Jetzt hat es mich auch erwischt :( (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Pinneberger

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2012
BeitrÀge
39
Bewertungen
7
Hiho miteinander.

Habe heute nun auch eine Einladung mit RFB zu einer "Gruppenveranstaltung Arbeitgeberservice Zeitarbeit" erhalten.
Wollte mir von euch ein paar Infos holen wie ich mich verhalten soll, bzw. was ich darf, nicht darf oder machen sollte, bzw. nicht machen sollte.
Anscheinend holt die BA in dem letzten Halbjahr mal richtig die Keule raus und macht regelmĂ€ĂŸig dieses Mistkram......hab jedenfalls in letzter Zeit von vielen Leuten gehört das es vermehrt auftritt......

Vielleicht kann man zu solchen "Z(wangs)eitarbeitsveranstaltungen" ja mal eine "to-do-Liste" als Sticky machen........

Liebe GrĂŒĂŸe
 
E

ExitUser

Gast
Hin musst du.

Nimm doch mal den Fragenkatalog mit. Und stell die Fragen.

Lass dir auf Einladung bestÀtigen, dass du da warst und unterschreibe nichts vor Ort.

Und keine Bewerbungsmappe aus der Hand geben, wenn es kein konkretes Stellenangebot gibt.

Telefon: haste nicht
e-mail: haste nicht
FS und Auto: haste nicht
 
H

hass4

Gast
also ich bin da auch hin, wurde in eine anwesenheitsliste eingetragen und habe mich dann zu einem verleiher gesellt und hatte im gesagt dass der letzte verleiher versucht hatte mich unter tarif zu bezahlen, wie sieht es denn bei euch mit dem lohn aus. ich habe nÀmlich keine lust stÀndig zum arbeitsgericht zu rennen!!

dann einen lebenslauf abgegeben und mich höflich verabschiedet.

ich bin noch ohne job!!!
 
E

ExitUser

Gast
also ich bin da auch hin, wurde in eine anwesenheitsliste eingetragen und habe mich dann zu einem verleiher gesellt und hatte im gesagt dass der letzte verleiher versucht hatte mich unter tarif zu bezahlen, wie sieht es denn bei euch mit dem lohn aus. ich habe nÀmlich keine lust stÀndig zum arbeitsgericht zu rennen!!

dann einen lebenslauf abgegeben und mich höflich verabschiedet.

ich bin noch ohne job!!!
:icon_klatsch: :icon_daumen:

öhm.....und wo finde ich den?
Posting #6
https://www.elo-forum.org/zeitarbeit-firmen/90326-anti-zaf-bewerbungsschreiben-sammelthread-vorlagen.html
 

Pinneberger

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2012
BeitrÀge
39
Bewertungen
7
Danke erstmal Bethany fĂŒr den Link zu dem Thread. Habe mir den mal etwas durchgelesen und bin schon etwas schlauer.

HĂ€tte jetzt aber noch eine Frage die in dem Thread fĂŒr mich nicht befriedigend beantwortet wurde......

In meiner Einladung steht:
"Bringen sie ihre aktuellen Bewerbungsunterlagen mit, da vor Ort GesprĂ€che mit Zeitarbeitsfirmen gefĂŒhrt werden sollen."

Das heißt fĂŒr mich, das ich meinen Lebenslauf mitbringen soll. Das Anschreiben wĂ€re ja schwachsinnig, denn das sollte ja individuell sein und ich weiß ja nicht was mich erwartet......
Wenn ich jetzt da mit den SklvenhĂ€ndlern rede, bin ich dann dazu verpflichtet denenmeinen Lebenslauf zu ĂŒbergeben?
Kann ich fĂŒr eine Weigerung sanktioniert werden?
 
E

ExitUser

Gast
Nimm zwei LebenslÀufe und Zeugniskopien mit.

Es können ja gerne VorstellungsgesprÀche laufen.

Aber nur zu konkreten Angeboten.

Unterlagen nur dann ĂŒbergeben, wenn wirklich was konkretes dabei ist. Am besten das auf dem Lebenslauf vermerken.

Und keine e-mail und kein Telefon angeben! FĂŒhrerschein und Auto hast du auch nicht.

Solltest du wirklich "genommen" werden, 1-2 Tage nach Antritt AU. Ist sanktionssicher.

Fragenkatalog NICHT aus der Hand geben.
 
G

Gelöschtes Mitglied 34264

Gast
1-2 Tage nach Antritt AU. Ist sanktionssicher.
Was wĂŒrde passieren wenn man vor dem Antritt eines neuen ArbeitsverhĂ€ltnisses krank werden wĂŒrde ? Zum einen in arbeitsrechtlicher Hinsicht. Denn die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall tritt doch erst nach 4 Wochen ein m. E. (bin mir unsicher). Besteht in diesem Fall ein Anspruch auf ALG II. Oder muß man in diesem Fall einen Neuantrag stellen?

Und wieso wĂŒrde man sanktioniert werden, wenn man vor Beginn eines ArbeitsverhĂ€ltnisses krank werden wĂŒrde?
 
E

ExitUser

Gast
Es ging um Fragekatalog vs. AU.

Du kannst natĂŒrlich auch VOR Antritt krank werden. Aber da solltest du den Vertrag noch nicht unterschrieben haben.
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
BeitrÀge
2.413
Bewertungen
1.673
Hallo Pinneberger,

wann findet diese Fleischbeschauung denn statt ?

Lasse dir den Besuch bestÀtigen per Stempel oder sonstiges.
 

jockel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
BeitrÀge
6.009
Bewertungen
1.354
Hiho miteinander.

Habe heute nun auch eine Einladung mit RFB zu einer "Gruppenveranstaltung Arbeitgeberservice Zeitarbeit" erhalten.
Wollte mir von euch ein paar Infos holen wie ich mich verhalten soll, bzw. was ich darf, nicht darf oder machen sollte, bzw. nicht machen sollte.
Anscheinend holt die BA in dem letzten Halbjahr mal richtig die Keule raus und macht regelmĂ€ĂŸig dieses Mistkram......hab jedenfalls in letzter Zeit von vielen Leuten gehört das es vermehrt auftritt......

Vielleicht kann man zu solchen "Z(wangs)eitarbeitsveranstaltungen" ja mal eine "to-do-Liste" als Sticky machen........

Liebe GrĂŒĂŸe
Im Mittelalter veranstalteten die KolonialmĂ€chte Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Spanien, Portugal sogenannte Dreiecksfahrten zwischen Afrika (Sklavennachschubquelle), ihren Kolonien in SĂŒd-, Mittel-, Nordamerika und den karibischen Inseln (dort die Sklaven abliefern auf den Baumwoll- und Rohrzuckerplantagen) und mit dem finanziellen Umsatz zurĂŒck in die HeimatlĂ€nder, um dort den so ergaunerten Zaster in LĂ€ndereien und andere BesitztĂŒmer zu stecken.

Heute erspart man sich diese umstĂ€ndlichen Überseefahrten ĂŒber den Atlantik und betreibt Ein- und Verkauf der Sklaven im abendlĂ€ndisch, christlich zivilisierten Old Europa (Abendland) auf den ArbeitslosenverwahrlosungsĂ€mtern - nennt es harmlos, also lĂŒgend und hinterhĂ€ltig "Gruppenveranstaltung Arbeitgeberservice Zeitarbeit". Das Grundmuster fĂŒr den Sklavenhandel ist aber geblieben, nur das es jetzt "Lohn" gibt, der aber nie zum existenzsichernden und menschenwĂŒrdigen Überleben reicht. Und betrachtet man sich die Dauer dieser ArbeitsverhĂ€ltnisse, so sind sie nie
  • dauerhafter als 3 Monate oder
  • sind KettenarbeitsvertrĂ€ge oder
  • bestehen nach dem Verkettungsprinzip seit Jahren (jenseits des Merkmals - Abbau von Produktionsspitzen") oder
  • gelten als WerksvertrĂ€ge anstelle auf ArbeitsvertrĂ€ge.
Was fĂŒr eine elegante und rationelle Lösung, um den gleichen Effekt zu erzielen im Vergleich zum Mittelalter.

Die Transportverluste aus dem Überseehandel zwischen 20 bis 30% fallen weg.

Und so richtig wie auf dem Sklaven- oder Viehmarkt mit Muskel-, Gebißbeschau geht's auch nicht mehr zu.

Planet Wissen - Sklaven fĂŒr Amerika

SchÀtze der Welt - Erbe der Menschheit: Spezial: Entdecker, Gold und Sklaven - Das ehemalige Weltreich Portugal - SchÀtze der Welt :: Spezial | SWR.de

Video zu Entdecker, Gold und Sklaven - das ehemalige Weltreich Portugal

Abomey (Benin) - SchÀtze der Welt | SWR.de

Planet Wissen - Wissensfrage: Deutsche und Sklavenhandel

Wie waren Deutsche nach der Entdeckung Amerikas am internationalen Sklavenhandel beteiligt?

Auch die Deutschen waren an dem unmenschlichen transatlantischen Sklavenhandel beteiligt, fĂŒr kurze Zeit waren sie als SklavenhĂ€ndler sogar sehr erfolgreich. Damals hatte der Große KurfĂŒrst Friedrich Wilhelm von Brandenburg-Preußen sich auf die Fahnen geschrieben, im Reigen der großen europĂ€ischen SeemĂ€chte mitzumischen. Der KurfĂŒrst schuf zu diesem Zweck im Jahr 1682 die Afrikanische Compagnie, um an der WestkĂŒste Afrikas eine brandenburgische Kolonie zu grĂŒnden und mit einer kleinen Flotte in das eintrĂ€gliche SklavengeschĂ€ft einzusteigen.

TatsĂ€chlich gelang es den Brandenburgern Ende des 17. Jahrhunderts, an der KĂŒste des heutigen Ghanas Fuß zu fassen und eine eigene Festung zu errichten, die dort heute noch steht: die Festung Groß Friedrichsburg. Sie war die Drehscheibe fĂŒr den deutschen Sklavenhandel, der unter den gleichen unmenschlichen Bedingungen ablief wie bei den europĂ€ischen Nachbarn. Eigens gebaute Sklavenschiffe wie die "Friedrich III." konnten bis zu 800 Sklaven fassen, die ĂŒber den Atlantik verschachert wurden. Sklaven – das war die lukrativste "Kolonialware" der Brandenburger, die auch mit Gold, Elfenbein, Kautschuk und Salz handelten. Bis zu 30.000 Sklaven sollen in weniger als einem halben Jahrhundert von deutschen Kaufleuten verschleppt und verkauft worden sein. Die Nachfahren dieser Sklaven leben heute in Rio de Janeiro, auf Barbados und in New York.

Gregor Delvaux de Fenffe, Stand vom 26.01.2012

Der deutsche Adel betrieb aber Menschen- und Soldatenhandel - wird kurz erwÀhnt bei Friedrich Schiller in "Kabale und Liebe"

Soldatenhandel unter Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel

Stichwort: Dragonervasen

Staatliche Kunstsammlungen Dresden*-*Sammlungsgeschichte
Anstelle nur die AbkĂŒrzung fĂŒr RFB Rechtsfolgebelehrung zu verwenden, schreibe doch eben diese Langfassung aus, sonst verwechselt man RFB mit dem RotfrontkĂ€mpferbund der KPD aus der Weimarer Republik.

Dem Morgenrot Entgegen - YouTube

Der Oktoberklub aus der DDR-Singebewegung:

Auf auf zum Kampf - YouTube

Oktoberklub - Da sind wir aber immer noch - YouTube

Oktoberklub - Bierlied - YouTube

Perry Friedman (FolksÀnger aus Kanada): Ich trage eine Fahne und diese Fahne ist rot - YouTube

Perry Friedman Perry Friedmann CD kaufen bei Weltbild.de
 

Pinneberger

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2012
BeitrÀge
39
Bewertungen
7
@Frank71

Dienstag den 04.09.2012

Wundert mich zwar warum ich da hin muss, denn ich habe eigentlich schon alle Sklavenbuden letztes Jahr abgegrast und die hatten definitiv keinerlei Interesse an mir, da ich denen ja nur maximal 6 Stunden am Tag inklusive An-und Abfahrt zur VerfĂŒgung stehe.

Naja, werde denen halt nochmal verklickern das fĂŒr mich ab 12 Uhr Mittags der Hammer fĂ€llt.

Wenn die mir wirklich ein konkretes Jobangebot geben wĂŒrden in einer festen Firma fĂŒr Vormittags, wĂ€re ich der letzte der das ablehnen wĂŒrde.........aber eine Woche da arbeiten, nĂ€chste Woche dort ist bei mir nicht wirklich drin.
 
H

hass4

Gast
Danke erstmal Bethany fĂŒr den Link zu dem Thread. Habe mir den mal etwas durchgelesen und bin schon etwas schlauer.

HĂ€tte jetzt aber noch eine Frage die in dem Thread fĂŒr mich nicht befriedigend beantwortet wurde......

In meiner Einladung steht:
"Bringen sie ihre aktuellen Bewerbungsunterlagen mit, da vor Ort GesprĂ€che mit Zeitarbeitsfirmen gefĂŒhrt werden sollen."

Das heißt fĂŒr mich, das ich meinen Lebenslauf mitbringen soll. Das Anschreiben wĂ€re ja schwachsinnig, denn das sollte ja individuell sein und ich weiß ja nicht was mich erwartet......
Wenn ich jetzt da mit den SklvenhĂ€ndlern rede, bin ich dann dazu verpflichtet denenmeinen Lebenslauf zu ĂŒbergeben?
Kann ich fĂŒr eine Weigerung sanktioniert werden?
du nimmst deinen lebenslauf mit und wirst dir anschauen welche dumpinglöhnhĂŒtten da vertreten sind, suchst dir eine aus die fĂŒr deine tĂ€tigkeitsvorstellung in frage kommt und stellst dich hinten an.

ist doch klar, die einen suchen fĂŒr banken, kleine und mittelschwere betrĂŒgerhelfer, die anderen fĂŒr handwer, handel etc.

alle kommen wohl nicht in frage oder??
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
BeitrÀge
2.413
Bewertungen
1.673
Hallo Pinneberger,

dann laß uns mal Teihaben an dem Ergebnis der Fleischbeschauung
wenn du Morgen dort gewesen bist.

Nehme wenn möglich noch einen Beistand mit,wÀhre vielleicht nicht
verkehrt. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Am besten nach konkreten Stellenangeboten fragen.

Bewerbungsunterlagen ohne Telefonnummer und e-mail und FS Angabe nicht einfach so abgeben.
 
H

hass4

Gast
Hallo Pinneberger,

dann laß uns mal Teihaben an dem Ergebnis der Fleischbeschauung
wenn du Morgen dort gewesen bist.

Nehme wenn möglich noch einen Beistand mit,wÀhre vielleicht nicht
verkehrt. :biggrin:
nimm aber einen beistand mit der einen job hat, sonst wird der nachher auch noch vermittelt und du hast einen guten freund verloren!!!
 

Pinneberger

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2012
BeitrÀge
39
Bewertungen
7
Sooooo......hab das Ding jetzt hinter mich gebracht.
Drei Sklavenbutzen waren anwesend, einer hat gleich abgewunken nachdem ich meine Teilzeit-Geschichte aufgetischt habe. Aber das die zwei anderen so was von extrem hartnÀckig sein konnten, damit habe ich nicht gerechnet.......
Die wollen mal schauen ob sie was fĂŒr mich haben und sich dann bei mir melden.......schriftlich natĂŒrlich, denn Telefon habe ich ja leider nicht mehr seit ich umgezogen bin (Internet leider auch nicht).
Die Stunde die ich da war hÀtte ich sinnvoller mit Flaschensammeln verbringen können........
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
BeitrÀge
11.613
Bewertungen
2.631
Naja, werde denen halt nochmal verklickern das fĂŒr mich ab 12 Uhr Mittags der Hammer fĂ€llt.
Solche unglĂŒcklichen Formulierungen vermeiden....... da wird schnell etwas seitens des JC daraus gebastelt (Sanktion).

Es steht dir aber frei auf deine familiĂ€re Situation hinzuweisen oder gesundheitliche EinschrĂ€nkungen anzufĂŒhren ...... (nĂ€heres in der Kommentarliteratur, z.B. LPK-SGB II NOMOS)
 
Oben Unten