Ist Weihnachtsgeld monatliches Einkommen?

Albert Gräfe

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
19 November 2013
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe von meinen Eltern im Monat der Antragsstellung auf ALG-II Weihnachtsgeld in Höhe von 50 € erhalten, was aus meinen Kontoauszügen als Überweisungszweck ersichtlich war. Dieses Einkommen wurde mit meinem Regelbedarf verrechnet. Ich habe zwei Berechnungsbögen erhalten, einen bis 31.13.2013 und einen ab 01.01.2014 (mit dem erhöhten Satz des Regelbedarfs). Auf beiden wird das Weihnachtsgeld als „zu berücksichtigendes monatliches Einkommen“ geführt. Von den 50 € werden 30 € Pauschale abgezogen, als „Absetzung unabhängig von der Einkommensart.“ Übrig bliebe ein „zu berücksichtigendes Gesamteinkommen“ von 20 €. Das Weihnachtsgeld stellt aber gar kein regelmäßiges monatliches Einkommen dar, sondern ein einmaliges Einkommen. Wieso wird mir dann jeden Monat 20 € „Einkommen“ von meinem Regelbedarf abgezogen?
 
E

ExitUser

Gast
Lege dagegen bitte Widerspruch ein. verweise darauf das es eine einmalige Weihnachtsgabe war, die nicht regelmäßig wiederkehrt. Das nächste Mal sollen Dir Deine Eltern das bitte in bar zukommen lassen.
 
Oben Unten