Ist es sinnvoll Gleichstellung während Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit zu beantragen?

dreamer9

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juli 2020
Beiträge
24
Bewertungen
6
Guten Tag,

ich bin seit Juli 2019 wegen einer schizoiden Persönlichkeitsstörung, Depression und Substanzmissbrauch krank geschrieben und strebe zumindest eine teilweise EM-Rente an, weil ich bei meinen letzten 5 Arbeitgebern einfach die Erfahrung gemacht habe, dass ich keinen 8-Stunden Tag durchhalte.

Vor 2 Wochen habe ich auch einen Schwerbehindertenausweis beantragt. Ich hoffe mal auf mind. einen Grad der Behinderung von 30.

Ist es sinnvoll damit direkt eine Gleichstellung bei der AfA zu beantragen? Da ich im Dezember 2019 auch während meiner Krankheit gekündigt wurde, hat die AfA bisher nur meine Arbeitslosmeldung.

Dezember diesen Jahres läuft auch mein Krankengeld aus. Ist es sinnvoll für die Nahtlosigkeitsregelung schon vor Auslauf des Krankengelds die Gleichstellung zu beantragen? Würde gerne wieder arbeiten, aber das endete bei mir bisher immer in absoluter Erschöpfung, Stress und Drogenmissbrauch. Daher fände ich es am besten erstmal die Rente "in der Tasche" zu haben und mich in 1-2 Jahren wieder zu bewerben. Entweder Vollzeit oder Teilzeit. Vielleicht bekomme ich die Depressionen ja in den Griff, wobei die mich schon 25 Jahre quälen.

Gruß!
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.237
Bewertungen
18.377

Moderation Themenüberschrift:

Hallo @dreamer9 ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.

Gleichstellungsantrag während Arbeitsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.618
Bewertungen
25.462
Substanzmissbrauch
Hast du schon eine Langzeitentzugstherapie in Betracht gezogen? Oder bist du schon länger als 12 Monate clean?
Wenn ein Drogenbefund bei der DRV vorliegt, kann es passieren, das man einen Entzug von dir erwartet, bevor man über die Rente nachdenkt, zumal im Regelfall eine Reha vor der Rente gefordert wird.


Ist es sinnvoll für die Nahtlosigkeitsregelung schon vor Auslauf des Krankengelds die Gleichstellung zu beantragen?
Das kannst du machen, sobald dir der Bescheid über mindestens GDB 30 vorliegt. Hat aber mit der Nahtlosigkeit nichts zu tun.
 

dreamer9

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juli 2020
Beiträge
24
Bewertungen
6
Hast du schon eine Langzeitentzugstherapie in Betracht gezogen? Oder bist du schon länger als 12 Monate clean?
Wenn ein Drogenbefund bei der DRV vorliegt, kann es passieren, das man einen Entzug von dir erwartet, bevor man über die Rente nachdenkt, zumal im Regelfall eine Reha vor der Rente gefordert wird.
Habe nur Cannabis konsumiert, aber viel und das über 10 Jahre. Bin seit 3 Monaten clean. Anfangs mit Alkohol kompensiert, aber inzwischen auch ohne kein Problem. Nehme auch seit 2 Monaten Elontril als Medikament, was mich ganz gut entspannen lässt, aber z.B. an meiner absoluten Gefühlslosigkeit nichts ändert. Das sich das jemals wieder ändert, daran glaube ich nicht mehr.

Habe mich schon im Juli 2019 einweisen lassen, aber ich wurde wahnsinnig dort mit den ganzen Menschen und war schnell wieder weg. Tagesklinik habe ich auch mal vorgesprochen, aber das würde meinen Zustand nur verschlimmern. Bin halt schizoid.
 

Lucky Luke

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Februar 2019
Beiträge
390
Bewertungen
1.211
Hallo@dreamer9,

was versprichst du dir denn von der Gleichstellung?

Mit Nahtlosigkeits-ALG 1 oder einer möglichen EM-Rente hat das rein gar nichts zu tun, auch ein GDB von mehr als 50 ist absolut keine Garantie dafür, eines davon (oder auch beides) zu erhalten.

Eine Gleichstellung "nützt" nur etwas bei einem Arbeitsverhältnis, dann besteht für einen Gleichgestellten ein höherer/verbesserter Kündigungsschutz (das Integrationsamt muss z.B. im Fall der Fälle mit ins Boot geholt werden...), aber mehr Urlaub gibt es nicht. Die 5 Tage Mehrurlaub bei Schwerbehinderung gibt es nur bei "echten" GDB 50 ( und mehr...).

Und was den "besseren" Kündigungsschutz angeht: ist mMn auch nur ein "zahnloser Tiger" der einem AG, der einen loswerden will, bestimmt keinen Schrecken einjagen wird.

Einziger (tatsächlicher) Vorteil bei einer Gleichstellung dürfte sein, dass man im Öffentlichen Dienst zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden muss und evtl. bevorzugt eingestellt wird...

Voraussetzung für die Gleichstellung ist aber zunächst einmal, überhaupt einen GDB zu erhalten - deshalb erstmal einen Schritt nach dem anderen... Beantragt wird das Ganze übrigens beim Versorgungsamt (GDB und/oder Gleichstellung), mit der AfA hat das gar nichts zu tun. Allenfalls landest du bei der AfA (mit GDB > 50) bei Arbeitslosigkeit dann in der Reha-Abteilung, das mag dann ein gewisser Vorteil sein.

Alles Gute für dich, LG Lucky Luke
 

dreamer9

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juli 2020
Beiträge
24
Bewertungen
6
was versprichst du dir denn von der Gleichstellung?

Könnte mir schon vorstellen, mich irgendwann nochmal irgendwo zu bewerben. Meine Depressionen und Störung möchte ich aber auch nicht mehr verschweigen. Im Vorstellungsgespräch kann ich meine Defizite immer ganz gut überspielen, für 30 bis 60 Minuten geht das. Aber im Job sind die sozialen Kontakte einfach viel zu anstrengend und ich mache nach wenigen Stunden wirklich schlapp... das endet dann sogar in schlimmen Paranoia. Homeoffice geht auch nicht so einfach, weil da gibt es ja auch einen Vorgesetzten und man muss telefonieren etc. Von daher habe ich mir gedacht, ich muss in Zukunft mit offenen Karten spielen und deswegen der Schwerbehindertenausweis. Öffentlicher Dienst sehe ich im Moment auch als einzig realistische, verbleibende Option...

Beantragt wird das Ganze übrigens beim Versorgungsamt (GDB und/oder Gleichstellung), mit der AfA hat das gar nichts zu tun. Allenfalls landest du bei der AfA (mit GDB > 50) bei Arbeitslosigkeit dann in der Reha-Abteilung, das mag dann ein gewisser Vorteil sein.

Auf den Seiten unserer Kreisverwaltung finde ich nur Infos zum GDB und keine Formulare oder ähnliches zur Gleichstellung. Kann ich nicht auch bei der AfA beantragen mit dem gleichen Effekt für die Zukunft?
 

Lucky Luke

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Februar 2019
Beiträge
390
Bewertungen
1.211
Von daher habe ich mir gedacht, ich muss in Zukunft mit offenen Karten spielen und deswegen der Schwerbehindertenausweis. Öffentlicher Dienst sehe ich im Moment auch als einzig realistische, verbleibende Option...
Okay, beim ÖD nützt dir dann eine Gleichstellung bzw. ein GDB <50 mit Gleichstellung tatsächlich was...

Aber bzgl. mit offenen Karten spielen: da musst du ja nicht wirklich warten, bis du einen "offiziellen" GDB hast. Ist natürlich schwierig; gut vorstellbar, dass dich die meisten AG's dann nach dem ersten Vorstellungsgespräch gleich aussortieren. Aber genau DAS kann dir auch MIT GDB passieren... Es muss eben auch menschlich "passen"...

Auf den Seiten unserer Kreisverwaltung finde ich nur Infos zum GDB und keine Formulare oder ähnliches zur Gleichstellung. Kann ich nicht auch bei der AfA beantragen mit dem gleichen Effekt für die Zukunft?
Wo hast du denn vor zwei Wochen deinen Schwerbehindertenausweis beantragt?!? Doch nicht wohl bei der AfA?!? Obwohl - theoretisch müssten die den Antrag dann an das richtige "Amt" weiterleiten...
Schau' mal unter LRA / Landratsamt, unter deren Dach ist das Versorgungsamt meistens angesiedelt.
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.209
Bewertungen
1.820
Nehme auch seit 2 Monaten Elontril als Medikament, was mich ganz gut entspannen lässt, aber z.B. an meiner absoluten Gefühlslosigkeit nichts ändert

Elontril wirkt vor allem antriebssteigernd und stimmungsaufhellend, gegen Kopfkino wirkt das nicht. Ich finde es trotzdem um Welten besser als SSRI, vor allem was die Nebenwirkungen betrifft...😉

Darf ich dich fragen, kannst du halbwegs vernünftig damit schlafen?

LG xj3Qr1nL7ys
 

dreamer9

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juli 2020
Beiträge
24
Bewertungen
6
Elontril wirkt vor allem antriebssteigernd und stimmungsaufhellend, gegen Kopfkino wirkt das nicht.
Bei mir wirkt es paradox, was den Antrieb betrifft. Ist ja amphetaminartig und wird auch off-label für AD(H)S verwendet. Bin dennoch den ganzen Tag in meiner Gedankenwelt versunken...

Ich finde es trotzdem um Welten besser als SSRI, vor allem was die Nebenwirkungen betrifft...😉

Sexuell empfinde ich ohnehin nichts, von daher kein Kriterium für mich. Aber bei meinen ehemaligen ADs (Citalopram, Opipramol, Venlafaxin) hatte ich auch nur Nebenwirkungen, weswegen ich eigentlich auch kein neues AD mehr ausprobieren wollte.

Darf ich dich fragen, kannst du halbwegs vernünftig damit schlafen?

Hatte vorher schon Schlafprobleme und Albträume, verstärkt dann noch durch den Cannabis-Entzug. Ich freue mich, wenn ich mal länger als 3 Stunden am Stück schlafe.
 

Lucky Luke

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Februar 2019
Beiträge
390
Bewertungen
1.211
Den Schwerbehindertenausweis habe ich hier beantragt.
Die Gleichstellung hätte ich dann hier beantragt, weil ich woanders dazu nichts finde. Trotz deinem Hinweis.
Okay, dann ist das wohl auch so eine Sache, die von Bundesland zu Bundesland verschieden ist - ich komme aus BaWü, und bei uns läuft das über's Landratsamt bzw. Versorgungsamt.
Du muss aber trotzdem erstmal abwarten, was bei deinem Schwerbehindertenausweis"rauskommt", bevor du dich um eine Gleichstellung bemühen kannst - viel Glück!👍
 

saurbier

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
5.451
Bewertungen
9.000
Aber genau DAS kann dir auch MIT GDB passieren... Es muss eben auch menschlich "passen"...

Na genau das hab ich doch erst gestern wieder leif erleben dürfen. Da hab ich mich jetzt per E-Mail auf einen Minijob beworben und bekam tatsächlich nach nicht einmal 15 min. einen Rückruf und gleich einen Termin für ein persönliches Vorstellungsgespräch (ich kenne in der Firma niemanden). Bei all den anderen Bewerbungen warte ich hingegen immer noch und die hab ich bereits vor einer Woche abgeschickt.

Hier scheint es echt auf - es muss halt auch menschlich "passen" - anzukommen.

Nun gut hier geht es "nur" um einen Minijob, aber auch da muß ja die Chemie stimmen, damit es spaß macht - oder.

---------------

@dreamer9,

fraglich bleibt ja auch, ob dir die AfA überhaupt so ohne weiteres die Gleichstellung bewilligt, denn noch hast du ja gar keinen Arbeitsplatz womit es dir ja nichts bringt.

Da solltest du also zuerst einmal darauf hoffen das dir das Versorgungsamt überhaupt eine SchwerB bewilligt um dann mal weiter zu schauen was erforderlich wird. Solltest du echt viel Glück haben, bekommst du wohlmöglich gleich einen SchwerB-Ausweis mit einem GdB50, womit sich dann ein Gleichstellungsantrag mal erledigen würde - wer weis das schon im voraus -.
 

hansklein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2006
Beiträge
1.442
Bewertungen
2.620
Bei mir hat die Afa seinerzeit die Gleichstellung bewilligt, obwohl ich keinen Job hatte, argumentiert hatte ich seinerzeit damit, das ich dadurch gegebenenfalls bessere Chancen auf einen, der Behinderung angemessenen, Arbeitsplatz hätte. Wobei ich bei nat natürlich sofort raus war, wenn ich das im pers. Gespräch bei Zaf erwähnte, wohingegen Öffentlich Dienst einen eher einlädt.

Kommt halt viel auf den SB an, was entschieden wird.
 

dreamer9

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juli 2020
Beiträge
24
Bewertungen
6
Bei mir wurde jetzt ein GdB von 30 festgestellt. Hoffe, dass es nun mit der Aussteuerung => ALG1 alles reibungslos funktionieren wird, fühle mich aber u.a. dank der Infos hier im Forum gut vorbereitet.
 
Oben Unten