Jc klagt,Tatvorwurf:Betrug

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Wahl17

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2017
Beiträge
8
Bewertungen
0
Guten Tag,

ich habe eine Ladung zum Amtgericht erhalten ,nachdem ich gegen einen Strafbefehl Einspruch eingelegt habe.
Da ich befürchte Fristen für meine Verteidigung zu verpassen Frage ich lieber mal bei euch nach Rat.
ein Anwalt ist noch nicht mit im Boot .
 

Maximus Decimus

Elo-User*in
Mitglied seit
7 August 2014
Beiträge
690
Bewertungen
948
Was ist jetzt die Frage? Du solltest noch ein paar mehr Infos preisgeben. Grundsätzlich ist es immer so wenn du gegen einen Strafbefehl vorgehst, dass dann eine Verhandlung folgt.
Ohne weiteren Sachverhalt ist es schwer zu entziffern, was du möchtest.
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Machst Du hier Stenografie mit aus der Nase ziehen von Informationen?

So verpasst Du natürlich jede Frist. Finde den Fehler bzw. Verursacher ....
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
mir wird vorgeworfen beim beantragen von Bewerbungskosten betrogen zu haben.

musst du doch selbst am besten wissen ob an dem vorwurf was dran ist, du kannst natürlich beantragen die klage abzuweisen mit entsprechender begründung und beweisen zu deinen gunsten, ob es dann trotzdem zu einer verhandlung kommt kann dir keiner sagen.
 
M

mucel

Gast
du kannst natürlich beantragen die klage abzuweisen mit entsprechender begründung und beweisen zu deinen gunsten, ob es dann trotzdem zu einer verhandlung kommt kann dir keiner sagen.

In einem Strafprozess kann man beantragen die Klage abzuweisen und das entsprechend begründen?
Das mag wohl in einem Zivilprozess so sein.......aber im Strafprozess wohl eher nicht.

Ob der Strafprozess eröffnet wird oder nicht, entscheidet nach Vorlage aller Beweise und etwaiger Stellungnahmen dazu, im sogenannten Zwischenverfahren, einzig und alleine das zuständige Strafgericht. Es wird das Hauptverfahren eröffnen, wenn es nach den vorliegenden Beweisen davon ausgeht, dass der Beschuldigte hinreichend (ausreichend) verdächtig ist. Falls nicht, lehnt es die Eröffnung des Hauptverfahrens ab.
 
M

mucel

Gast
ich habe eine Ladung zum Amtgericht erhalten ,nachdem ich gegen einen Strafbefehl Einspruch eingelegt habe.

Die Überschrift deines Threads ist leider irreführend bzw. grundlegend falsch.

Das JC klagt nicht, es wird dich bei der Staatsanwaltschaft wegen des Verdacht des Betruges angezeigt haben. Der Staatsanwaltschaft werden die durch das JC vorgelegten Beweise ausgereicht haben, diesen Betrugsvorwurf zu bejahen. Daher haben sie einen Strafbefehl, dem du widersprochen hast, erlassen.

Daher hat dich jetzt die Staatsanwaltschaft angeklagt.

Wann soll der Prozess, für den du ja wohl die Ladung erhalten hast, sein?

Das erste was du machen solltest ist mal ganz schnell bei dem Gericht das dich geladen hat zu beantragen, dass dir ein Strafvertreidiger beigeordnet wird bzw. dir selbst einen Strafverteidiger zu besorgen. Alles andere wird dir der/die dann schon erklären. Man kann sich zwar auch selbst verteidigen, dass halte ich in deinem Fall aber, wenn du hier schon nach etwaigen einzuhaltenden Fristen fragen musst und ganz offensichtlich von der Materie null Ahnung hast, für keine wirklich gute Idee. Abgesehen davon gibt es auch noch andere Gründe, zum Beispiel Einsicht in die Ermittlungsakte und deren fachliche Bewertung, die für die Vertretung durch einen Strafverteidiger sprechen.
 

Wahl17

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2017
Beiträge
8
Bewertungen
0
in der Ladung stehen keine Fristen .
Werde morgen dem Gericht schreiben das ich mich gegen die Klage verteidigen werde .
und folgenden Anträge:

Die Klage wird abgewiesen.
Der Kläger trägt die Kosten des Verfahrens.
stellen .
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.270
Bewertungen
3.477
in der Ladung stehen keine Fristen .
Und was bedeutet dann in einem vorherigen Beitrag von Dir :
es geht darum das am Montag 14 Tages Fristen ablaufen .
Ein Anwalt aber erst später hinzugezogen werden kann.
Wenn Du hier Unterstützung haben möchtest, dann solltest Du Dich um eine schlüssige Schilderung der Ereignisse bemühen und nicht häppchenweise Infos aus der Nase ziehen lassen. Das ermüdet und bindet Energie, die bei anderen hilfesuchenden Usern hier besser eingesetzt wäre.
 
E

ExitUser

Gast
Jetzt mal klipp und klar.
Stimmen die Vorwürfe wegen des Betruges?
Was genau wird Dir vorgeworfen?
Um welche Summe handelt es sich?
Wie viel tagessätze hat der Strafbefehl?
In welcher Höhe sind die Tagessätze festgesetzt.

Beantworte doch endlich mal alle Fragen ausführlich.

Nachtrag
Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, und es kommt zur Verhandlung, dann braucht der Richter sich übrigens nicht an den Strafbefehl halten, und die Strafe könnte noch höher ausfallen.

https://www.anwalt.de/rechtstipps/was-tun-beim-strafbefehl_019392.html
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mucel

Gast
in der Ladung stehen keine Fristen .
Werde morgen dem Gericht schreiben das ich mich gegen die Klage verteidigen werde .
und folgenden Anträge:

Die Klage wird abgewiesen.
Der Kläger trägt die Kosten des Verfahrens.
stellen .

Ja, genau so solltest du es machen........ Das ist die 100%ige Garantie dafür, dass du mit Pauken und Trompeten untergehen wirst.

Auf der anderen Seite zeigst du damit dem Gericht allerdings auch recht deutlich, dass du nicht weißt worum es geht, dass du keine Ahnung von der Sache hast. Das könnte dazu führen, dass das Gericht zu der Erkenntnis kommt, dass du somit nicht in der Lage bist dich selbst zu verteidigen und dir schleunigst einen Pflichtverteidiger zur Seite zu stellen wird. Das wiederum wäre gut für dich!

In einem Strafprozess ist es relativ wurscht, ob du dich verteidigst oder aber auch nicht verteidigst.
Die Staatsanwaltschaft wird ihre Beweise, mit denen sie dir die vorgeworfene Betrugshandlung nachweisen will vorbringen und das Gericht dir die Möglichkeit geben, Gegenbeweise vorzubringen bzw. die Beweise der Staatsanwaltschaft zu entkräften. Ob du die Möglichkeit allerdings auch nutzt, bleibt dir vorbehalten, erklären das du es machst bzw. machen wirst, mußt du da nichts.


Nein, paßt nicht! Das ist Zivilrecht.

Du aber bist in einem Strafprozess Angeklagter bzw. Beschuldigter. Da gilt das Strafrecht und somit das Strafgesetzbuch und die Strafprozessordnung.
 
M

mucel

Gast
Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, und es kommt zur Verhandlung, dann braucht der Richter sich übrigens nicht an den Strafbefehl halten, und die Strafe könnte noch höher ausfallen.

Sie könnte zum einen finanziell höher ausfallen, zum anderen könnte wenn es dumm läuft, auch ne Haftstrafe draus werden.
 

Wahl17

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 März 2017
Beiträge
8
Bewertungen
0
ich habe die Listen zum beantragen kopiert und das datum , Unterschrift .. offen gelassen aber halt die firmen und e-mail Adressen kopiert .Laut Strafbefehl soll ich die Bewerbung nicht abgeschickt haben .
was ich aber habe .
 
E

ExitUser

Gast
ich habe die Listen zum beantragen kopiert und das datum , Unterschrift .. offen gelassen aber halt die firmen und e-mail Adressen kopiert .Laut Strafbefehl soll ich die Bewerbung nicht abgeschickt haben .
was ich aber habe .

Wie hast Du die Bewerbungen verschickt?
Per Post, Einschreiben oder per Mail?
Hast Du noch die Nachweise darüber?
Beispielsweise Ausdrucke aus Deinem E-Mail Fach, was Du versendet hast.

Und vor allem, nenne Daten.
Wann genau ist der Strafbefehl bei Dir eingegangen?
Wann hast Du den Widerspruch verschickt?
Wie hast Du den Widerspruch begründet.
Mensch, schreibe jetzt mal alles ausführlich hier rein.

Und ist es Dir möglich, die bisher bekommenen Schreiben anonymisert hier einzustellen?
 
M

mucel

Gast
Entweder bist du ein Fake und willst gar nicht das man dir hilft oder aber, du bist nicht in der Lage einzusehen, dass du grad Gefahr läufst, dir evtl. eine nicht ganz unerhebliche Strafe einzufangen.
Ansonsten würdest du wohl auf die Fragen, die dir die Foristen die bereit sind dir zu helfen stellen, vernünftige Antworten geben.
 
E

ExitUser

Gast
Entweder bist du ein Fake und willst gar nicht das man dir hilft oder aber, du bist nicht in der Lage einzusehen, dass du grad Gefahr läufst, dir evtl. eine nicht ganz unerhebliche Strafe einzufangen.

Na ja, Fake glaube ich jetzt nicht.
Ich denke eher, er hat Schwierigkeiten sich auszudrücken und zu schreiben.

Wenn er Hilfe möchte, muss er aber alles ausführlich beschreiben.
Ansonsten macht es hier alles keinen Sinn.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten