Ist meine alte Eingliederungsvereinbarung jetzt mit neuem Sachbearbeiter weiterhin gültig? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Nofi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 April 2018
Beiträge
60
Bewertungen
7
Hallo, ich habe eine frage an euch.
Ist eine EGV von dem vorherigen Sachbearbeiter weiterhin gültig bei einem neuen Sachbearbeiter?
Oder kann ich da irgendwie die alte EGV kippen?
Ich finde diesbezüglich leider nichts.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.218
Bewertungen
1.728
Ja die EGV ist gültig bis sie abläuft, sollte "bis auf weiteres" als Gültigkeit bestehen, muss diese dennoch nach 6 Monaten überprüft, geändert oder fortgeschrieben werden. Ob Du sie kündigen könntest, hängt von den Umständen ab und dem Inhalt, kannst ja mal ausreichend anonymisiert hochladen.
 

Nofi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 April 2018
Beiträge
60
Bewertungen
7
Danke für die schnelle Antwort.

Steht "Bis auf weiteres"

Ich habe die EGV schon hier irgendwo hochgeladen.
Nach ewigen verhandeln und hin und her hab ich sie aber irgendwann unterschrieben.
mich hat das halt irgendwann so genervt das ich es auf mich genommen habe jeden Monat die Nachweisliste einzusenden.
Mich nervt das aber im Nachhinein Tierisch, besonders wegen der Gefahr von der 30% Sanktion Möglichkeit.

Ich dachte halt dass es eventuell ginge da ich ja genau genommen keine EGV mit der neuen SB habe.
Die alte SB ist ja für mich nicht mehr zuständig, also haben sich doch Änderungen an den Verhältnissen zwischen mir und dem Jobcenter ergeben.

oder etwa nicht?

naja falls nicht, warte ich ab bis sie ausläuft.
Die neue SB wollte zwar eine neue EGV machen, aber mit gleichen Inhalt.
Hab wieder begonnen zu verhandeln.
Nun kommt nix mehr (seit 3 Wochen) der SB denkt sich wohl "in der alten EGV steht ohnehin dasselbe drinnen also warum dann ne neue EGV"
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.199
Bewertungen
3.300
Die alte SB ist ja für mich nicht mehr zuständig, also haben sich doch Änderungen an den Verhältnissen zwischen mir und dem Jobcenter ergeben.
Nein. Änderungen an den Verhältnissen betrifft lediglich, wenn sich etwas in Deinen Verhältnissen geändert hat! z.B. Minijob, Arbeitsaufnahme, Erbe, Zuzug von Freundin oder Ähnliches.

Der Wechsel von SB ist unrelevant, da Du eine EGV letztlich mit dem JC schließt. SB X oder Y ist nur Erfüllungsgehife des JC.
 

Nofi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 April 2018
Beiträge
60
Bewertungen
7
Wie ist das nun mit dem "Auf unbestimmte zeit" denn 6 Monate sind fast um.
Müssen die dann einen neuen fortschreiben oder nicht?

Dass er überprüft werden soll, heißt ja noch lange nicht, dass der/die SB einen Grund sieht die EGV abzuändern bzw. fortzuschreiben.

Die Verhandlungsphase war damals schon schlimm. Ich habe etliche Punke bemängelt, aber sie/er hat immer wieder die gleiche gesendet.
Quasi konnte ich gar nicht verhandeln.
Ich hätte wirklich auf den Verwaltungsakt abwarten müssen.

Besonders wen sie/er befürchtet das ich ihr/ihn den Part mit dem "Monatliche Nachweisliste einreichen" dann nicht unterschreibe und zu verhandeln beginne.
Weil ich hier gesehen habe, dass genau das Einreichen der Nachweisliste, vom Gericht als unzulässig gesehen wird, bin ich guter Dinge, dass ich es rausbekomme.

Aber, wenn sie/er ihn nicht abändern will und es einfach so lässt wie es ist. Wie kann, ich dann erzwingen, dass er geändert wird?

Manche haben hier schon recht, einfach die EGV nicht unterschreiben und den VA abwarten egal welcher Inhalt...
Alles andere kostet einfach nur nerven und Zeit.
 
Oben Unten