Jeden Monat neue Einladung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kiwi2013

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
85
Bewertungen
2
Moin

alle 4-5 Wochen bekomme ich von meiner SB den altbekannten Wisch "Ich möchte mit Ihnen über Ihre Bewerbersituation sprechen". Das geht mir langsam auf den Sack.
Ich hab meine Ausbildung noch nichtmal fertig und muss nun zum vierten mal dort antanzen...wie geht das erst ab, wenn ich erstmal Arbeitslos bin? Jede Woche dort hin?

Kann man sich dagegen nicht wehren? Ich kann ja nicht meine Prüfung unterbrechen wegen dem ****ing Arbeitsamt...

Meine 4 Bewerbungen schreibe ich jeden Monat ganz nach EGV (mehr stand nicht drin) also was soll ich dort jeden Monat? Wenn ich schon den Brief aus dem Briefkasten ziehe ist der Tag gelaufen. :D


LG
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
Klingt nach Unverhältnismäßigkeit. Einfach beim nächsten mal nicht hingehen und später dann Zugang der Vorladung bestreiten. Vielleicht merken sie dann was :icon_lol:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.848
Bewertungen
25.648
Das nächste Mal 2 Becher, 2 Stück Kuchen und eine Kanne Kaffee und einen Beistand mitnehmen. Dann das alles auspacken und anbieten, gemütlich hinsetzen und anhören was SB will. Zwischendurch mal fragen, ob man kurz zum Rauchen nach draussen kann.... und natürlich sich auch soviel Zeit wünschen, die SB hat."Ihr Leben möcht ich haben."....
 
K

Kuhle Wampe

Gast
Moin

alle 4-5 Wochen bekomme ich von meiner SB den altbekannten Wisch "Ich möchte mit Ihnen über Ihre Bewerbersituation sprechen". Das geht mir langsam auf den Sack.
Ich hab meine Ausbildung noch nichtmal fertig und muss nun zum vierten mal dort antanzen...wie geht das erst ab, wenn ich erstmal Arbeitslos bin? Jede Woche dort hin?

Kann man sich dagegen nicht wehren? Ich kann ja nicht meine Prüfung unterbrechen wegen dem ****ing Arbeitsamt...

Meine 4 Bewerbungen schreibe ich jeden Monat ganz nach EGV (mehr stand nicht drin) also was soll ich dort jeden Monat? Wenn ich schon den Brief aus dem Briefkasten ziehe ist der Tag gelaufen. :D


LG
Es handelt sich darum, dass man Dich unter Druck setzen will, dass Du nach Deiner Ausbildung , falls Du im Ausbildungsberuf nichts findest, jeden Zeitarbeitsjob annimmst, ohne nach dem Sinn zu fragen.
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.349
Bewertungen
4.151
Hi! Bin Normalbedürftiger, werde auch alle 3 Monate eingeladen. Auch für mein Empfinden eine etwas zu hohe Frequenz. Soll vermutlich als Mahnmal stehen, dass man arbeiten gehen soll.
 

EMRK

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.002
Bewertungen
746
Und ne 3 monatige 100% Sperre kassieren? Den gefallen tu ich denen nicht :D

Ein Brief kann auf dem Postweg schon mal verloren gehen. Im Übrigen ist der Absender in der Beweispflicht. Und solange die alles ohne PZU schicken, bist du rein rechtlich gesehen auf der sicheren Seite.

Dafür wird nur einer sanktioniert; nämlich der/die SB für seine/ihre eigene Dummheit. :icon_hihi:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Meldeaufforderungen sind VA mit entsprechende Rechtsbehelf. Warum nutzt ihr die nicht einfach und klagt so einen Fall mal durch, wenn die Meldeaufforderung missbräuchlich verwendet wird?
Ist der Meldezweck durch mildere Mittel (Brief oder Telefon) durchführbar, ist eine persönliche Meldung unangemessen und nicht verhältnismäßig (Vgl. Birk in LPK-SBG II, § 59 Rn. 4)
==> https://www.elo-forum.org/infos-abwehr-behoerdenwillkuer/69498-meldetermine-richtig-wahrnehmen.html
 
E

ExitUser

Gast
Meldeaufforderungen sind VA mit entsprechende Rechtsbehelf. Warum nutzt ihr die nicht einfach und klagt so einen Fall mal durch, wenn die Meldeaufforderung missbräuchlich verwendet wird?
==> https://www.elo-forum.org/infos-abwehr-behoerdenwillkuer/69498-meldetermine-richtig-wahrnehmen.html

daran dachte ich auch schon, wenn es durch Brief einfacher durchführbar wäre, müsste dann aber nicht ich das Porto bezahlen?
da ich ja die Bewerbungen dort hinschicke...

Zitat:
Ist der Meldezweck durch mildere Mittel (Brief oder Telefon) durchführbar, ist eine persönliche Meldung unangemessen und nicht verhältnismäßig (Vgl. Birk in LPK-SBG II, § 59 Rn. 4)
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.349
Bewertungen
4.151
Und was wollen die konkret alles von Dir?

Bisher lief das alles sehr gesittet. Ich kann mehr oder weniger von Glück behaupten, dass das bei uns noch recht human abläuft. Die Mitarbeiter sind recht nett.

Eine EGV habe ich bis dato noch nicht gesehen bzw. unterschrieben (... was aber noch sein könnte). IdR. fragen sie nur nach dem aktuellen Stand. Ob sich etwas ergeben hat. Was man denn noch tun könnte. Was sie (also das JC) noch für einen tun könnten (... was nie geschieht). Kurz Smaltalk und dann kannste wieder gehen.
 
K

Kuhle Wampe

Gast
Bisher lief das alles sehr gesittet. Ich kann mehr oder weniger von Glück behaupten, dass das bei uns noch recht human abläuft. Die Mitarbeiter sind recht nett.

Eine EGV habe ich bis dato noch nicht gesehen bzw. unterschrieben (... was aber noch sein könnte). IdR. fragen sie nur nach dem aktuellen Stand. Ob sich etwas ergeben hat. Was man denn noch tun könnte. Was sie (also das JC) noch für einen tun könnten (... was nie geschieht). Kurz Smaltalk und dann kannste wieder gehen.

Da hast Du riesiges Glück, denke ich.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten