Job Center-Einladung mit angedrohter EGV (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Phasan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Februar 2012
BeitrÀge
35
Bewertungen
0
Habe einen SV hier mit dem Job Center: eine Einladung mit einer angedrohten EGV und seiner Erzwingung mittels Unterschrift.
Frage: Wie sieht die Rechtslage aus und wie kann man seine Rechte realisieren?
Wer kennt sich mit derartiger Sach-/Rechtslage aus?

Anbei als pdf-Datei das zugehörige SchriftstĂŒck zur Verdeutlichung der Attitude der Gegenseite.

Vielen Dank im Voraus fĂŒr die helfenden Geistesblitze.
 

AnhÀnge

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
BeitrÀge
12.837
Bewertungen
6.313
Habe einen SV hier mit dem Job Center:
Was ist eine SV?
eine Einladung mit einer angedrohten EGV und seiner Erzwingung mittels Unterschrift.
Lasse die mal trĂ€umen. Nimm einen Beistand mit. EGVs mĂŒssen nicht unterschrieben werden. Warum steht im Text meiner Signatur zum Thema EGV.
Frage: Wie sieht die Rechtslage aus und wie kann man seine Rechte realisieren?
Wer kennt sich mit derartiger Sach-/Rechtslage aus?
O.g. Text lesen und anweden. Zusammengefasst ist es aber simple.

- Beistand mitnehmen
- Nichts unterschreiben

PS: Es ist keine PDF-Datei zu finden.
 

Phasan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Februar 2012
BeitrÀge
35
Bewertungen
0
SV bedeutet Sachverhalt, sorry leider vergessen zu erklÀren. Besten Dank!
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
BeitrÀge
12.837
Bewertungen
6.313
Ok, handelt sich um einer rechtskonforme Meldeaufforderung. Auch der Meldezweck ist nach aktueller Rechtsprechung hinreichend bestimmt. Du musst also hin oder unerwartet krank werden. Letzteres Ă€ndert aber nicht an der Tatsache, dass du dich dem Problem (EGV) irgendwann stellen musst. Daher nochmals der Vorschlag, dass du dir den genannten Text durchliest, mit Beistand pĂŒnktliche erscheinst, nichts unterschreibst und die EGV mit nimmst, um sie dann hier einzustellen. Das ist die "Halbe Miete".
 
E

ExitUser

Gast
Habe einen SV hier mit dem Job Center: eine Einladung mit einer angedrohten EGV und seiner Erzwingung mittels Unterschrift.
Frage: Wie sieht die Rechtslage aus und wie kann man seine Rechte realisieren?
Wer kennt sich mit derartiger Sach-/Rechtslage aus?

Anbei als pdf-Datei das zugehörige SchriftstĂŒck zur Verdeutlichung der Attitude der Gegenseite.

Vielen Dank im Voraus fĂŒr die helfenden Geistesblitze.

... von einer Erzwingung einer Unterschrift steht nichts im Brief.
Dass dir eine EGV angedroht wird, ist ungewöhnlich. Denn ĂŒblicherweise bekommt man eine Einladung aus sonstigen GrĂŒnden und wird dann von der EGV ĂŒberrascht.
Deine Reaktion darauf sollte die ĂŒbliche sein. Also nur unterschreiben wenn du den Inhalt auf unverbindliche heiße Luft reduzieren konntest. Andernfalls einpacken, evtl. hier nachfragen, evtl. VA abwarten und Widerspruch einlegen.


Mir ist aufgefallen, daß der Brief von zwei SB handelt. Der Verfasser der von sich in Ich-Form spricht will mit dir eine EGV aushandeln.
Dann gibt es aber einen geschwĂ€rzten Namen der sich mit dir ĂŒber deine BewerberativitĂ€t unterhalten will. Sind das zwei verschiedene Personen - hast du zwei Termine nacheinander?
 

Phasan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Februar 2012
BeitrÀge
35
Bewertungen
0
Ich weiss nur von einem Termin, bis jetzt; danke fĂŒr den obigen Hinweis.
 
Oben Unten