Ist es nach vier Jahren Arbeitslosigkeit und bereits abgeschlossener Ausbildung realistisch, einen Bildungsgutschein für die Trainer B-Lizenz zu erhalten?

ChrisWinchester

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
38
Bewertungen
0
Hallo, ich bin jetzt seit ca. 4 Jahren arbeitslos bzw. erhalte ALG2.
Habe eine abgeschlossene Ausbildung jedoch macht mir der Beruf keinen Spaß deshalb bin ich auch seit 4 Jahren arbeitslos.

Da ich sehr gerne im Gym trainieren gehe möchte ich nun gerne meine Trainer Lizenz B absolvieren (online inkl. Präsenzzeiten) und dann danach auch noch meine A-Lizenz erwerben, eine Ernährungslizenz und dann gerne noch eine Personaltrainer Lizenz. Um danach dann in einem Studio als Trainer arbeiten zu können und mich ggfs. als Personaltrainer auch selbstständig zu machen.

Würde nun gerne wissen ob es für mich realistisch wäre diesen Bildungsgutschein dafür zu erhalten. Die Kosten belaufen sich auf ca. 700-800€ für die B-Lizenz. Ich denke bei einer klassischen Umschulung sind ja wesentlich höhere Kosten von mehreren-zehntausend Euro und dort ist es noch viel schwieriger einen Bildungsgutschein zu erhalten aber ich denke bei "nur" 700-800€ sollte es doch realistisch sein dann diesen Bildungssgutschein zu erhalten?

Sofern dies nicht der Fall ist/wäre, wäre es mir erlaubt mit meiner Kreditkarte diese Lizenz selber zu bezahlen oder könnte ich dafür eine Sanktion erhalten weil ich mich selber weiterbilde bzw. Zeit für etwas aufwende und in dieser Zeit nicht verfügbar wäre. Das Lerntempo kann man selber festlegen, laut dem Anbieter ist man durchschnittlich nach 27 Tagen fertig.

Vielen Dank für eure Rückmeldung.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
25.290
Bewertungen
28.058
Sofern dies nicht der Fall ist/wäre, wäre es mir erlaubt mit meiner Kreditkarte diese Lizenz selber zu bezahlen oder könnte ich dafür eine Sanktion erhalten weil ich mich selber weiterbilde bzw. Zeit für etwas aufwende und in dieser Zeit nicht verfügbar wäre.
Das kannst du auf jeden Fall machen. Das ginge a wohl auch berufsbegleitend.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.846
Bewertungen
9.762

Moderation Themenüberschrift:

Hallo ChrisWinchester und willkommen hier ...,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.

Bildungsgutschein für die Trainer B-Lizenz realistisch?
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.424
Bewertungen
8.590
Schaue mal nach, ob deine angestrebte Weiterbildung nach AZAV zugelassen ist.
Wenn nein, sellt sich JC quer und es gibt nur wenige Ausnahmen, wo von dem
abgewichen wird. (Gesundheitliche Einschränkungen etc.)
 

Birgit63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
705
Bewertungen
692
Meine Freundin arbeitet Teilzeit (32 Std.). Sie arbeitet nebenbei auch noch als Trainerin und hat all diese Scheine auch. Sie hat die am Wochenende in ihrer Freizeit gemacht und auch selbst finanziert.
 

ChrisWinchester

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
38
Bewertungen
0
Meine angestrebte Weiterbildung steht auch im KURSNet drinne, deshalb ist diese aufjedenfall nach AZAV zugelassen.
Hatte auch schon meinem Sachbearbeiter Bescheid gegeben, der meinte nur der leitet dass an die Abteilung Weiterbildung weiter aber da hat sich bisher keiner von denen gemeldet.
 

Birgit63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
705
Bewertungen
692
Warum sollte man dir so eine Weiterbildung bezahlen? Du hast einen Beruf. Nur weil dir dieser keinen Spaß macht, soll dir der Steuerzahler was bezahlen, was andere als Hobby betreiben.
 

ChrisWinchester

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
38
Bewertungen
0
Ich will das ja nicht als Hobby betreiben sondern als Beruf^^
Wenn die Alternative besser ist dass ich arbeitslos bleibe anstatt mir einen Bildungsgutschein zu geben dann wäre das für den Steuerzahler jedenfalls wesentlich teurer als eine miinimale Ausgabe von 700-800€.

Sofern dies aber abgelehnt wird, würde ich das mit der Kreditkarte zahlen müssen, aber fals es ja klappt warum sollte ich das dann selber zahlen, fragen kostet ja nichts.
 

ChrisWinchester

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
38
Bewertungen
0
Neija ich hatte früher mal wegen einer Umschulung für eine neue Ausbildung gefragt und hatte promt die Einladung in dieser Weiterbildung Abteilung wurde dort jedoch dann abgelehnt mit der Begründung da ich noch keine 5 Jahr arbeitslos wäre und ich mit meiner Ausbildung/Beruf genug Stellen finden würde und deshalb wurde das abgelehnt. Aber das wären dann aber auch Kosten gewesen von über 10.000€ deshalb denke ich dass im Gegensatz 700-800€ eher im Budget der Sachbearbeiter liegen würde.
 

ChrisWinchester

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
38
Bewertungen
0
Ich hatte mit meiner Sachbearbeiterin immer per E-Mail Kontakt und damals ihr deswegen auch eine E-Mail geschrieben aber habe jetzt aktuell einen Sachbearbeiter aus der Integration Abteilung der hat es wohl nicht so mit dem E-Mail Kontakt. Werde einfach mal ein Schreiben diesbezüglich (Bildungsgutschein) aufsetzen und dann bei Jobcenter Digital hochladen/einreichen. Da hat man immer einen Nachweis und wird schnell bearbeitet.

Aber wenn ich das z. B mit meiner Kreditkarte selber zahlen würde, wäre ich dann in der Zeit wofür ich lerne dann freigestellt sprich hätte dann einen triftigen Grund falls zum Beispiel ein Termin oder sonstiges ansteht und ich hätte aber am selben Tag z. B eine Prüfung oder einen Präsenztermin?
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
25.290
Bewertungen
28.058
Aber wenn ich das z. B mit meiner Kreditkarte selber zahlen würde, wäre ich dann in der Zeit wofür ich lerne dann freigestellt sprich hätte dann einen triftigen Grund falls zum Beispiel ein Termin oder sonstiges ansteht und ich hätte aber am selben Tag z. B eine Prüfung oder einen Präsenztermin?
Automatisch sicher nicht, das müsstest du im Einzelfall absprechen. Ingesamt darf die Weiterbildung deine Verfügbarkeit nicht Beeinträchtigen. Sonst müsstest du OAW beantragen.

Ich hatte vor Jahren in menem Umfeld mal den Fall, dass eine Bekannte von ihrem Arbeitgeber einen ernlehrgang bezahlt bekam. Als ei ast fertig war, gab es einen grossen Brand und sie wurde arbeitslos. Der Arbeitgeber sagte zu, sie wieer einzustellen, wenn die Firma wieder aufgebaut wäre in wenigen Monaten. SIe beantragte OAW für einige wenige einzelne Tage, wo zur Prüfungsvorbereitung Präsenzseminare stattfanden, jeweils von Freitag bis Sonntag und für die Prüfung. Das gab ein heftiges Gemetzel, ging bis vor Gericht, wo sie gewann.
 

ChrisWinchester

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
38
Bewertungen
0
Mein bester Freund hatte dir Lizenz auch erworben und neben seinem Vollzeit Job täglich ca. 3 Stunden gelernt.
Ich denke für 3 Stunden brauche ich keine OAW. Wäre dann eher eine Sache wenn ich den Termin für die Prüfung hätte aber wenn am diesem Tag dann kein Termin ansteht wäre das sowieso irrelevant. Aktuell wegen Corona gibt es ja sowieso nur telefonische Gespräche.
 

ChrisWinchester

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
38
Bewertungen
0
Ich würde gerne noch erfahren ob ich denn verpflichtet wäre sofern ich dies selber mit meiner Kreditkarte bezahle ob ich dann diese Weiterbilderung melden muss oder ist das irrelevant?
 

ChrisWinchester

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
38
Bewertungen
0
Ja das blöde ist dass ich immer noch keine Rückmeldung bzw Termin wegen dem Bildungsgutschein erhalten habe, ich denke aber dass der wahrscheinlich sowieso abgelehnt wird - habe bei sowas nie Glück.

Wenn ich den jetzt selber bezahle und doch den Bildungsgutschein erhalten würde, könnte dass dann rückwirkend erstattet werden?
Weil ich will ja jetzt nicht ewig warten ob ich endlich mal einen Termin bekomme un dann wahrscheinlich sowieso abgelehnt wird.
 

Fox29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
639
Bewertungen
1.177
Wenn ich den jetzt selber bezahle und doch den Bildungsgutschein erhalten würde, könnte dass dann rückwirkend erstattet werden?
Sehr unwahrscheinlich bis unmöglich. Ein Bildungsgutschein wird vor Beginn der Weiterbildung eingelöst. Die Weiterbildung muss im Zeitraum der Gültigkeit anfangen und diese beginnt frühestens mit dem Ausgabedatum. Wenn vorher ein Schulungsvertrag geschlossen wurde, wird der Bildungsgutschein 1. gar nicht erst ausgestellt, da nicht mehr notwendig 2. Falls doch ausgestellt (weil die Agentur von bereits erfolgten Start weiß) nur mit einem neuen Schulungsvertrag eingelöst, der aber nicht abgeschlossen werden kann weil schon einer existiert.
Das höchste der Gefühle (mit viek Kulanz von Agentur und Träger) wäre, dass die Restkosten getragen werden, aber auf den bereits bezahlten bleibst du sitzen. Wenn der Kurs in einem Betrag gezahlt wird, hat die Agentur dann Geld gespart
 

ChrisWinchester

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Oktober 2020
Beiträge
38
Bewertungen
0
Na gut dann warte ich jetzt noch ca eine Woche aber da ich realistisch bin und damals mit der Begründung den Bildungsgutschein abgelehnt bekommen habe für eine Umschulung aufgrund da ich gerlernter Einzelhandelskaufmann bin und es genug Stellen für mich gibt denke ich mal dass die den erneut ablehnen werden. Was die leider vergessen dass ich trotz gelernter Einzelhandelskaufmann dennoch arbeitslos bin also geht den Ihre Logik ja nicht auf.
 

Fox29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
639
Bewertungen
1.177
Was die leider vergessen dass ich trotz gelernter Einzelhandelskaufmann dennoch arbeitslos bin also geht den Ihre Logik ja nicht auf.
Dafür muss es ja Gründe geben. Denn (zumindest hier) ist der Arbeitsmarkt sehr gut. Und genau da wird das Jobcenter auch ansetzen. Demnach sehe ich deine Chance auf einen BGS bei quasi 0.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten