Jobcenter fordert Einkommenssteuerbescheid, ist dies rechtens?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
moin,
da ich momentan weniger in meinem kleingewerbe verdiene habe ich einen antrag auf alg2 gestellt, damit mein fehlender rest eben aufgestockt wird.
meine kinder und mein mann sind ja imme rmit aufgeführt und habe alles was ich immer einreiche eingereicht.
nun wollen die die einkommenssteurbescheinigung von 2017. ich zahle keine steuern und bekomme auch keine zurück da ich aber verheiratet bin sind wkir beide steuerlich veranlagt und mein mann zahlt steuern und daher bekommen wir jedes jahr etwas zurück ich persöhnlich aber nicht.
ist dies den rechtens das die das verlangen?
immerhin hat das doch rein garnix mehr mit thema datenschutz zu tun?
was wollen die damit?
das sind eingezahlte steuern vin meinem mann vom arbeiten das er die zurück bekommt ist doch dann logisch und hat null mit einkommen zu tun denn wir legen uns das geld weg falls was kaputt geht damit wir es uns anschaffen können.
wir mussten das noch nie einreichen es hat noch nie jemand nach gefragt.
daher miene frage ob dies rechtens ist da ich selber ja keine steuern erhalte und nur ich den bedarf gestellt habe mein mann schon seit einiger zeit rausgefallen ist.

des weiteren möchten sie eine beitragsbescheinigung ab januar 2019 was ist das?
das musste ich auch die ganzen jahre nicht annähernd einreichen.
wenn ich das geld noch so gut verdienen würde wie damals dann hätte ich ja keinen antrag gestellt demnahc habe ich auch das geld noch nicht für die kasse gehabt. werde mich erstmal auf raten einigen aber daher suche ich nochc einen nebenjob und möchte von daher eben vom jobcenter eine aufstockung.
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
2.017
Bewertungen
1.635
Wie erwerbsuchend schreibt, es gibt eine BG. Und das Einkommen ist eben Gesamteinkommen der BG.
Es ist also rechtens, dass das Amt wissen will, was es an Rückerstattungen gab, das wird als Einkommen gerechnet.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.112
Bewertungen
9.586
das sind eingezahlte steuern vin meinem mann vom arbeiten das er die zurück bekommt ist doch dann logisch und hat null mit einkommen zu tun denn wir legen uns das geld weg falls was kaputt geht damit wir es uns anschaffen können.

Natürlich ist das Einkommen. Wenn man 500 Euro erhält, ist das nunmal Einkommen. Ob es man es anspart oder davon 10mal Essen geht, ist doch egal. Wenn der Zufluss des Einkommens während des ALG 2 Bezuges war, hättest du es melden müssen. Wenn das jetzt schon lange her ist, rechne nicht nur mit einer Erstattungsforderung, sondern auch noch mit einem Bußgeld.
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
jaein denn in dem zeitraum wo die erstattung kam bekamen wir keine leistung.
wir hatten nur leistung den monat davor bekommen und den november und dezember haben wir keine leistungen erhalten und november kam di erstattung des weiteren wollten die das noch nie haben.
außerdem ist das für mich kein einkommen sondenr geld das mein mann schon letztes jahr verdient hat und nur dem finanzamt gezahlt hat. das war eben zuviel gezahlte steuer und behindertenetrag meiner tochter mit bei das haben die null nix als einkommen anzrechnen da dieses bruttoeinkommen ja bereits schon eingenommen wurde letztes jahr und demnach ist das kein extra einkommen.
zumal ich mich frage wieso die das die ganzen jahre nicht haben wollten.

wie gesagt da wir november und dezember keine leistungen erhalen haben wegen voraussicht das mein mann da mehr einkommen bekommt sehe ich es nicht als angebbar da wir dort eh in keinem leistungsbezug standen wir haben also 0 euro bekommen und hatten auch nur den bescheid bis oktober erhalten noveber und dezember war die nachricht das wir keinen anspruch hätten wegen dem einkommen meines mannes.
da wir dort ja eh keine leistungen erhalten haben sollte denen das also dann sowieso nix angehen.

wenn man alles was man sich anspart dem amt offen legen muss dann frage ich mich woe man dann was anspaten soll mal für ein neues gerät oer fhrerschein wo einem doch frech gesagt wird sparen sie es doch.....
ja von was denn wenn das was man zum sparen nimmt dann wieder abführen muss.

kann ja nicht sein das man geld was man schon letztes jahr erarbeitet hat und nur zuviel an steuern bezahlt hat und es dann zurück bekommt dann auch noch als einkommen angerechnet wird.

andere werden nie so genau geprüft sorry wenn es sich nun krass anhört aber seitdem es soviele zuwanderer gibt sind die pinibel genau wenn man was angibt.

wenn ich das also nicht einreichen würde kein bescheid richtig?
auf die 200 euro pfeife ich dann auch denn wenn die das aufteilen gibts ja sowieso nix.

wollte halt nur wissen ob das so rechtens ist auch wenn man wie gesgat in dem zeitraum wo das geld kam keine leistung erhalten hatte...
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.112
Bewertungen
9.586
Ob die das noch nie haben wollten, ist egal. Du musst ja jegliche Veränderung in den Einkommensverhältnissen anzeigen. Und eine Steuererstattung ist - egal, welcher Rechtsauffassung du bist- nunmal Einkommen. Wenn es jetzt in einem Monat zugeflossen ist, in dem du kein ALG 2 bekommen hast, ist das gut für dich. Nachweisen musst du es trotzdem, dass es eben in einem Monat ohne ALG 2 war. Und wenn das Amt schlau ist, fordert es alle Bescheide der Jahre, in denen ihr ALG 2 bekommen habt.

Dass Einkommenssteuererstattung Einkommen ist, ist ein uralter Hut. Darüber muss man nicht mehr diskutieren.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten