Jeder zweite Arbeiter lebt in Armut

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kaleika

Redaktion
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
368
Jeder zweite Arbeiter lebt in Armut

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) in Genf rechnet für das Jahr 2008 mit einer Zunahme der Arbeitslosen um fünf Millionen Menschen weltweit. Schuld daran seien die "wirtschaftlichen Turbulenzen, hervorgerufen größtenteils durch die Stürme auf dem Kreditmarkt und die Erhöhung des Ölpreises", schreibt die ILO in ihrem Jahresbericht über die Weltbeschäftigungslage.(...)
Jeder zweite Arbeiter lebt in Armut

Ja, die wirtschaftlichen Turbulenzen, die Stürme auf dem Kreditmarkt!

Als ob es sich dabei um Naturereignisse handeln würde!

Kaleika
 

Borgi

Neu hier...
Mitglied seit
9 April 2007
Beiträge
1.261
Bewertungen
2
Heute kann sich jeder Erwerbsfähige aussuchen ob
• er durch arbeiten reich wird (ganz selten der Fall)
• sich von Arbeitskollegen verärgern lässt (sehr oft der Fall)
• sich der Ein-Euro-Job-Industrie hingibt (immer häufiger dazu genötigt)
• zu Hause einer sinnvollen Beschäftigung nachgeht (aus finanziellen Gründen selten möglich)
• seinem SB/FB Freude durch "Weiterbildung" bereitet

• Knast oder Hartz IV besser ist
• er sich das Leben nimmt

• er sich vom SB/FM aushungern lässt



Na gut, man hat nicht immer die Wahl .......
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten