Job zum 1.4. gefunden. Lohn erst Ende Arpil und nun???

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

gabytheiss

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Februar 2008
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo
ich habe endlich zum 1. April 09 einen Job gefunden, bei dem ich auch soviel verdienen werde, so dass ich dann endlich von der ARGE weg bin.
Das ist soweit natürlich positiv!!!
Nun habe ich aber ein Problem.
Wie gesagt Job fängt am 1.4. an also kann ich somit mit der ersten Lohnzahlung Ende April rechnen.
Was ist denn dann mit dem laufenden Monat April? Wie soll denn dann die Miete etc. gezahlt werden?
Habe der ARGE noch nicht mitgeteilt, dass die mich ab April "eigentlich" streichen können, da ich hier gerade voll die Panik habe, dass dann kein Geld für den laufenden Monat April vorhanden ist.
Kann mir da jemand weiterhelfen?
Danke vorab
gfloh
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Hallo Gaby,

entweder wartest Du bis zum ca. 20. März, bis Du die Aufnahme der Erwerbstätigkeit meldest, dann sind die Gelder in der Regel angewiesen und Du bist - meiner Meinung nach und so habe ich es auch schon gemacht - trotzdem Deiner Mitwirkungspflicht nachgekommen, da eine leistungsrelevante Änderung für mich lediglich der Einkommenszufluss darstellt, oder ...

... Du beantragst ein Darlehen für die Übergangszeit, welches Du in der Regel in Raten zurückzahlen kannst.

Bedarfszeit/Ende (Randziffer 9.5)

(3) Die Bedarfszeit endet grundsätzlich mit Ablauf des Kalendermonats, in dem die Hilfebedürftigkeit wegfällt. Ist zu erwarten, dass Einnahmen anfallen, sind für den Monat des voraussichtlichen Zuflusses in der Regel keine Leistungen mehr bzw. unter Anrechnung des zu erwartenden Einkommens zu erbringen. Zur Überbrückung der Zeit bis zum tatsächlichen Einkommenszufluss kann grundsätzlich auf Antrag ein Darlehen in angemessener Höhe gezahlt werden. Die Hinweise zu § 23 Abs. 5 sind zu beachten.

[...]
Die erste Lohnzahlung fließt voraussichtlich am 31.08.05 zu.
Entscheidung:
Die Leistungen sind ab 01.08.05 unter Anrechnung des voraussichtlichen Einkommens zu zahlen bzw. einzustellen. Gegebenenfalls ist auf Antrag ein Darlehen zu gewähren.
Quelle: *klick* DA der BA zum SGB II § 9 - Hilfebedürftigkeit

Die erwähnten Hinweise zum § 23 findest Du hier:
https://www.arbeitsagentur.de/zentr...ext-23-SGB-II-Abweich-Erbringung-Leistung.pdf
 

gabytheiss

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Februar 2008
Beiträge
5
Bewertungen
0
Danke für die Antwort.
Aber !!!! Ich habe meinem neuen AG darauf hingewiesen, dass man doch die Jobperspektive in Anspruch nehmen sollte. Da zahlt die ARGE bis zu 75 % vom Brutto - für höchstens - zwei Jahre - hinzu.
Warum sollte man sich diesen Zuschuss auch entgehen lassen. Der neue AG hat also bei der ARGE angerufen und auch ich wurde bereits zum SB der Jobperspektive zitiert, damit alle Formalitäten geklärt werden. Ist auch alles in "trockenen Tüchern"
Nur mein SB bei der ARGE weiß doch "dank Vernetzung" bestimmt auch schon, dass ich jetzt einen Job zum 1.4. habe.
Wenn das über Darlehen möglich ist, werde ich der ARGE auch die Leistung zurück zahlen. Aber ich habe echt Panik, dass gar nichts gezahlt wird.
 
R

Rounddancer

Gast
Nun, wenn Dein erstes Gehalt (für April) erst im Mai zuflösse, dann müßte die liebe ARGE Dir das April-AlgII belassen,- denn es gilt ja das Zuflußprinzip.

Wenn das aber schon am 30.4. auf Deinem Konto landet, bedeutet das Darlehn und zurückzahlen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten