Jetzt: ARD: Liberales Prostitutionsgesetz: Wie Deutschland zum Puff Europas wurde

Kaleika

Redaktion
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
368
Sendung vom 29. September 2011
Liberales Prostitutionsgesetz: Wie Deutschland zum Puff Europas wurde

Der Markt für Billigsex in Deutschland blüht. Nach Schätzungen gehen 1,2 Millionen Männer jeden Tag zur Prostituierten. Die Frauen kommen meist aus Osteuropa, die Milliardengewinne stecken sich oftBordellbetreiber und Zuhälter in die Tasche. Bordelle werben mit "20 Minuten Sex für 20 Euro - der Spartarif im Discountpuff“ oder "Sex so oft du willst, solange du willst und wie du willst" - zum Flatrate-Preis von 70 Euro." Seit Einführung des Prostitutionsgesetzes im Jahr 2002 ist das alles legal.
(...)
Liberales Prostitutionsgesetz: Wie Deutschland zum Puff Europas wurde - Panorama - Alle Sendungen - 2011 | DasErste.de

:icon_kotz2:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
Nicht zu vergessen,
wie viele dieser Koch Mehrins,Guttenberg etc.pp.mag es noch geben?
Die nicht nur duch ständiges Fehlen sondern auch durch völlige Ahnungslosigkeit auffallen.

schön faul: Silvana Koch-Mehrin von der FDP


Trotz der Plagiatsaffäre um ihre Doktorarbeit ist die FDP-Politkerin noch Abgeordnete im Europäischen Parlament. Doch dort kommt sie ihrer Arbeit völlig unzureichend nach. [mehr]


Nächster Sendetermin
Do, 29.09.2011 | 21:55 Uhr


Sendung vom 29. September 2011
Ahnungslose Abgeordnete: Rettungsschirm? "Irgendwie teuer..."


Die Abstimmung über den Rettungsschirm haben die Abgeordneten monatelang in Ausschüssen beraten. Entsprechend gut vorbereitet sollten sie also gewesen sein bei der Abstimmung. [mehr]
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
Auch Stunden-Hoteliers unterstützen die FDP - und erwarten Gegenleistungen!
 
Oben Unten