Jobangebot - jeden Tag 1,5 Stunden hin und 1,5 Std.zurück

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
227
Bewertungen
11
AW: Jobangebot - jeden Tag 1,5Stunden hin und 1,5Std.zurück

... weil sich der Job vor Ort vielleicht doch als besser herausstellt, als angenommen?

... weil jedes Vorstellungsgespräch eine gute Übung ist

... weil man auch am Stadtrand wohnen kann, man muss ja nicht mitten rein in die Großstadt

... weil es sich lohnen könnte, den Job eine Weile zu machen, Geld anzusparen, sich weiterhin zu bewerben und dann mit Glück in die Traumgegend ziehen zu können (besser, als aus der ALO heraus und ohne Geld)

Viel Glück für das nächste Vorstellungsgespräch!

Das mit dem Vorstellungsgespräch sehe ich ähnlich, das mit dem Job annehmen und dann weitersehen nicht ganz so zuversichtlich - noch nicht. Aber wenn das so weitergeht bin ich bald auch soweit :biggrin:

Trotzdem, wenn man schon von vornherein etwaige Zweifel hat, dann bedarf es nur noch eines Sprühens sozusagen, in die gludernde Lot, in die gludernde Flut....
Die lustigsten Stoiber-Versprecher - Gludernde Lot, lodernde Flut - München - sueddeutsche.de


Wieso, da isses doch immer so schön warm:icon_evil:
 

esbe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
803
Bewertungen
177
AW: Jobangebot - jeden Tag 1,5Stunden hin und 1,5Std.zurück

Das mit dem Vorstellungsgespräch sehe ich ähnlich, das mit dem Job annehmen und dann weitersehen nicht ganz so zuversichtlich - noch nicht. Aber wenn das so weitergeht bin ich bald auch soweit :biggrin:

Naja, ich habe das bisher dreimal gemacht - mir war es immer erstmal wichtiger, etwas Geld beiseite legen zu können, als arbeitslos unglücklich lange rumzusitzen. Was nützt mir ne Traumstadt, wenn ich unglücklich bin und kein Geld habe, mal etwas zu unternehmen usw. Also bin ich (damals allerdings noch ohne Kind) dorthin gegangen, wo's grad Arbeit gab und habe mich dann weiter intensiv nach Stellen umgeguckt, die mir besser gefielen und wo ich lieber wohnen wollte. Und manchmal stellt man auch fest, dass etwas, bei dem man vorher große Bedenken hatte, gar nicht mal so übel ist, sondern gerade das manchmal richtig gut. Wenn man nicht viel erwartet, kann man oftmals positiv überrascht werden. Habe gerade in den blöden Gegenden oft supernette Leute kennengelernt, so dass es sich im Nachhinein als Glückstreffer rausstellte.
 
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
227
Bewertungen
11
AW: Jobangebot - jeden Tag 1,5Stunden hin und 1,5Std.zurück

Naja, ich habe das bisher dreimal gemacht - mir war es immer erstmal wichtiger, etwas Geld beiseite legen zu können, als arbeitslos unglücklich lange rumzusitzen. Was nützt mir ne Traumstadt, wenn ich unglücklich bin und kein Geld habe, mal etwas zu unternehmen usw. Also bin ich (damals allerdings noch ohne Kind) dorthin gegangen, wo's grad Arbeit gab und habe mich dann weiter intensiv nach Stellen umgeguckt, die mir besser gefielen und wo ich lieber wohnen wollte. Und manchmal stellt man auch fest, dass etwas, bei dem man vorher große Bedenken hatte, gar nicht mal so übel ist, sondern gerade das manchmal richtig gut. Wenn man nicht viel erwartet, kann man oftmals positiv überrascht werden. Habe gerade in den blöden Gegenden oft supernette Leute kennengelernt, so dass es sich im Nachhinein als Glückstreffer rausstellte.

Natürlich ist es besser, Geld zu verdienen als arbeitslos zu sein. Nur stimmt selbst diese Behauptung zu Zeiten von Zeitarbeit und 7,89€ Std. nur bedingt.
Also aus dem Alter der unverhofften positiven Überraschungen bin ich glaube ich raus. Entweder man verbindet eine Sache, einen Ort o.ä. mit etwas Positivem oder nicht.
Außerdem kenne ich die Gegend ja.
 

esbe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
803
Bewertungen
177
AW: Jobangebot - jeden Tag 1,5Stunden hin und 1,5Std.zurück

Natürlich ist es besser, Geld zu verdienen als arbeitslos zu sein. Nur stimmt selbst diese Behauptung zu Zeiten von Zeitarbeit und 7,89€ Std. nur bedingt.
Also aus dem Alter der unverhofften positiven Überraschungen bin ich glaube ich raus. Entweder man verbindet eine Sache, einen Ort o.ä. mit etwas Positivem oder nicht.
Außerdem kenne ich die Gegend ja.

Das hat weniger mit Alter als Lebenseinstellung zu tun ... Nette Leute man man immer kennenlernen!!!!
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Na, da muss ich dir abraten.
Die haben da ne hohe Arbeitslosigkeit und ist ne trostlose Gegend da.
 
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
227
Bewertungen
11
Na, da muss ich dir abraten.
Die haben da ne hohe Arbeitslosigkeit und ist ne trostlose Gegend da.

Endlich mal einer vom Fach :biggrin:Sehe, dass du aus Oldenburg kommst. Ist ja nicht weit entfernt.

Ja, das verbinde ich auch mit Ostfriesland. Am meisten würde mir das Platte und das Wetter zu schaffen machen. Ich glaube die Schafe und die Deiche sind die einzigen Erhebungen, oder? :biggrin:
Im Sommer - wenn es denn einen gibt - bestimmt ganz nett, aber der Rest des Jahres...
Frühling ? Herbst? Fehlanzeige! Dafür sorgt die Nordsee als klimaanlage.
Oh man nee, darauf habe ich eigentlich keinen Bock mehr. Mir reichen 20 jahre an der Ostsee.

Gruß
 
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
227
Bewertungen
11
Neue Wasserstandsmeldung:

Firma lädt mich vormittags am Telefon zu einem Vorstellungstermin am X.X ein. Ich kaufe mir daraufhin nachmittags eine Fahrkarte.

Abends (7 Stunden später) gucke ich in mein Postfach und sehe eine neue Mail: da unsere Vorstellungen leider zu weit von Ihren entfernt sind, müssen wir leider von einem Vorstellungstermin absehen.

Meine Güte, was gibt es für bescheuerte Popelfirmen. Sitzen da eigentlich nur Vollpfosten in den Abteilungen? :icon_neutral: Jetzt laufe ich wieder hinter dem Geld her.
 
E

ExitUser

Gast
Neue Wasserstandsmeldung:

Firma lädt mich vormittags am Telefon zu einem Vorstellungstermin am X.X ein. Ich kaufe mir daraufhin nachmittags eine Fahrkarte.

Abends (7 Stunden später) gucke ich in mein Postfach und sehe eine neue Mail: da unsere Vorstellungen leider zu weit von Ihren entfernt sind, müssen wir leider von einem Vorstellungstermin absehen.

Meine Güte, was gibt es für bescheuerte Popelfirmen. Sitzen da eigentlich nur Vollpfosten in den Abteilungen? :icon_neutral: Jetzt laufe ich wieder hinter dem Geld her.


Was für Vorstellungen meinen die denn? Haste schon gesagt, wie viel Kohle du willst?
Na wie genial. :icon_neutral:
 
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
227
Bewertungen
11
Was für Vorstellungen meinen die denn? Haste schon gesagt, wie viel Kohle du willst?
Na wie genial. :icon_neutral:

Ja, habe denen gesagt, dass sich meine Vorstellung sich so um und bei 25K/Jahr bewegen würde - das sind knapp 2k/Monat. War denen anscheinend immer noch zu viel.

Die glauben wohl auch, in die Gegend zieht man gerne. Eigentlich müßte es einen Gehaltsbonus für den Landschaftsmalus geben.
 
Oben Unten