• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Jetzt noch Widerspruch ?

zafira

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Mai 2014
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo ihr lieben, ich fall mal mit der Tür ins Haus ... ich bin nervlich am ende.
Hier geht es drunter und drüber mit H4 und Agl1 .

Wir bekommen H4 und mein Mann arbeitet zusätzlich noch in einer 15std. woche laut vertrag aufwärts (30-40 std) .

Uns hat das Jobcenter (H4) Monate überzahlt von Okt.- Feb. , wir haben laufent Briefe mit rückvorderungen bekommen , summe beläuft sich schon bei 1200 Euro .
Dazu habe ich etliche Bescheide mit neuen Vorderungen, neuen Beträgen und jedesmal taucht der Dez. und Jan. auf in jedem schreiben :icon_kratz: .

Jetzt gab es heute wider Post von der Arge (Agl1) , das mein Mann ab 1.Nov.13 kein Agl1 hätte beziehen sollen da er ab da einen aufstockenden vertrag hatte (hatt) von 15 std. also kein anspruch mehr .

Jetzt läuft das fass über und keiner steigt hier (ich) mehr durch wo zu was noch gehört :frown: . die schulden werden immer mehr und nach dem was man zurückzahlen soll (noch muss) , von was soll man das noch tagen als H4 aufstocker.

Jetzt möchte ich das alles einen Anwalt übergeben , da ich mir irgenwie ausgeliefert und übers ohr gehauen fühle vom Jobcenter .

Muss ich noch , bzw kann ich widerspruch einlegen , da die bescheide vom 3.4.14 sind .
Da wir schon lange meter noch an das BA Service Haus abtragen müssen und das Jobcenter auch nicht die neuen mit den alten bescheide ersetzt .


LG
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Wir bekommen H4 und mein Mann arbeitet zusätzlich noch in einer 15std. woche laut vertrag aufwärts (30-40 std) .

Uns hat das Jobcenter (H4) Monate überzahlt von Okt.- Feb. , wir haben laufent Briefe mit rückvorderungen bekommen , summe beläuft sich schon bei 1200 Euro .
Dazu habe ich etliche Bescheide mit neuen Vorderungen, neuen Beträgen und jedesmal taucht der Dez. und Jan. auf in jedem schreiben :icon_kratz: .

Jetzt gab es heute wider Post von der Arge (Agl1) , das mein Mann ab 1.Nov.13 kein Agl1 hätte beziehen sollen da er ab da einen aufstockenden vertrag hatte (hatt) von 15 std. also kein anspruch mehr .

Jetzt läuft das fass über und keiner steigt hier (ich) mehr durch wo zu was noch gehört :frown: . die schulden werden immer mehr und nach dem was man zurückzahlen soll (noch muss) , von was soll man das noch tagen als H4 aufstocker.

Jetzt möchte ich das alles einen Anwalt übergeben , da ich mir irgenwie ausgeliefert und übers ohr gehauen fühle vom Jobcenter .

Muss ich noch , bzw kann ich widerspruch einlegen , da die bescheide vom 3.4.14 sind .
Da wir schon lange meter noch an das BA Service Haus abtragen müssen und das Jobcenter auch nicht die neuen mit den alten bescheide ersetzt .
1.Wer im aLG1- Bezug 15 Std. oder mehr arbeitet, hat KEINEN aLG-Anspruch mehr. So ist das gesetz.
Er hätte einen Vertrag mit unter 15 Std. haben müssen.
2. Widerspruch geht jetzt nicht mehr.
Aber Überprüfungsantrag nach § 44 SGBX. Der geht noch.

3. Aber nach deinen kurzen Aussagen hat das JC (Argen gibt es längst nimmer) wohl recht.
ALG1-Anspruch besteht nur mit Jobs unter 15 Std.

Wenn die Schulden bleiben, dann geht Ratenzahlung.
 

zafira

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
27 Mai 2014
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo, ja das man dann keinen anspruch mehr hatt, habe ich heute auch im Internet gelesen , das war uns nicht bewust , zumal sie den Arbeitsvertrag auch bekommen haben .

Bei uns arbeiten Agentur für Arbeit und Jobcenter zwar in einem Haus, doch weiß keiner was vom anderen , trotz Computer :frown: .

Also beläuft sich die Arge mit neuen Schulden von Nov.-Jan. und das Jobcenter weiter mit dem was doppelt und dreifach errechnet wurde . Das passt doch vorne und hinten nicht zusamm , da das Jobcenter ja auch das Agl1 mit voll anrechnet hat . So muss das Jobcenter von Nov.-Jan. eigentlich alles neu berechnen müssen und da unsere nette Sachbearbeiterin manchmal echt 0 Plan hat (ergab sich beim persönlichen vorgespräch) , bleibt es eigentlich nicht beim +/- 0 sondern häuft sich ja um 1070 euro mehr , da sind wa dann schon bei 3270 Euro ???

Da wir schon raten zahlen , müsste sich das was jetzt kommt mit Arge und Jobcenter doch ausgleichen ... terorätisch :redface:

LG
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Bei uns arbeiten Agentur für Arbeit und Jobcenter zwar in einem Haus, doch weiß keiner was vom anderen , trotz Computer :frown: .

Also beläuft sich die Arge mit neuen Schulden von Nov.-Jan. und das Jobcenter weiter mit dem was doppelt und dreifach errechnet wurde . Das passt doch vorne und hinten nicht zusamm , da das Jobcenter ja auch das Agl1 mit voll anrechnet hat . So muss das Jobcenter von Nov.-Jan. eigentlich alles neu berechnen müssen und da unsere nette Sachbearbeiterin manchmal echt 0 Plan hat (ergab sich beim persönlichen vorgespräch) , bleibt es eigentlich nicht beim +/- 0 sondern häuft sich ja um 1070 euro mehr , da sind wa dann schon bei 3270 Euro ???

Da wir schon raten zahlen , müsste sich das was jetzt kommt mit Arge und Jobcenter doch ausgleichen ...
1. Die Arbeitsagentur will das gesamte ALG1 zurück. Weil mit dem Job kein Alg1-Anspruch besteht.
2. Das Jobcenter muß neue Ansprüche für euch berechnen (ohne das Einkommen von ALG1).

Ob +/-0, weiß ich nicht, dafür schreibst du zu konfus.
Man müßte die Bescheide alle sehen und Stück für Stück zerpflücken.

Kannst du nicht zu einer Beratungsstelle gehen, bevor du einen Anwalt findest?
Es müßte einer sein, der Hartz4-fit UND ALG1-fit ist. Schwierig.
In den Alo-Ini-Stellen wissen die das hoffentlich gleich und raten dann evtl. noch zum Anwalt.
 
Oben Unten