Jetzt wird gespielt! - Noch so eine Schwachsinnsmaßnahme der ARGE

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sonntagsmaja

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2005
Beiträge
1.442
Bewertungen
768
Biografisches Planspiel


Aktive Lebensplanung spielerisch erprobt

Neckar-Odenwald-Kreis. Für rund 20 Teilnehmer der Qualifizierungsmaßnahme "Beschäftigungsorientiertes Arbeits- und Sozialtraining", die von Digeno für ALG II-Empfänger im Auftrag der Neckar-Odenwald-Arbeitsgemeinschaft durchgeführt wird, stand sprichwörtlich "die Zukunft auf dem Spiel": Das biografische Planspiel "Ready-Steady-Go" sollte es möglich machen, Lebensplanung spielerisch zu erproben.
"Machen Sie Karriere", hieß das Motto, auf das die Teilnehmer zwischen 18 und 30 Jahren schon im Vorfeld eingestimmt wurden...........
Mehr dazu ->>Biografisches Planspiel


Der neue Trend offenbar: Man "spielt" Arbeit finden, weil es real kaum Arbeitsplätze gibt?:confused:

Heißer Tipp von mir an die ach so kreativen Maßnahmeträger: Lasst eure Teilnehmer doch gleich im Netz bei "Second Life" auflaufen und scheucht sie da rum mit Bewerbungsmappen ect.

Oder noch eine Alternative für die hardware-mässig schlechter ausgestatten Träger: Spielt mit euren Teilnehmern doch das Planspiel "6 Richtige im Lotto". Wer macht am meisten sinnvolles aus dem Geldsegen?

Tippscheine und ein einfaches Ziehungsgerät kann man aus einfachen Mitteln gut selber basteln. Die Teilnehmer werden sich dann sicherlich genau wie beim o.a. Planspiel wertiger und "gebrauchter" fühlen und positiver in das reale Leben hinaustreten....:icon_klatsch::icon_neutral:

(Link berichtigt)
 
E

ExitUser

Gast
Monopoly ist out. Jetzt wird das Spiel des Lebens planvoll neu gespielt.
So kann der Erwerbslose zeigen, was alles möglich wäre, wenn......er sich um echte Arbeit bemühen würde!
Und das schöne:
Man kann mit diesem Planspiel sogar echtes Geld verdienen. Zwar nicht als Elo, aber als Träger. Vorbei die Zeiten, wo man als Winner am Ende doch nur wertloses Spielgeld in den Händen hielt. Für jeden zwangsweise angeheuerten Elo-Zocker bekommt der Träger bis zu 550,- Scheine. Da blitzt das Dollarzeichen in den Augen, da rollt der Rubel!
Vorbei die Zeiten, wo man vier, sechs, acht Stunden als Zwangs-Ein-Euro-Jobobber sinnlos Teppiche zerschneiden musste, Rasen harken oder Plüschteddies waschen - jetzt wird gespielt! Sonst wird man sanktioniert.
Keine Idee ist den Profiteuren der Erwerbslosenindustrie zu blöde, um sie nicht noch gewinnbringend an den Mann oder die Frau zu bringen. Immer mit dem Hinweis, dass die Menschen so endlich in den nichtvorhandenen Arbeitsmarkt kommen. :icon_kotz:
An jeder Station bekamen die Arbeitssuchenden Rückmeldungen über ihr Verhalten, ihre Unterlagen und mögliche Konsequenzen - wichtige Experten-Hinweise für die reale Zukunft. Unsicherheiten und Ängste konnten aufgedeckt und angegangen werden und einige hatten im Planspiel tatsächlich "Karriere" gemacht.
Man könnte es auch so sagen:
An jeder Station bekam der Träger Informationen über die Elos, Einblicke in ihre Unterlagen und damit entsprechende Verwertungsmöglichkeiten - wichtige Hinweise für die selbsternannten Fachleute, um den Elos die reale Zukunft im Verbund mit der Arge noch ungemütlicher zu gestalten.
Mit dem Wissen um die Unsicherheiten und Ängste der Elos, die nun aufgedeckt und gezielt von den Argen und Trägern genutzt werden können, wird man künftig ein leichteres Spiel mit den Elos haben.


Ein "Spiel" mit unüberschaubaren Folgen.

LG :icon_smile:
 

M.aus.B

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
288
Bewertungen
28
Glück Auf,

Ja wie hieißt es so schön ? "Vor zwanzig Jahren standen wir am Abgrund. Heute sind wir ein gutes Stück weitergekommen." :icon_dampf:
 

Volker

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.673
Bewertungen
40
Nee, glaube ich nicht. Eher eine Ereigniskarte:
"Gehen Sie direkt auf die Arge. Gehen Sie nicht über Los. Ziehen Sie nicht 4000 Scheine ein"

LG :icon_party:
Die Ereigniskarte könnte eine Aktion vor der Spielarge sein. Und lautet zeihen sie 4000 Euro ein...

Volker :icon_pause:
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.552
Bewertungen
431
Ich bin mal gespannt wielange sich der Staat diese gehirnamputierten Politiker noch leisten kann, die sowas möglich machen.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Oha, Arbeitsleben spielen. Und ehe man sich versieht, liegt man im Erdmöbel. Und auf dem Grabstein wird stehen (sofern den die Verwandten zahlen): "Das Leben war zu kurz für ihn/sie", weil: Übers Spielen nicht hinausgekommen, Theorie ja, Praxis nein.

Mario Nette
 

Bienchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 November 2005
Beiträge
547
Bewertungen
0
Wie wäre es denn, wenn alle Klugschwätzer mal "Arbeitslos" spielen würden, allerdings für 6 Monate!!!!!

In dem Staat wundert mich gar nichts mehr. Arbeitslose werden nur noch geduldet, da man noch kein legitimes Mittel gefunden hat, sie zu beseitigen.
Schließlich muss man den ach so doofen Arbeitslosen einhämmern, dass sie auch wirklich doof sind.
So Schwachsinnig wie die gesamten sinnlosen Maßnahmen, sind auch die Politiker und ihre Helfeshelfer.

Wann bekommen Arbeitslose den gewissen "Stern" mit einer nummer darauf, so dass man sie gleich identifizieren kann.

Ich habe so eine Wut auf das ganze Land, so dass ich eigentlich kurz vor dem "Platzen" stehe. :icon_kotz2::icon_kotz2:
Auf der eine Seite siond die Plolitiker und ihre Scherken, die die Mesnchen behandeln wie Abschaum und auf der anderen Seite sind die Menschen, die alles mit sich machen lassen und schön ruhig sind. Auf was wird gewartet? Dass man irgendwann auf der Strasse erschossen wird!?
Ich verstehe es nicht mehr!!!!
Die Menschen in Deutschland sind zum Teil wie Kindergartenkinder, nimmt man sie nicht an die hand und führt sie, so wissen nicht, was sie machen sollen. Eigentlich ist doch alles so einfach!!!!
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2005
Beiträge
1.442
Bewertungen
768
Bienchen, ein Blick in die deutsche Geschichte zeigt, daß das was in Deutschland geschehen ist nur passieren konnte, weil die Deutschen eben so sind wie sie nun mal sind (und schon immer waren).
Ich nenne das mal der Einfachheit halber "Gartenzaunmentalität". D.h. das Interesse für das Geschehen ringsumher endet bei vielen an der Gartentür.
Und das wissen natürlich auch die Politiker.

Ein urbayrisches Sprichwort bringt das Ganze schön auf den Punkt:
"Oh heiliger Sankt Florian, verschon' mein Haus, zünd' andre an...."
 

elemka

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
168
Bewertungen
1
Das Spiel sollte einen Namen erhalten, finde ich:
Nennen wir es doch:

"Die Reise zur Super-Karrière- kurz auch DRZSK"

Konzeption: eine "Billig-Kopie" der Scientology-Sekte
Träger: eine neue Maßnahmeträger-Industrie
Ziel: ALG-II-Sozialschmarotzer "umzuprogrammieren", und zwar vom latent couchsitzenden Looser zum Speedy-Gonzales mir Dildo im Allerwertesten

Wenn es net so wahnsinnig lächerlich wäre, weil DIE Karriere-Gedrillten hinterher weiterhin sich um Jobs bemühen, die es weder gibt noch aus dem Nichts entstehen können, könnte man :icon_neutral:... Die Gewinner sind Politker, die meinen, sie hätten mit einer Reform der Reform der Reform Menschen geholfen, Maßnahmeträger und deren Mitarbeiter und nicht zu vergessen eine Wirtschaft, die sich angesichts der unendlichen Erpressbarkeit weiterhin die Hände reibt.

Eigenes Fazit: STOPPT diese Spirale der Ausbeutung, der Zwangsarbeit und organisiert Euch, schweigt nicht länger.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten