• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Jobcenter Augsburg unter anderem ermächtigt, körperliche Züchtigung zu vollzie

DonOs

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Feb 2014
Beiträge
1.846
Bewertungen
3.275
Sehr interessant:

1) Jobcenter Augsburg unter anderem ermächtigt, körperliche Züchtigung zu vollziehen

2) Erwerbsloser verschickt 750.000 Bewerbungen

3) Erwerbsloser stellt Antrag auf einstweilige Anordnung beim Sozialgericht nach Art. 139 GG zur Entnazifizierung seines Jobcenters


1)

35 jähriger farbiger deutscher Marketing-KommunikationsÖkonom

und Arbeitslosengeld II Bezieher, lehnt wiederholt die Aufforderung

ab, die vorgelegte Eingliederungsvereinbarung des Jobcenter Augsburg zu

unterschreiben. Im Gegenzug legt er am 24.04.14 einen eigenen Entwurf vor, der den Jobcenter Augsburg unter anderem ermächtigt, körperliche Züchtigung an ihm zu vollziehen.

http://www.buergerinitiative-grundeinkommen.de/brandbrief/JG2.pdf

http://www.buergerinitiative-grundeinkommen.de/brandbrief/JG1.pdf

======

2)

Erwerbsloser verschickt über seine High-Speed-Internetverbindung rund 750.000 Bewerbungen in 20 Stunden per E-Mail als PDF-Datei aus vollautomatisierter Serienbrieffunktion heraus / Bewerbungsnachweis für das Jobcenter aus 15.000 DIN-A4 Seiten
https://aufgewachter.wordpress.com/2014/04/28/erwerbsloser-verschickt-uber-seine-high-speed-internetverbindung-rund-750-000-bewerbungen-in-20-stunden-per-e-mail-als-pdf-datei-aus-vollautomatisierter-serienbrieffunktion-heraus-bewerbungsnachweis/

======

3)

Erwerbsloser stellt Antrag auf einstweilige Anordnung beim Sozialgericht nach Art. 139 GG zur Entnazifizierung seines Jobcenters.
Erwerbsloser stellt Antrag auf einstweilige Anordnung beim Sozialgericht nach Art. 139 GG zur Entnazifizierung seines Jobcenters | Aufgewachter


Sollte dies hier absolut nicht hin passen, nichts für ungut, bitte verschieben. :smile:
 

ibuR

Neu hier...
Mitglied seit
24 Feb 2014
Beiträge
385
Bewertungen
202
Für sowas sollte es ein Gaga-subforum geben.
 

#HIV#

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.479
Bewertungen
1.308
Vor lachen hab ich mir gerade meinen Kaffee verschüttet :icon_lol:
 

gila

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
10.631
Bewertungen
11.425
KÖSTLICH - wenn alles der Wahrheit entspricht ...
aber auch als "Satire" sehr schön :icon_lol:
 

n2ame22

Neu hier...
Mitglied seit
31 Aug 2013
Beiträge
557
Bewertungen
238
750000 Bewerbungen? Viel Spaß mit den Einladungen und anschließenden Sanktionen. Das dürfte sein Fahrtkostenbudget sprengen :eek:
 

obi68

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
1.516
Bewertungen
1.931
Großartig - so stellt man die Jobcenter-Kleingeister bloß! :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Großartig - so stellt man die Jobcenter-Kleingeister bloß! :biggrin:
Und dabei ist derjenige, dem hier jetzt zugejubelt wird, selbst als Arbeitsvermittler tätig gewesen. Abgesehen davon sind die anderen Verlinkungen auf die Site WAKENEWS (bzw. deren Ableger, das AUFGEWACHTER Blog) an Unseriosität und Abstrusität kaum zu überbieten. Dass gerade dieser unterirdische Quatsch hier so oft verlinkt wird, spricht nicht gerade für Qualitätsbewusstsein.

Anders als der Untertitel der Site suggeriert, richtet WAKENEWS sich keinesfalls an jene, die aufwachen wollen, sondern im Gegenteil an jene Verschwörungs-Fanatiker, die es sich im Tiefschlaf ihrer ideologischen Verblendung gemütlich gemacht haben und dort ihrem magischen Schwarz-Weiß-Denken nachgehen. Auf WAKENEWS/AUFGEWACHTER werden ständig hochgradig suggestive, manipulative und völlig unverifizierbare Behauptung aufgestellt, die als Fakten verkauft werden.

Es gibt fast nie Quellenangaben, keine Nennung von Namen, keine fundierte Recherche und keinerlei abwägende Berichterstattung. Man schaue sich nur den Hinweis auf deren Frontsite an. Dort heißt es: "Hier finden Sie immer hochbrisante, aktuelle Nachrichten, Infos und Meinungen, die Sie sonst so nicht in deutschsprachigen Massenmedien finden."

In der Tat! Das findet man sonst so wirklich nicht in deutschsprachigen Massenmedien, denn diese verfügen, wie übrigens auch gute Blogs, insofern über ein Minimum an journalistischen Qualitätsstandards, als sie Quellen und/oder Namen der Redakteure/Autoren benennen. Das bekommt selbst die BILD-Zeitung hin, nur WAKENEWS fast nie. Man betrachte zum Vergleich einfach mal einige kritische, aber ungleich bessere Blogs zur Thematik Hartz IV, etwa die von Inge H., Marcel K. oder Christel T.

In den genannten Blogs wird auch viel behauptet. Der bedeutsame Unterschied ist nur: Es wird mit verifizierbaren Quellen verlinkt. Man muss es nicht glauben, sondern kann es nachprüfen! Bei WAKENEWS/AUFGEWACHTER handelt sich um eine latent rassistische, Vorurteile schürende, schematisch vereinfachende Conspiracy-Site. Man betrachte als eines unter hunderten Beispielen nur diese Dämonisierung Barack Obamas.

Die ganze Site samt der angeschlossenen Blogs wie AUFGEWACHTER wirkt, als hätte sie ein an Augenkrebs leidender 16-jähriger Hobbykeller-Anarchist und X-Files-Fan nach dem dritten Joint entworfen. Das, was da in vielen bunten Farben, leuchtenden Pop-Ups und marktschreierischen Slogangs angedeutet und impliziert wird, ist keine Information, aus der man sich selbst eine Meinung bilden kann. Das ist einseitige Propaganda.

Auf der Site WAKENEWS (bzw. im Blog AUFGEWACHTER) wird genau das praktiziert, was die Autoren den etablierten Medien vorwerfen - nur wesentlich schlechter. Man schaue nur ins Impressum: Das ist sowas von an den Haaren herbeigezogen, das tut richtig weh. Schauen wir uns - abgetrennt von der Haupt-Site - speziell den Blog AUFGEWACHTER an: Nichts, aber auch gar nichts davon ist irgendwie glaubwürdig.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass ein Autor oder Autorenteam mit gewisser Kreativität und politischer Message sich vieles davon einfach ausdenkt. Die Site hat keine Reputation, weder als sozialpolitische Hilfs- noch als Informationsinstanz. Wie auch, wo Stil, Format und Wortwahl schon alle Alarmglocken angehen lassen müssten. Fast jeder "Artikel" beginnt damit, dass irgendwen angeblich irgendwann von irgendwem eine e-mail erreicht hat. Das sind Urban Legends, wie bei "Die Spinne in der Yucca-Palme".

Es gibt keine eingescannten Kopien von offiziellen Schreiben, keine nachprüfbaren Dokumente, keine konkreten Orts- oder Namensangaben, die man auch nur ansatzweise überprüfen könnte. Logisch, denn das ist - so meine Überzeugung - fast alles fake. Wäre es anders, handelte es sich also um reale Einsendungen, stellt sich doch die Frage, warum die Menschen, die "Skandale" an die Öffentlichkeit bringen wollen, sich nicht an Medien mit mehr Reichweite und Seriosität wenden, von denen es auch unter den linken einige gibt (etwa Heise/Telepolis, Jungle Word, junge Welt, der Freitag).

Auf den genannten Sites gibt es auch Möglichkeiten, als User/Gastkommentator etwas zu veröffentlichen oder es der Redaktion zukommen zu lassen. Wer wirklich wen erreichen will, geht diesen Weg. Wer sich dagegen nur etwas ausdenkt, veröffentlicht das auf der eigenen Seite, ohne bzw. mit wenig sagendem Impressum und ohne sonstige verifizierbare Daten. Man sollte wirklich aufwachen und auf diesen Unsinn nicht hereinfallen.
 

n2ame22

Neu hier...
Mitglied seit
31 Aug 2013
Beiträge
557
Bewertungen
238
Burns, ein lautes "FAKKEEE!!!" hätte es auch getan :biggrin:
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
Burns, ein lautes "FAKKEEE!!!" hätte es auch getan :biggrin:
... wohl wahr!

Ich musste vor allem auch bei den 750 000 Bewerbungen in 20 Stunden lauthals lachen :icon_party::icon_twisted:- denn die Idee, dieser Grauen-'Behörde' einfach eines Tages in wenigen Stunden alle die tausend Seiten idiotischer 'Korrespondenz' zurückzuspucken ist ja vermutlich fast jedem Betroffenem schon mal durch den Kopf gespuckt. Man könnte das durchaus mal als Realkunstaktion in genauere Erwägung zieheh...

Blöd bei so nur medialen Fakes auf Verschwörungs-Blogsites ist einfach, dass viele glauben, dass solche Scheinheldentaten sie selbst von eigenen sinnvollen Aktionen oder Aktivitäten entbinden - weil ja scheinbar soo viel andeswo bereits gegen Hartz IV unternommen würde.
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.254
Bewertungen
13.485
Das ist aber schade. Eigentlich hatte ich schon auf eine neue Daily Soap gehofft, ungefähr in der Art von ...

20:15 Uhr, ProWAKENEWS II HD, Sandman's Diary
Der arbeitslose Arbeitsvermittler Julian G-Punkt kommt, und zwar in seinem Hauptprojekt weiter.
Von der pauschalisierten Erstattung der Bewerbungskosten kauft er sich das Jobcenter Augsburg, um dort endlich Zucht und Ordnung hinein zu bringen.
Dabei stellt sich die Einführung von Nacktscannern in der Eingangszone als unerwarteter Erfolg heraus, und die Einschaltquoten des Kanals ScanTV, auf
dem nur die Direktübertragung der Scanner gezeigt wird, schießen durch die Decke.
Durch den Erfolg beflügelt, plant er die Übernahme weiterer Jobcenter bundesweit ...
 
Oben Unten