende Februar war ich vorstellig und ich habe jetzt alle verlangten Unterlagen zusammen abgegeben ( vor 2 wochen ), der Sachbearbeiter sagte auch das die von mir benötigte Zeit kein Problem sei.

Die Gitarre wurde im Dezember 2018 verkauft.
Die 350 Euro wurden ende märz eingezahlt.

Ich möchte noch zwei Dinge ergänzen.

1: Sind die Zeiten der verlangten Kontoauszüge festgelegt ? Weil der SB die 350 euro überhaupt nicht gesehen hätte, er sagte mir beim letzten Termin ich solle doch mal Kontoauszüge mitbringen die über diese 3 Monate hinausgehen.

2: Dieser SB setzte mich massiv unter Druck, ich sollte mich mit meinen Online Banking Zugangsdaten an seinem Computer anmelden, ich sagte das ich diese nicht dabei hätte, ich die fehlenden Kontoauszüge aber nachreichen würde, der SB meinte daraufhin nur das ich beim nächsten mal meine Online Banking Zugangsdaten mitbringen soll, dann könne ich mir auch die Druckerschwärze sparen.
Machte ich natürlich nicht, kann man gegen sowas vorgehen ?
 

Elgaucho

Elo-User*in
Mitglied seit
15 September 2017
Beiträge
378
Bewertungen
1.089
Sporty - in Zukunft alles im Sparschwein lassen, alles was übers Konto geht - kann hinterfragt werden und jede noch so mickrige Bareinzahlung wird Dir von Vater Staat immer versucht negativ anzukreiden. Wieviel und was Du im Sparschwein bzw. unterm Kopfkissen hast geht keinen was an und kann dir folglich auch nicht negativ angekreidet werden. Vorbild für uns alle hier sollten unsere Bundestagsabgeordneten sein - die bei Untersuchungsausschüssen regelmäßig zu Autisten mutieren - Keiner kennt den Anderen bei Befragungen - auch wenn sie schon jahrzehntelang im selben Büro sitzen bzw. nebeneinander in den selben Ausschüssen sitzen - bei entsprechenden Befragungen haben die sich noch nie im Leben gesehen - geschweige denn jemals miteinander gesprochen. Ist ja auch höchst merkwürdig heutzutage - wenn jemand seinen Nachbarn kennt und darüber hinaus noch mit Ihm spricht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten