Jeder hat Grund, den Beginn des neuen Jahres zu feiern

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
Nicht schlecht,auch dies hier:


Neujahransprache der Bundeskanzlerin Angela Merkel: Hintergründe und Aussichten für 2013 … und die Alternativen.

Von Eifelphilosoph ⋅ 1. Januar 2013 ⋅ Schreibe einen Kommentar
Tags: Alexander Dibelius, Angela Merkel, ESM, EU, Given Word, Goldmann-Sachs, Griechenland, Ricardo Semler, Semco
Dienstag, 1.1.2013. Eifel. Ein neues Jahr steht vor der Tür. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat uns schon darauf aufmerksam gemacht, das es ein schweres Jahr werden wird. Mut werden wir brauchen, Probleme müssen von Nachbarn und Freunden beseitigt werden und wo das nicht hilft, muss die Familie einspringen. Das viele Familien nur noch staatlich reglementierte Bedarfsgemeinschaften sind und man in einer total mobilen Welt keinen großartigen Kontakt mehr zu Nachbarn und Freunden hat, ist Frau Merkel nicht entgangen – immerhin weiß sie, was auf uns zukommt … und das wollte sie uns klar und deutlich sagen: der Staat zieht sich aus Deutschland zurück. Ich hoffe, das hat jeder mitbekommen? Ja, wir haben ein Lob bekommen von “Mutti”: wir waren erfolgreich. Wann haben sie das schon einmal gehört? Haben Sie ihre Freundschaften schon mal als “erfolgreich” bezeichnet? Haben sie ihre Bedarfsgemeinschaft schon mal als “erfolgreich” bezeichnet – Ihr Dorf, Ihre Straße, Ihre Stadt? Firmen oder Sportmannschaften sind erfolgreich, weil sie ein konkretes Gewinnziel haben, Vereine auch, aber “Deutschland”? Welches Gewinnziel haben wir?
Nun – Frau Merkel weiß darüber Bescheid. Anders als Sie, geschätzter Leser, hat Frau Merkel einen Berater, der weiß, wie der Hase läuft. Man kann sich über ihn bei Lobbypedia informieren:

Neujahransprache der Bundeskanzlerin Angela Merkel: Hintergründe und Aussichten für 2013 … und die Alternativen. | Der Nachrichtenspiegel
 
E

ExitUser

Gast
… und das wollte sie uns klar und deutlich sagen: der Staat zieht sich aus Deutschland zurück. Ich hoffe, das hat jeder mitbekommen? ...

Sicherlich habe auch ich gute Gründe, die Worte der hochgeschätzten Kanzlerette zur Kenntnis zu nehmen und eine eigene Bewertung zusammen zu fassen.
Wenn ich aber nur diesen zitierten Satzteil lese, "der Staat zieht sich aus Deutschland zurück", dann kann ich für mich zusammenfassen:
Nicht nur die im Deutschen Bundestag sitzen in einem längst abgehobenen und umherirrenden Raumschiff, sondern der selbsternannte Eifelphilosoph genauso.
Warum sollte ich mich vor mir selbst zurückziehen? Ich bin doch Teil des Staates, wir alle sind das, solange wir hier entsprechend in der Gesellschaft leben. Das diese gesellschaftliche Entwicklung geeignet ist, eine gewisse Schizophrenie auszubilden und zu fördern, sollte jedem längst bewusst sein. Diese Schizophrenie findet auch ihren Ausdruck im SGB II und in den Jobcentern.
Ein einfaches Medikament wäre doch, seine Verantwortung wahr zu nehmen und als Teil des Staates selbstbewusst zu handeln.
Ein Erkennen eines Rückzuges vor sich selbst, wird das schwerlich beflügeln.
Hätte der Eifelphilosoph dagegen erkannt, dass die gewählten Vertreter nicht mehr gewillt sind, ihrer verpflichtenden Aufgabe gegenüber dem Souverän gerecht zu werden und dass die sich damit aus unserem Staat zurückziehen, dann wäre das doch ein ganz anderer Schnack ...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten