Jc verlangt Reisepass Kopie und Kontoausüge (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Reinereisenkraut

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Februar 2016
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo, habe ein schreiben vom jc erhalten. Man verlangt eine lückenlose Kopie des Reisepasses und Kontoauszüge von bis zu 6 Monate rückwirkend.
Ich soll alles bis Ende Juli einreichen.
Was sagt ihr dazu?
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
oh mal was neues - will man dir vielleicht nachweisen das du dich üblicherweise nicht in der EU aufhälst ?
Wer sagt denn das du einen Reisepass hast ? Üblicherweise reicht ein Perso.
Und Kontoauszüge sind für max 3 Monate üblich , es sei denn man hat einen Verdacht .
Die Frage ist nur wie kommt man an Geld ohne die Dinge vorzulegen?
Entweder vorlegen und dann beschweren oder verweigern und das SG einschalten ... kann allerdings mal ein - zwei Monate dauern und der Erfolg ist ungewiss.
 

elos

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
31
Bewertungen
3
Soweit ich weiß gibt es schon Datenschutzrechtliche Bedenken, wenn das Jc Unterlagen als Kopie haben will und sie damit auch speichern möchte(bei den Kontoauszügen bin ich mir nicht ganz sicher). Du kannst den Bundesdatenschutzbeauftragten anschreiben und erfragen und damit dem JC gegenargumentieren, sobal du die Antwort hast. Da du Rechtsschutz hast müsstest du auch bei einer Anwaltshotiline anrufen können, müsste sogar kostenlos sein. Ruf dort mal ruhig an!
 

Solanus

Forumnutzer/in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.550
Bewertungen
2.336
Ist dies ein Erstantrag oder eine Weiterbewilligung oder ein Stochern im Nebel?

Woher weiß das JC vom Reisepass?

Wurdest Du du darauf hingewiesen, dass Du bestimmte Angaben in den Kontoauszügen schwärzen darfst?

Wurdest Du darauf hingewiesen, dass Du Kopien nicht einreichen mußt, dass nach SGB die Vorlage der Dinge ausreichend ist?

Weißt Du, dass Du als Beschuldigter keine Angaben machen mußt, die Dich belasten! Sollte das JC einen BEGRÜNDETEN Verdacht haben, muß es diesen benennen!
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.527
Bewertungen
8.137
Hast Du das schriftlich und kannst Du das Verlangen hier bitte anonymisiert einstellen?

Das einzige, was das JC in Kopie vom Reisepass inne Akte will, ist die Seite mit dem Aufenthaltstitel.
So steht es in deren Hega!
Brauchste so was - also nen Aufenthaltstitel? :icon_stop:

In diesem Trööt ist in #6 die Handlungsanweisung verlinkt, in der Du eine Tabelle findest, was das JC so alles nicht kopieren darf. Ca. S. 9 oder so... :biggrin:

https://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/169267-jc-kopien-pass-aufenthaltstitel.html#post2059747
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
7.357
Bewertungen
5.752
Es wird vorliegend nicht um einen Aufenthaltstitel gehen, sondern um mögliche ungenehmigte Ortsabwesenheit, wahrscheinlich noch verbunden mit der Prüfung von nicht angezeigtem Einkommen/Vermögen.

Wie berechtigt die Forderung ist, kann man nicht abschätzen, wenn man nicht weiß, welche Informationen/Indizien für oben Genanntes dem JC vorliegen. Ich habe jedoch selbst schonmal solch einen Fall vor dem SG gehabt, bei welchem der Kläger u. a. 4000 Euro von seinem Vater geschenkt bekommen und damit (ungenehmigt) in den Urlaub gefahren war. Aufgeflogen ist es, weil er Kontoauszüge gefälscht hat (leider etwas zu auffällig) und die Ehegattin Ortsabwesenheit für sich beantragt hatte. Da noch mehr verschwiegenes Vermögen da war und weiteres Geld vom Vater über einen Zeitraum von 2,5 Jahren floss, darf sich der Kläger jetzt über eine Rückforderung von 12.500 Euro freuen.

Von daher: es gibt durchaus Fälle, in dem die Forderung nach Reisepass und Kontoauszüge berechtigt sind. Ob das hier auch der Fall ist, kann man mangels Input nicht beantworten.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.614
Bewertungen
10.107
Als deutscher legt man dem JC seinen Reisepass nicht vor. Man hat schlicht keinen.....und man hat auch kein Geld auf der Bank.....wenn man schon betrügen will....
 

Solanus

Forumnutzer/in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.550
Bewertungen
2.336
Als deutscher legt man dem JC seinen Reisepass nicht vor. Man hat schlicht keinen.....und man hat auch kein Geld auf der Bank.....wenn man schon betrügen will....
Man muß ja nur H4 beziehen, dann erfüllt man schon diese Bedingungen, oder????
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
Als deutscher legt man dem JC seinen Reisepass nicht vor. Man hat schlicht keinen.....und man hat auch kein Geld auf der Bank.....wenn man schon betrügen will....
Und du bist sicher das nicht gespeichert wird wann man einen Reisepass beantragt hat und wo man eingereist ist ? Man schreit ja so laut nach Terrorabwehr und Vorratsdatenspeicherung .
Ich vermute man hat Anhaltspunkte für eine Fernreise, und sucht Überweisungen ans Reisebüro :icon_mrgreen:
Wenn dem so wäre hätte man sich besser mit Bahn oder PKW an EU Strände gelegt ... ohne im Urlaub Geld abzuheben und ohne seine Karte zu zücken .
 

Wolle58

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Oktober 2013
Beiträge
278
Bewertungen
75
Moin,

mal abwarten was Reinereisenkraut antwortet aber falsch an der Vermutung

von Helga was dran ist...

dann ist Er selber schuld.

Denke seit Jahren wird in jedem Forum empfohlen nicht mit karte zahlen solche Dinge nur bar

usw.

das und mit Bahn innerhalb EU da hat Wutbuerger schon recht und ZynHH mit wen schon betrügen

dann richtig

LG
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.614
Bewertungen
10.107
Man muß ja nur H4 beziehen, dann erfüllt man schon diese Bedingungen, oder????
Das nicht.

Soll TE sich doch den Grund erstmal schriftlich geben lassen.

Wenn dann eine Vermutung schriftlich in den Raum gestellt wird, was aber aus Feigheit des JC SB nicht geschehen wird, kann man ja sehen, ob die Mitwirkung hier zieht. Und ohne staatsanwaltliche Ermittlungen, wird das JC wohl kaum Einsicht ob es einen Reisepass gibt bekommen. Für die Ausreise reicht in der Regel eh der Personalausweis ebenso für die Einreise nach Deutschland. Und ob Ghana oder Mauritius nun unbedingt die Einreise mit dem deutschen Zoll austauschen, wage ich mal zu bezweifeln.
 

Falcko

Elo-User*in
Mitglied seit
8 September 2005
Beiträge
53
Bewertungen
4
Die beste Antwort auf diese Anfrage kam von "Helga40"

Aufgrund der spärlichen Angaben kann eine wirklich hilfreiche Antwort nicht gegeben werden.

Ich rate "Reinereisenkraut" sich mal mit "Helga40" über pn in Verbindung zu setzen. Ich habe den Eindruck das es sich um eine "Fach/frau/mann handelt und bei einer EHRLICHEN Anfrage gute Hilfe geben kann.
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
1.990
Bewertungen
1.267
Und ob Ghana oder Mauritius nun unbedingt die Einreise mit dem deutschen Zoll austauschen, wage ich mal zu bezweifeln.
Auch bei der Wiedereinreise nach Deutschland per Flugzeug, muss man seinen Pass/Perso beim Deutschen Zoll vorlegen.
Es gibt wohl schon einiges an Datenaustausch, wie man hier:

https://www.bfdi.bund.de/SharedDocs/Publikationen/Taetigkeitsberichte/TB_BfDI/24TB_11_12.pdf?__blob=publicationFile

ersehen kann. Ob aber das JC Zugriff auf die Einreisedaten hat, wage ich noch zu bezweifeln.
 

Rotten

Elo-User*in
Mitglied seit
15 November 2015
Beiträge
437
Bewertungen
136
Ein sehr interessantes Thema.....,leider hat der TE dazu nichts mehr geschrieben.

Mir faellt ein sehr einfaches Mittel ein, ob es naiv ist, muessen Andere beurteilen:
Reisepass verbrennen und behaupten, er waere eben seit Monsten einfach nicht auffindbar.
Hoertvsich vielleicht prollig an, aber dann sind alle Stempel etc Weg. Eine etwaige Abbuchung eines Reisebueros ueber solch eine Summe waere natuerlich toetlich. Man sollte,hat man eine Reise vor, die Ins Ausland fuehrt,sich immer absichern . Und gesund bleiben... Keine abhebungen im ausland, auch nicht bezahlungen mit kreditkarte. Nix. Es unbeweisbar machen, allenfalls, ist die OAW sicher bewiesen,zugeben, dass man Freunde im Inland besucht hat, wegen des versteckten Vermoegens, die bei einer AuRe immer vermutet wird.

Aussage gegen Aussage also insgesamt .Oder hab ich da was uebersehen?
Falls es nur um den Tatbestand der Reise geht und um keinen Geldbetrag und die Laenge der Reise nicht nachgewiesen werden kann, sollte der TE due OAW auf ein Minimum beschraenkt zugeben bzw wenn keinerlei handfeste Beweise seitens des jc dafuer geliefert werden koennen, sondern das ganxe nur ays Petzerei von irgendeinem Nachbarn so an den Pranger kam, versuchen, sie geschickt unbeweisbar zu machen.

Das ist kein Fachkommentar, sondern nur aus dem Bauch heraus geschrieben. Aber manchmal hilft gerade sowas weiter.

Und ob Ghana oder Mauritius nun unbedingt die Einreise mit dem deutschen Zoll austauschen, wage ich mal zu bezweifeln.
Das tun sie nicht, aber man bekommt Stempel, aus denen hervorgeht,wann man ein und ausgereist ist.
Das waere bei Vorlage im JC natuerlich der Kotau.

Ob das Jc nachschnueffeln darf, ob oder dass man einen Reisepass hat,entzieht sich meinem Wissen.
Vom Gefuehl aber her denke ich,dass es problemlos moeglich ist, dass die bei den zustaendigen Stellen erfahren,was sie wissen moechten.

Helga40 koennte da mehr zu wissen.

Mal schaun,ob der T E such nochmal zu Worte meldet. Fair waere es, wo er so viele Antworten erhielt.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.527
Bewertungen
8.137
...

Ich rate "Reinereisenkraut" sich mal mit "Helga40" über pn in Verbindung zu setzen. Ich habe den Eindruck das es sich um eine "Fach/frau/mann handelt und bei einer EHRLICHEN Anfrage gute Hilfe geben kann.
Du bist seit 2005 hier angemeldet, den Sinn der offenen Diskussion über Probleme hier im Forum haste aber nicht parat?
Möchte Helga das per PN klären, wird sie das sicher von sich aus umsetzen.
Die Tipps, Problemlösungen aus dem Forum zu auszugliedern, kann ich nicht OK finden.

Da der TE sich nicht gemeldet hat, kann ihm aktuell niemand helfen. :icon_stop:
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
7.357
Bewertungen
5.752
Ich helfe gerne, per PN aber nur, wenn es zu persönlich wird, denn das hilft ansonsten anderen, die in ähnlicher Lage sind, nicht. Sinn eines Forums ist der öffentliche Austausch.

Außerdem scheint der TE wohl kein Interesse mehr an dem Thread zu haben.
 
Oben Unten