Jahrgang 1950 und seit 2 1/2 Jahren arbeitslos - ohne HartzI

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

minka1

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Januar 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo,
ich bin neu in diesem Forum. Wer ist wie ich in der Situation, daß er absolut keinen Cent Unterstützung vom Staat erhält?? Mein Mann verdient "leider" rd. 200,-- € über dem vom Staat festgelegten Betrag und ich habe einige Ersparnisse, die ich mir in den letzten 20 Jahren mühsam für die Rentenzeit angespart habe und die ich jetzt erstmal aufbrauchen darf.

Ich habe rd. 38 Jahre in Vollzeit gearbeitet, davon knapp 28 Jahre in meiner letzten Firma, bevor das neue Management mich mit 9 weiteren Kollegen/innen (alle über 50 Jahre alt!) rauswarf. Der Betrieb sollte verjüngt werden. Auch durch Klagen vor dem Arbeitsgericht wurde keiner wieder eingestellt. Nachdem ich bis Anfg. Okt. 2006 AlG I bezogen hatte, fiel ich aus dem Leistungsbezug von der Agentur f. Arbeit raus. Was das für meinen Mann, der erst 50 Jahre alt ist und mich bedeutet, könnt Ihr Euch sicherlich alle vorstellen :dampf:

Soweit ich informiert bin, soll es rd. 35.000 Menschen in meiner Situation geben. Vielleicht kann ich von einigen dieser Mitleidenden einige Ratschläge/Tip`s bekommen, wie/wo ich doch noch etwas finanzielle Unterstützung erhalte, bevor meine gesamten Ersparnisse aufgebraucht sind, denn von der Rente, die ich in gut 10 Jahren erhalten soll, kann ich kaum existieren.

:kotz: :kotz: :kotz:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
minka1

willkommen im Forum.

Als gleichaltriger kann ich Deine Situation sehr gut nachempfinden,glücklicherweise (leider Gottes) bin ich Single.

Ich empfehle immer wieder (2x im Jahr)einen neuen Antrag zu stellen,schliesslich wird
das Leben nicht günstiger.
Gerade zum 1.1.07 ist doch außer der Mwst.vieles andere ebenfalls Teurer geworden.

Alles gute
 
A

Arco

Gast
Re: minka1

wolliohne meinte:
willkommen im Forum.

Als gleichaltriger kann ich Deine Situation sehr gut nachempfinden,glücklicherweise (leider Gottes) bin ich Single.

Ich empfehle immer wieder (2x im Jahr)einen neuen Antrag zu stellen,schliesslich wird
das Leben nicht günstiger.
Gerade zum 1.1.07 ist doch außer der Mwst.vieles andere ebenfalls Teurer geworden.

Alles gute

:daumen:
 

walter1

Neu hier...
Mitglied seit
5 Januar 2007
Beiträge
7
Bewertungen
0
35000 Menschenwesen?
Es sind deutlich mehr in diesem schönen, unseren Land.
Bald bin auch ich betroffen, kann die Tage schon zählen.
Da das eigene Häusschen und Grundstück nach fast 40jährigem
Erwerbsleben etwas zu groß geraten sind, bin ich dann kein Leistungsbezieher mehr!
Was also tun?
Da wir uns ja alle an Recht un Gesetz halten,
sind wir dann ja auch kein Sozialbetrüger mehr wenn
gegen Barkohleaufdiekralle sporadisch Kleinaufträge abgearbeitet werden,
Seniorenhilfe hält jung und bringt Schwung , auch die Gärtchen anderer Menschenwesen mit i.O. zu halten.
Die steuerrechtliche Seite spreche Ich jetzt nicht an,
bezahle ja schließlich reichlich Grundsteuern.
Bei uns in der Gegend kann man prima Kartoffeln und Zwiebeln
sammeln , und dann gibt es da noch die Tafel,
also verhungert ist noch keiner.
Zum Glück wird es ja immer WÄRMER

walter1
 

rater

Elo-User*in
Mitglied seit
19 März 2006
Beiträge
15
Bewertungen
0
ALG I und Antrag auf EU-Rente

Guten Abend, ich habe eine Frage:
Ich bin 56 Jahre und habe 50% GdB. Ich beziehe noch ALG I, kann ich trotzdem einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen, oder sollte ich warten, bis die Bezugsdauer des ALG I ausläuft. Meine Frau erhält derzeitig kein ALG II, da wir in einem schuldenfreien Eigenheim wohnen. Das ALG I liegt noch über dem sogenannten Bedarf der Bedarfsgemeinschaft, da wir keine Miete zu zahlen haben? Erhalte ich mit dem Stellen des EMR-Antrages eine Kürzung meines ALG I?
 

walter1

Neu hier...
Mitglied seit
5 Januar 2007
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo Rater !
Weder Bezugsdauer noch Bezugshöhe des AlG I, werden durch Stellung eines
Antrages auf Eu-, Bu- Rente, beeinflusst.
Ab Bewilligungsdatum der Rente wird allerdings Dein Alg I Mit der Renten- nachzahlung verrechnet.
Den Betrag bekommst dann nicht Du, sondern Deine AA.
Alle Belege schön aufheben für Deine Einkommenssteuererklährung!
Viel Erfolg bei den Gutachtern, nimm Dir immer einen Zeugen mit,
halt uns auf dem Laufenden!!!

GRÜßE walter1
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten