• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Jahresgebühr der Treuhänderin ????

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Cyber72

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Jul 2005
Beiträge
102
Gefällt mir
3
#1
Ich muss diese Frage nochmal, da ich überall was anderes lese.

Befinde mich seit 2003 in der Insolvenz-/Wohlverhaltenszeit.

Letztes Jahr musste ich erstmalig eine Treuhänder Gebühr in Hohe von 116,- Euro bezahlen.

Und das obwohl ich eine Stundung nach § 4 a habe.

Der sagt doch eigentlich das auch die Treuhänder Gebühren gestundet sind oder nicht ???.

Das Problem ist bin in Hartz 4 und mache seit dem 01.02.2006 eine Umschulung. Kann nix zurücklegen wie auch....

Letztes Jahr habe ich von Januar bis Juli gearbeitet so das knapp 7 Monate Pfändbares Einkommen vorhanden war. Wird dieses Gebühr für dieses Jahr jetzt davon genommen..Oder kommt die wieder auf mich zu.

Kann die 116,- aber dieses Jahr net zahlen...Was dann .....

Marc
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#2
Hallo cyber,

wie begründet den der TH seine Forderung?

Aus der Ferne würde ich annehmen,das Dir nur die Kosten bis zur Aufhebung des Verfahrens gestundet wurden und nicht die Mindestvergütung für den TH.
Für jeden Abschnitt des Verfahrens muß eine gesonderte Stundung erfolgen.


Gruß
Silvia
 

Cyber72

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
7 Jul 2005
Beiträge
102
Gefällt mir
3
#3
Danke erstmal für deine Antwort...

Steht nur das ich verpflichtet bin, nach Ablauf eines jeden Jahres in der Wohlverhaltensphase die Jahrevergütung des TH zu zahlen.

Und noch schon jetzt weise ich darauf hin das Ihnen die Restschuldbefreiung versagt werden kann wenn Sie Ihrer Verpflichtung nicht nachkommen.

In meinem Beschluss steht aber Dem Schuldner werden für das Eröffnungsverfahren, Hauptverfahren, und Restschuldbefreiungsverfahren die Verfahrenskosten gem §4 a Abs.1 , 3 InsO gestundet....
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#4
Dann dürfte bei Dir eigentlich alles klar sein,denn auch der TH kann bei dieser Konstellation seine Forderungen gegenüber der Staatskasse geltend machen.
Der Versagungsgrund nach § 298 Inso (Keine Deckung der Mindestvergütung für den TH) entfällt damit eigentlich.

Aber um Klarheit zu bekommen würde ich mich mit dem TH in Verbindung setzen und wenn das keinen Erfolg bringt,beim Insolvenzgericht nachfragen.


Gruß

Silvia
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten