Japaner wollten 134,5 Milliarden Dollar Staatsanleihen schmuggeln

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Japaner wollten 134,5 Milliarden Dollar Staatsanleihen schmuggeln

Unglaublicher Fund des italienischen Zolls: Zwei Japaner wollten mit undeklarierten US-Staatsanleihen im Wert von 134,5 Milliarden Dollar in die Schweiz einreisen. Am Bahnhof von Chiasso in der Schweiz wurden die beiden Reisenden festgenommen, nachdem in ihrem Koffer mit doppeltem Boden die Wertpapiere entdeckt wurden. Es handelt sich dabei um 249 US-Staatsobligationen über je 500 Millionen Dollar sowie zehn Kennedy Bonds und weitere von der US-Regierung herausgegebene Wertpapiere mit einem Wert von umgerechnet 95 Milliarden Euro.

Mehrere italienische und schweizerische Medien berichteten bislang über den Vorfall, der sich bereits am 3. Juni 2009 ereignete und den der italienische Zoll nach einer Nachrichtensperre erst Tage später öffentlich verkündete. AsiaNews.it schrieb, dass nach dem Fund zuerst der amerikanische Botschafter in Rom und die Geheimdienste der beiden Staaten informiert wurden. Die japanische Botschaft in Rom überprüfe außerdem die Nationalität der beiden Männer.
Japaner wollten 134,5 Milliarden Dollar Staatsanleihen schmuggeln - International Business Times


:eek:


.
 

almosenempfänger

Elo-User*in
Mitglied seit
25 August 2007
Beiträge
293
Bewertungen
11
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten