Jetzt Teilzeitbeschäftigung und Frage bezüglich Meldetermin (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Daniell

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
849
Bewertungen
20
Hallo Leute,

Mesut 1.10. habe ich bei meinem Arbeitgeber von 250€ Basis auf Teilzeitbasis gewechselt. Der monatliche Lohn bleibt dabei immer bei 750€ monatlich, wöchentlich wechselnde Arbeitszeiten nach Bedarf.
Dies habe ich dem JC per Veränderungsmitteilung mitgeteilt, mit dem Hinweis Ende Oktober meine erste Abrechnung einzureichen.

Heute bekam ich einen Brief (normaler Breif, keine PZU) das ich bis zum 21.10. meinen Arbeitsvertrag einreichen soll.
Soweit ich weiß muss ich das aber nicht? Reicht hier meine Abrechnung oder soll ich eine Einkommensbescheinigung einreichen? Ich habe nur etwas Angst das wenn ich bis zum 21.10 keinen Arbeitsvertrag eingereicht habe ich Ende Oktober kein Geld bekomme, aber so einfach ist das ja nicht oder?

Desweiteren soll ICH mich telefonisch beim SB melden um einen Meldetermin außerhalb meiner Arbeitszeiten auszumachen.
Nun weiß ich aus Erfahrung das man a) nichts telefonisch beim JC macht und b) kann ich mir nicht vorstellen das es meine Aufgabe und Pflicht ist mich um einen Meldetermin zu kümmern?
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.220
Bewertungen
2.734
Heute bekam ich einen Brief (normaler Breif, keine PZU) das ich bis zum 21.10. meinen Arbeitsvertrag einreichen soll.
Aus dem Arbeitsvertrag kopierst du nur die Seiten, die textlich im Zusammenhang mit deinem Gehalt stehen (ab wann eingestellt, Arbeitszeiten, Entlohnung). Anschließend sollte es ausreichen, wenn du jeweils monatlich deine Gehaltsabrechnung einreichst.
Desweiteren soll ICH mich telefonisch beim SB melden um einen Meldetermin außerhalb meiner Arbeitszeiten auszumachen.
Du bist nicht verpflichtet den SB anzurufen. An Hand deines eingereichten (Teil-) Arbeitsvertrags ist dort schließlich ersichtlich, zu wann du für das JC zur Verfügung stehen könntest. Wenn der SB Sehnsucht nach dir haben sollte, kann er/sie dich ja gerne schriftlich einladen.

Solange du aber noch ergänzende ALG-2 Leistungen beziehst, bis du auch verpflichtet für das JC zur Verfügung zu stehen. Für die Terminvergabe muss das JC aber zeitlich deine berufliche Tätigkeit mit berücksichtigen.
.
 

Daniell

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
849
Bewertungen
20
@vidar

Aktuell habe ich keinen neuen Arbeitsvertrag, ich weiß wieviele Stunden ich im Monat arbeiten darf und zu welcher Vergütung.
Muss ich zwingend einen neuen Arbeitsvertrag machen?

Für das JC ist nicht ersichtlich wann ich zur Verfügung stehe, wie gesagt dies ist jede Woche individuell.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
1.889
Bewertungen
2.701
Weiter möchte mann sich in erster Linie seinem neuen Job widmen
und Cheffe nicht mit Dingen belästigen, die das anfängliche Arbeitsverhält-
nis belasten können..

Gehaltsabrechnungen müssten m.E. reichen und Zeit hat man ja auch nicht
mehr alle Welt, um beim JC wegen jeden Pup und Trapperködel antanzen zu
können. Da kommt die "Nur schriftliche Kommunikation" mit SB besser..

Edit: Auszüge des AV einsenden kann man auch nach holen, sobald es
vorliegt.. SB sollte anbei Geduld üben statt Dinge zu erwarten, die noch nicht
auf Papier sind.. Vorläufige nachweisliche Vertröstung des SB könnte dem
entsprechend Abhilfe geben beziehungsweise des Gehetze von SB reduzieren.

Viel Glück zum neuen Job ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Karl Schmidt

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Juli 2019
Beiträge
173
Bewertungen
608
Ich habe im ersten Monat immer die Gehaltsabrechnung und den Kontoauszug eingereicht, danach jeden Monat die Gehaltsabrechnung. Die Arbeitszeiten habe ich dem JC auch mitgeteilt, aber den Arbeitsvertrag habe ich nicht geschickt. Das hat immer gereicht.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.220
Bewertungen
2.734
@vidarAktuell habe ich keinen neuen Arbeitsvertrag, ...
Dann wird es aber wirklich mal Zeit, dass du etwas schriftliches hierüber von deinem Arbeitgeber in die Hand bekommst.
Hierzu möchte ich dich auch an die dir gegebenen Hinweise in deinem vorherigen Thread erinnern.
.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
1.889
Bewertungen
2.701
Sehr geehrte Sachbearbeitung.

Vielen Dank für Ihre Aufforderung vom tt.mm.jj.

Leider kann ich Ihren Wunsch noch nicht nachkommen, da ich zu den Details
meiner persönlichen Veränderungen noch nichts auf Papier habe, was Nachweise
betrifft. Sobald sich dies ändert, werde ich Sie darüber unaufgefordert in Kenntnis
setzen. Auch ein Besuch bei ihnen ist derzeit für mich erschwert, da ich nicht
gleich zu Anfang meiner neuen Arbeit meinen Arbeitgeber mit JC-Verpflichtungen
behelligen möchte. Daher bitte ich zur Lösung des Sachverhalt um schriftlicher
Korrospondenz und mir den Eingang dieses Schreibens zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen..
So in etwa würde ich das zunächst versuchen, per Eiwurf-Einschreiben..
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.129
Bewertungen
2.407
Aktuell habe ich keinen neuen Arbeitsvertrag
Damit stehen Dir bei Urlaub und bei Krankheit auch nur 250 Euro zu. Ist Dir das klar? Ich hätte ja schon ganz gerne einen richtigen Vertrag, einen schriftlichen, einen nachvollziehbaren...
 
Oben Unten