Ist eine Liste von Bewerbungsschreiben führen Pflicht? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

KarlK

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 April 2012
Beiträge
13
Bewertungen
0
Hallo an alle,
Mich würde interessieren, ob eine Liste über die Anschreiben von Bewerbungen pflicht ist? Es heißt doch im SGB, dass man Bewerbungsbemühungen nur vorlegen muss,oder? Paragraph weiss ich nicht.
Können die SB dies in die EGV aufnehmen bzw. mich dazu auffordern? :icon_evil:

Viele Grüße Karl
 
Mitglied seit
3 Oktober 2012
Beiträge
71
Bewertungen
16
..." Sie sollten sich möglichst Notizen über Ihre Aktivitäten machen. Welche konkreten Aktivitäten Sie im Rahmen der Arbeitsuche unternehmen bzw. wie Sie Ihre Eigenbemühungen nachweisen müssen, entnehmen Sie Ihrer Eingliederungsvereinbarung bzw. der schriftlichen Festsetzung Ihrer Eigenbemühungen."...

Quelle: https://www.arbeitsagentur.de/zentr...ungen/Merkblatt-Sammlung/MB-f-Arbeitslose.pdf

2.4 Pflichten aus der Eingliederungsvereinbarung, Eigenbemühungen
 

Radie

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2011
Beiträge
462
Bewertungen
148
Klar können die von dir in einer EGV eine Auflistung deiner Bewerbungsbemühungen verlangen, diese Liste dient dann auch zur Erstattung der Bewerbungskosten.

Eine Auflistung ist doch besser als Bewerbungsschreiben vorzulegen, an denen der SB unter Umständen etwas bemängeln könnte
 

Nicky1607

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Mai 2007
Beiträge
114
Bewertungen
21
Eine Auflistung ist doch besser als Bewerbungsschreiben vorzulegen, an denen der SB unter Umständen etwas bemängeln könnte
Und genau dies verlangt mein Jobcenter.
Ohne Kopien der Anschreiben, keine Kohle zurück!

Allerdings gibt es doch auch ELOs, die sehr bemüht sind und dementsprechend auch sehr viele Bewerbungen raus hauen.
...da bietet sich ein Ordner mit "Beworben 2012", "Absagen 2012" und "Nicht beworben 2012 (VVs/SI) doch eigentlich an, schon aus dem Grund, dass man weder durcheinander kommt, flux nach gucken kann warum man sich bei XYZ doch nicht bewerben möchte oder aus vielen anderen Gründen etwas nachschlagen muss.

Gruß, Nicky
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.873
Bewertungen
2.316
Ein Schema wie man vorgeht, ist jedem freigestellt.

Du musst dich in deinen Unterlagen zurechtfinden.

Für was nicht beworben. Das kann man auch unter sonstiges abheften.

Aber eigentlich bewirbt man sich ja auf VV. Wenn nicht, erstellt man eine Gesprächsnotiz und fertig. Wie willst du sonst später noch etwas nachvollziehen können.
 

HimbeerTony

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
885
Bewertungen
454
Hallo an alle,
Mich würde interessieren, ob eine Liste über die Anschreiben von Bewerbungen pflicht ist? Es heißt doch im SGB, dass man Bewerbungsbemühungen nur vorlegen muss,oder? Paragraph weiss ich nicht.
Können die SB dies in die EGV aufnehmen bzw. mich dazu auffordern? :icon_evil:

Viele Grüße Karl
Nein, ist keine Pflicht !
Es wird nur zur Pflicht, wenn Du Dich mit Deiner Unterschrift unter die EGV dazu verpflichtet hast.

Grüße !
 

KarlK

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 April 2012
Beiträge
13
Bewertungen
0
Herzlichen Dank für euere Antworten

Viele Grüße Karl
 

stummelbeinchen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
1.051
Bewertungen
223
Moment, ganz so einfach ist das nicht, siehe hier.
Die AA/ das JC kann von Dir Nachweise verlangen. Vorlegen musst Du die natürlich nicht, dann kanns aber passieren, dass Dir die Bewerbungskosten nicht bewilligt werden.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
..." Sie sollten sich möglichst Notizen über Ihre Aktivitäten machen. Welche konkreten Aktivitäten Sie im Rahmen der Arbeitsuche unternehmen bzw. wie Sie Ihre Eigenbemühungen nachweisen müssen, entnehmen Sie Ihrer Eingliederungsvereinbarung bzw. der schriftlichen Festsetzung Ihrer Eigenbemühungen."...

Quelle: https://www.arbeitsagentur.de/zentr...ungen/Merkblatt-Sammlung/MB-f-Arbeitslose.pdf

2.4 Pflichten aus der Eingliederungsvereinbarung, Eigenbemühungen
Das Merkblatt zum SLG II von BA wäre so ziemlich der letzte Ort, wo ich unabhängige Informationen suchen würde.:icon_party:
 

HimbeerTony

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
885
Bewertungen
454
Moment, ganz so einfach ist das nicht, siehe hier.
Die AA/ das JC kann von Dir Nachweise verlangen. Vorlegen musst Du die natürlich nicht, dann kanns aber passieren, dass Dir die Bewerbungskosten nicht bewilligt werden.
Von Erstattung der Bewerbungskosten war ja keine Rede; da muss man die natürlich irgendwie nachweisen.

Eine Pflicht zum Führen einer solchen Liste besteht jedenfalls nicht.

Grüße !
 
Oben Unten