Ist es üblich das das Sozialamt Rückzahlung fürs Jobcenter, an mich überweist?

Kinawii

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2020
Beiträge
42
Bewertungen
2
Nabend,
Im September hat die Rentenversicherung festgestellt, dass meine volle erwerbsminderung schon seit Februar 2020 gilt. Da war das Jobcenter für mich zuständig. Seit Oktober das Sozialamt. Sozialamt hat mich vor ein paar Wochen darüber informiert, dass sie dem Jobcenter die Leistungen von Februar bis September erstattet. Jetzt hat das Sozialamt aber mir den kompletten Betrag überwiesen.
Ich muss das jetzt ans Jobcenter zahlen ohne das ich von denen überhaupt eine Forderung erhalten hab? Warum hat das Sozialamt dem Jobcenter das nicht direkt überwiesen?
 

Uhus

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 August 2018
Beiträge
1.155
Bewertungen
2.947
Zahle auf keinen Fall etwas an das Jobcenter. Ich würde das Geld ans Sozialamt zurücküberweisen. Das sind Verrechnungen, die per Gesetz unter den Sozialbehörden stattzufinden haben. Du als Otto Normalverbraucher kannst gar nicht wissen, welcher Erstattungsbetrag korrekt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
@Kinawii

kannst du bitte das Schreiben vom Sozialamt ohne persönliche Daten hier in das Forum stellen?

Ich würde das Geld ans Sozialamt zurücküberweisen.

@Uhus sorry kein guter Gedanke, hier muß man zunächst das Schreiben lesen und ohne Verwendungszweck im Buchungstext
kann der Betrag nicht richtig zugeordnet werden, bei einer eventuellen Rückforderung vegibt das Amt den internen Verwendungszweck
an @Kinawii.
 

Kinawii

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2020
Beiträge
42
Bewertungen
2
Der erste Brief ist vom 30.9.
Der zweite vom 23.10.
Ich will das Geld ja gar nicht behalten. Finds nur merkwürdig, dass man mir das überweist, anstatt dem Jobcenter
 

Anhänge

  • 20201103_181453.jpg
    20201103_181453.jpg
    153,4 KB · Aufrufe: 72

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
@ Kinawii

ich habe den ersten Anhang entfernt, weil der Realname der Sachbearbeiterin und ünd über der Adresse deine
Geschäftsnummer zu lesen war, sei bitte so nett und mach das unkenntlich und stelle den Anhang erneut in das Forum.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
Hallo @Kinawii

noch eine Frage, von wann ist der Aufhebungsbescheid vom Jobcenter und was steht auf deinem Kontoauszug
als Verwendungszweck drauf vom Sozialamt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kinawii

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2020
Beiträge
42
Bewertungen
2
Morgen.
Der Aufhebungsbescheid kam am 27.8. Bild unten.
Auf dem Kontoauszug steht vom Sozialamt steht
Leistungen für (mein Name)

Mit dem Rückzahlungsbetrag inklusive meinem Regelsatz für November.

Ich find das irgendwie total merkwürdig. Auch weil ich noch gar nichts vom Jobcenter gehört hab. Also das sie das Geld möchten oder so.
Soll ich das Jobcenter mal telefonisch kontaktieren? Wie verhalte ich mich jetzt richtig?
 

Anhänge

  • 20201104_101837.jpg
    20201104_101837.jpg
    178,3 KB · Aufrufe: 31

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
@Kinawii

aus dem Schreiben vom Jobcenter Aufhebungsbescheid geht hervor, das der Erstattungsanspruch geprüft wird.

Im September hat die Rentenversicherung festgestellt, dass meine volle erwerbsminderung schon seit Februar 2020 gilt.

daher jetzt noch meine Frage, bekommst du von der Rentenversicherung eine Erwerbsminderungsrente?
Zwar bekommst du laut Bescheid den Regelsatz also die 432€.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
Soll ich das Jobcenter mal telefonisch kontaktieren? Wie verhalte ich mich jetzt richtig?

@Kinawii wenn würde ich das schriftlich machen und vorallem belegbar, also per qualifizierten Fax mit Sendebericht,Kopie
der ersten Seite plus einfachen Brief.

Per Telefon hast du nichts in der Hand.

Auch weil ich noch gar nichts vom Jobcenter gehört hab

Das kann auch daran liegen, das dass Jobcenter bedingt durch Corona einiges mehr zu tun hat.
 

Kinawii

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2020
Beiträge
42
Bewertungen
2
@Kinawii wenn würde ich das schriftlich machen und vorallem belegbar, also per qualifizierten Fax mit Sendebericht,Kopie
der ersten Seite plus einfachen Brief.

Per Telefon hast du nichts in der Hand.



Das kann auch daran liegen, das dass Jobcenter bedingt durch Corona einiges mehr zu tun hat.
Kann ich das auch per Post machen? Faxen ist eher schwierig.

Kann natürlich sein, dass das Jobcenter jetzt länger braucht.

Aber ist es denn generell üblich, dass das Sozialamt das so handhabt?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
Kann ich das auch per Post machen?
Ja natürlich dann bitte aber per Einschreiben/Einwurf hier bestätigt die Postbote den Einwurf vom Brief
per Unterschrift und du kannst auf der Web-Seite von der Post unter Sendenachverfolgung dir den
Beleg ausdrucken,

Aber ist es denn generell üblich, dass das Sozialamt das so handhabt?

Nein hier müßen die Leistungsträger das unter sich klären, daher hat ja das JC geschrieben, das hier eine Überprüfung
stattfindet.
 

Kinawii

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2020
Beiträge
42
Bewertungen
2
Okay danke. Dann schreibe ich das Jobcenter also an und erkläre das mir das Sozialamt die Rückerstattung überwiesen hat und warte erstmal ab was zurück kommt. Das Geld ist ja sicher auf dem Konto. Aber ich bekomme keine Schwierigkeiten wenn ich erstmal die Antwort vom Jobcenter abwarte dann?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.033
Bewertungen
18.078
Wenn du willst schreibe doch bitte mal wie dein Sachverhalt geklärt wurde, das könnte auch ggf.
andere Nutzer helfen, falls sie in die selbe Situation geraten.
 
Oben Unten