Jens Spahn als HartzIV Peitscher - des Rätsels Lösung

C

ckl1969

Gast
Was Spahn und Lindner niemals sehen sollten

Ich würde jedem, der sich heute noch über die Aussagen der Herren Spahn und Lindner „aufregt“ empfehlen, sich mal die Serie „Trepalium“ auf netflix anzuschauen. Gibt ja dort für jeden einen kostenlosen Freimonat.

Wer das gesehen hat, wird wohl Stossgebete gen Himmel senden, daß Herr Spahn und Herr Lindner das nie zu sehen bekommen und sich aus der Fiction die Vorlagen für die Gegenwart holen. Wobei, beiden zuzutrauen ist, daß noch bei weitem zu übertreffen.
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.078
Bewertungen
895
"Alexander Gauland sagt, er könne sich mit einigen von Spahns Positionen identifizieren"

https://www.welt.de/politik/deutschland/article174458528/Jens-Spahn-laut-Alexander-Gauland-nur-durch-AfD-auf-Ministerposten.html

Da werden Arme und Migranten mal wieder zu politischem Vorteil missbraucht. So ging das auch "damals" bei Müntefering und Co.

"Zur Verteidigung von Hartz IV griff der ehemalige Vizekanzler und Bundesarbeitsminister Franz Müntefering zur Autorität der Heiligen Schrift: „Nur wer arbeitet, soll auch essen!“ polterte er. Der Bibelsatz wurde zur politischen Waffe gegen Arbeitslose."

Wo bleibt eigentlich der Söder?
 

Wholesaler

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2017
Beiträge
1.179
Bewertungen
603
AW: Was Spahn und Lindner niemals sehen sollten

Spahn erntet für seine Aussagen Kritik:

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83376970/opposition-bezeichnet-jens-spahn-als-kaltherzig-und-arrogant-.html

Zynischerweise attackieren ihn Politiker von Parteien, die diese ganzen Zustände zu verantworten haben und genug Zeit hatten, die Situation der Betroffenen zu verbessern.

In meinen Augen ist das scheinheilige Heuchelei. Und wo Frau Kramp-Karrenbauer Vereinbarungen im Koalitionsvertrag sieht, die positive Veränderungen für sozial Schwächere mit sich bringen, bleibt ihr Geheimnis.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.746
Bewertungen
7.777
Spanferkel schreibt man jetzt mit h.... :popcorn:
 

katja30031983

Elo-User*in
Mitglied seit
24 November 2013
Beiträge
121
Bewertungen
21
Zum Satz "Nur wer arbeitet ...": es gibt ja sehr viele Aufstocker,
die den Laden Deutschland am laufen halten und wegen zu wenig
Gehalt zusätzlich Hartz IV beziehen müssen!

Ich wünsche es keinem, aber gewisse Politiker sollte man
mal Ihre Diäten auf Existenzminimum beschränken. Einfach,
dass die mal sehen wie das ist.
 

RobbiRob

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Januar 2017
Beiträge
2.303
Bewertungen
2.129
Zum Satz "Nur wer arbeitet ...": es gibt ja sehr viele Aufstocker,
die den Laden Deutschland am laufen halten und wegen zu wenig
Gehalt zusätzlich Hartz IV beziehen müssen!
Definiere bitte zu wenig Gehalt in Verbindung mit Anzahl geleisteter Arbeitsstunden.

Es ist nunmal so, dass die meisten Aufstocker eben nicht Vollzeit arbeiten.

Über die Gründe kann man trefflich streiten, Fakt bleibt, dass man mit Teilzeit in der Regel kein Leben oberhalb des Existenzminimum führen kann.

Leider wird man von Kipping und Co. hier mit Nebelkerzen beworfen.

Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich finde es auch nicht gut, wenn man vom Vollzeitjob nicht Leben kann.
Aber die wenigsten Aufstocker sind halt Vollzeitbeschäftigte, Ledige schon mal fast überhaupt nicht.
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.891
Bewertungen
3.412
Der Gute Postillon

Der muß sich sein Geld vom Munde abspahn :cheer2:

spahn, der 15.311 Euro im Monat vom Staat bezieht, weiß, dass Hartz-IV-Empfänger nicht hungern müssen. spahn, der seit seinem 22. Lebensjahr ebenfalls Geld vom Staat bekommt, weiß genau, wovon er spricht: Schließlich greift auch ihm der Staat unter die Arme, bis er wieder richtige Arbeit findet. Demnächst erhält er beispielsweise monatlich das 36,8-fache eines alleinstehenden Hartz-IV-Empfängers – so hat er durch einfaches Kopfrechnen immer ein genaues Bild von den finanziellen Möglichkeiten eines Arbeitslosen.
Weiterlesen auf:

https://www.der-postillon.com/2018/03/jens-spahn.html
 

Dirk B.

Elo-User*in
Mitglied seit
11 März 2008
Beiträge
358
Bewertungen
313
Man kann gar nicht soviel vom Spa(h)nferkel essen, wie man kotzen möchte.

Allerdings machte ich mir auch gewisse Hoffnungen. Alle Senkrechtstarter in der CDU sind nach einer Weile deutlich abgestürzt. Wer weiß, was Merkel noch mit ihm vor hat.
 

Bettelstudent

Elo-User*in
Mitglied seit
6 November 2017
Beiträge
279
Bewertungen
60
Hallo,
nun sehr Bibelfest ist der Herr Müntefering aber auch nicht :biggrin:

Matthaeus 6:26
Sehet die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater nährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr denn sie?
Mein persönlicher Traum ist ja immer noch ein Dschungel-Camp der ganz besonderen Art.
Anstelle von Sängern und Schauspielern nur Politiker und natürlich alle nur als Single.Der einzige Laden gehört ALDI und Waren gibt es nur gegen Bargeld.
Und alle bekommen nur 350 € für 30 Tage.
Und natürlich Meldetermine 8 Uhr morgens nach Buchstaben des Familiennamens (jeden Tag ein Buchstabe) Bei Versäumnis wird sofort 15 % der 350 € gekürtzt.
Selbstverständlich gibt es weder Telefon noch Handy, dafür aber TV mit 300 Sendern :peace:

Ach ja das ganze natürlich auf einer Insel in der Beringstraße, damit man schön Heizkosten und Strom braucht :biggrin:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.307
Bewertungen
14.281
Von den CDU-Fliegern sind schon einige zur AfD hinübergegangen.
Es findet sich auch ...
Die AfD-Positionen, die Sie vertreten, lassen Sie einsam werden.
... in einem offenen Brief von Alexander Gauland an Jens Spahn vom 19.07.2017.

Seine Hobbylobbyarbeit sollte irgendwann mal den Steuerzahler interessieren:
Pharmalobbyist: Politas

Von 2006 bis 2010 war Jens Spahn über eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts an einer Lobbyagentur für Pharmaklienten namens „Politas“ beteiligt, während er gleichzeitig Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages war. [...]

Steuerberatungsfirma: Pareton

Seit August 2017 ist Spahn neben seiner Tätigkeit als Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfinanzministerium privat an der Pareton GmbH beteiligt, die eine Software für die Abgabe von Steuererklärungen entwickelt. Für den möglichen sich ergebenden Interessenkonflikt zwischen seiner Zuständigkeit für die Regulierung von Finanz-Tech-Firmen im Rahmen seiner Tätigkeit als Staatssekretär im Finanzministerium und seiner privaten finanziellen Beteiligung an einer ebensolchen Firma wurde er von Medien, Politikern und Transparency International kritisiert. Nach Angaben gegenüber der Süddeutschen Zeitung beabsichtigt er seine Anteile zu verkaufen sowie die als sogenannter Business Angel erhaltenen staatlichen Zuschüsse in Höhe von 3000 Euro zurückzuzahlen. [...]
[Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Jens_Spahn ]
 
D

Dinobot

Gast
Wer weiß, was Merkel noch mit ihm vor hat..
Oder er mir ihr. Merkel will von seinen Bezeihungen profitieren und Ihn gleichzeitig kontrollieren, weil sie wohl seine Kontakte aus 2017 (ge)braucht oder ansonsten fürchten würde. Beispiel:

Siehe:
https://www.heise.de/tp/features/CDU-Politiker-Jens-Spahn-nimmt-an-Bilderberg-Konferenz-teil-3732077.html

(Unter Ausschluss der Öffentlichkeit)

Gästeliste:
https://bilderbergmeetings.org/participants.html

Der Chairmen des Pillenriesen aus Leverkusen war auch da..

Man kann gar nicht soviel vom Spa(h)nferkel essen, wie man kotzen möchte.
Kann ich nachvollziehen, denn der ist auch Pharmalobbyist, deswegen werde ich auch mal die Pillen und Tabletten aus Leverkusen boykottieren- und auch die anderer Pharmariesen, solange der Typ da mitmischt.

( was da vielelicht alles noch so drin ist -sollte man sich angesichts von Geheimtreffen mit solchen Chefs dazu fragen )

Des Rätsel Lösung ist vielleicht -der ist vielelicht schon gar nicht mehr auf unsere Meinung angewiesen - und plappert bis zum Neuanfang in einer Vorstandsetage mal eben Merkels Republik in Grund und Boden und amüsiert sich dabei insgeheim dabei köstlich. Hartz IV Empfänger müssen ja nun schon seit Jahren Hohn und Spott ertragen, nichts Neues unter dem Merkel- Regime.

Hier wird er dann vorher als Minister noch ein paar Stellschrauben für die Pharmaindustrie drehen wollen und können -kann ja nie schaden.

Frei nach dem Motto -was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.
 

Wholesaler

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2017
Beiträge
1.179
Bewertungen
603
Über die Gründe kann man trefflich streiten, Fakt bleibt, dass man mit Teilzeit in der Regel kein Leben oberhalb des Existenzminimum führen kann.
Und was tut die Politik gegen den Boom der Teilzeistellen? Mal wieder NIX.

"Alexander Gauland sagt, er könne sich mit einigen von Spahns Positionen identifizieren"
Dann soll uns Gauland einmal sagen, in welchen Punkten er Spahn beipflichtet. Die Aussage ist mir zu unkonkret. Von Spahn habe ich bis jetzt noch keine Äußerung gehört, die ich unterschreibe. Er "glänzt" in erster Linie mit Zynismus, Realitätsverlust und Schönrederei.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.307
Bewertungen
14.281
Jens wollte auch 2016 schön Spahn: Jens Spahn: Das Rentenniveau muss weiter sinken :biggrin:

Das CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn hat davor gewarnt, das Rentenniveau auf dem heutigen Stand zu halten. „Das wäre ziemlich teuer und hilft denen kaum, die es wirklich brauchen“, sagte Spahn dem Tagesspiegel - und erteilte damit entsprechenden Forderungen der SPD eine Absage. Er wundere sich, so der Finanzstaatssekretär, „dass eine Partei, die für die Arbeiter da sein will, nur über höhere Renten redet und nicht über die Beschäftigten, die das mit ihren Beiträgen teuer bezahlen müssten“.
 

sixpack

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Januar 2016
Beiträge
162
Bewertungen
36
was habt ihr gegen den armen Kerl.
Habt Mitleid !

der ist genau wie der Westerwelle mit 14 nicht in die Disko reingekommen (=keine Mädels abgekriegt: ein Lebenstrauma) und musste deswegen in die cronischDämlicheUnion eintreten.

Was verlangt ihr noch ?
Habt Mitleid mit solchen Vögeln, die gucken doch schon gestört aus der Wäsche...

mir fällt dazu nur dies ein:

"It is better to keep your mouth shut and be thought a fool than to open it and remove all doubt."
(Mark Twain)
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.891
Bewertungen
3.412
Wer Arm ist, soll sich halt eine Wohnung kaufen, Ihre FDP :peace:

Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen!

Ähnelt sich alles, damals wie heute.
 
C

ckl1969

Gast
Der einzige Laden gehört ALDI und Waren gibt es nur gegen Bargeld.
Und alle bekommen nur 350 € für 30 Tage.
Ich hätte jetzt nicht gedacht, daß Bettelstudenten so großzügig sind. :))

350 EURO für 30 Tage macht immerhin 11,67 EURO am Tag.
Nur für's Futtern? Sehr großzügig!
 

Wholesaler

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2017
Beiträge
1.179
Bewertungen
603
Viele fordern von Spahn jetzt ja, dass er auch mal ein paar Monate von Hartz4 leben soll, damit er weiß, wie menschenunwürdig das ist. Dann soll er aber bitte vorher noch sein Vermögen (das nicht gerade wenig sein dürfte) bis auf das Schonvermögen verfrühstücken. Auch ein Herr Spahn hat erst Anspruch auf ALG2, wenn er bedürftig ist.:icon_mrgreen:
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
3.596
Bewertungen
8.838
Das Problem der Vollzeitaufstocker ist ja genau deswegen zahlenmäßig sehr niedrig.
Die Vollzeitaufstocker sind zahlenmäßig sehr gering, wobei jeder Einzelne von mir vollen Respekt hat.
Die Zahl der Vollzeitaufstocker ist gering. Dieses Märchen wird immer wieder von der Linken kolportiert.
Aber die wenigsten Aufstocker sind halt Vollzeitbeschäftigte, Ledige schon mal fast überhaupt nicht.
:icon_mued: Auch so lassen die sich einfach nicht unter den Tisch kehren.... Ich lege mal ´ne andere Platte auf.
Markus Krüsemann meinte:
Erneut deutlich stärker gestiegen ist die Zahl der vollzeiterwerbstätigen Aufstocker.
Sie lag Ende Juni 2017 bei mehr als 194.000 Personen, das sind gut 14.000 mehr als ein Jahr zuvor,
was einem kräftigen Zuwachs um 7,9 Prozent entspricht. (Quelle:miese-jobs.de)
Und Deine Sticheleien gegen die Linke kannste Dir sparen.
Oder nenne eine andere Partei, welche sich so vehement für soziale Gerechtigkeit einsetzt.
 
C

ckl1969

Gast
Und Deine Sticheleien gegen die Linke kannste Dir sparen.
Oder nenne eine andere Partei, welche sich so vehement für soziale Gerechtigkeit einsetzt.
Das sie sich einsetzen und den anderen Parteien immer wieder ihre soziale Kälte vorführen, läßt sich nicht abstreiten.

Das Problem ist nur, dass sie damit keinerlei Veränderung zum Besseren hin bewirken. Dazu bräuchten sie Mehrheiten im Bundestag und die haben sie nun mal nicht. Fraglich ist allerdings ob sie, wenn sie die Mehrheiten hätten, auch die Taten folgen lassen würden, die sie jetzt einfordern.

Die Grünen kämpfen ja auch, in ihren Reden, für Sozialschwache. Das es davon allerdings ne ganze Menge gibt, haben sie ja dann dank Hartz 4 selbst besorgt!
 
Oben Unten