Ist es sinnvoll, eine erteilte Schweigepflichtsentbindung wieder aufzuheben und wenn ja, wie gehe ich vor? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Ehrlicherjackob

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2019
Beiträge
164
Bewertungen
53
Hallo an alle ich musste letztes Jahr eine Schweigepflichtentbindung unterschreiben für meine ärtzte .
Wie lange ist die den gültig und macht es Sinn die Schweigepflichtentbindung wieder auf zu heben .
Und wie am besten machen?
Danke in voraus ,hab hier leider nichts genau gefunden .
 

abcabc

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
1.222
Bewertungen
3.422
Hey,
du hättest auch eine eigene Schweigepflichtsentbindung formulieren können mit Einschränkungen, oder selbst die Unterlagen dem äD zur Verfügung stellen könnne (so dass alles über deinen Schreibtisch läuft).

Die 0815 Schweigepflichtsentbindung gilt 3 Jahre ohne Einschränkungen.
Insofern macht es Sinn, jetzt die Schweigepflichtsentbindungen zurückzunehmen - natürlich nachweislich zustellen. Entweder das Schreiben direkt beim äD einreichen und auf einer Kopie einen Empfangsstempel geben lassen oder per Fax (und ggf. zusätzlich 0815 Brief).
Hast du damals die Weitergabe von Daten an Dritte verboten? Ansonsten darf der äD deine Daten an alle möglichen Sozialleistungsträger weitergeben. Um das zu verhindern reicht im Schreiben, mit dem du die Schweigepflichtsentbindungen zurücknimmst ein Satz, wie z.B. "Hiermit verbiete ich ich mit sofortiger Wirkung sowohl dem ärztlichen Dienst der Arbeitsagentur, der Arbeitsagentur, als auch dem Jobcenter jegliche weitergabe von Daten an Dritte (z.B. an andere Sozialleistungsträger)."
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
2.694
Bewertungen
6.891
Einfach kurz und knackig :

An Adresse des Sb..

Betreff : Meine Einwilligung zur Entbindung von der ärtzlichen Schweigeplicht vom tt.mm.jjjj.

Sehr geehrte Sachbearbeitung.

Hiermit ziehe ich meine Einwilligung zur Entbindung der ärztlichen Schweigepflicht vom
tt.mm.jjjj unverzüglich zurück und bitte Sie, mir den Eingang dieses Schreiben zu
bestätigen.

M.f.G..
Beim Einreichen ein Duplikat als Eingereicht am: ... abstempeln und signieren lassen..
Dann deine Docs darauf informieren was nun los ist und keine Infos mehr rausrücken
sollen.. Dann dürfte das Problem gelöst sein..
;)
 

Ehrlicherjackob

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 April 2019
Beiträge
164
Bewertungen
53
hey wie geht es dir?
muss ich das Datum nennen ? oder reicht :::::
Hiermit ziehe ich meine Einwilligung zur Entbindung der ärztlichen Schweigepflicht unverzüglich zurück und bitte Sie ..........
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
2.694
Bewertungen
6.891
Das Datum, an dem du die Unterschrift gegeben hast, sollte schon
angegeben werden, um klar zu machen um welches Einwilligungsdokumennt
es sich genau handelt..
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.370
Bewertungen
7.492
Moinsen Ehrlicherjackob ...!
Ich war mal so frei und hab den Titel Deines Fadens etwas abgerundet. Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und - soviel Zeit sollte sein. Ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagefähige Überschrift zu wählen.Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Schweigepflichtentbindung Aufheben sinnvoll., sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf ausreichend Zeichen erweitert und zudem einen deutlichen Hinweis im Texteingabefeld hinterlassen. Da passt deutlich mehr als ein Wort und eine Abkürzung rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 
Oben Unten