Ist eine erneute medizinische Reha möglich, wenn man schon mal eine hatte?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
4.023
Bewertungen
1.663
Meine letzte medizinische Reha liegt nun über 10 Jahre zurück. Hat mir damals nichts gebracht.
Wurde von der RV finanziert.

Kann man soetwas nochmal beantragen? Z. B. mit Aufenthalt in einer anderen Klinik, die vielleicht andere Behandlungsmethoden hat?
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.661
Bewertungen
2.168
Sicher kann man das. Gerade nach 10 Jahren. Normal wird gesagt, dass man alle 4 Jahre eine Med. Reha beanspruchen kann. Wobei das auch auf die Erkrankung ankommt = auch weniger als alle 4 Jahr.

Man kann selbständig eine Reha beantragen, aber besser ist es man spricht mit seinen HA, der füllt dann einen Rehaantrag aus gerne auch gleich mit Empfehlung einer passenden Rahklinik. Je nach Kostenträger DRV oder KK muss man dann meistens noch zu einen Gutachter, der nach Untersuchung dann eine entsprechende Empfehlung an den Kostenträger ab gibt.

Der Kostenträger entscheidet dann Reha oder nicht.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
4.023
Bewertungen
1.663
Erhält man in der Zeit des Reha-Aufenthaltes weiterhin ALG II?
Ich habe damals Übergangsgeld bekommen, da war ich noch in ALG I.

Hier in der Info steht, dass man die Leistungen weitergezahlt bekommt:


Allerdings stellt sich die Frage, ob Geld für Verpflegung abgezogen wird, wenn man dort seine Mahlzeiten bekommt ...

 

MichaelBelek

Elo-User*in
Mitglied seit
8 April 2018
Beiträge
171
Bewertungen
197
Erhält man in der Zeit des Reha-Aufenthaltes weiterhin ALG II?
Ich habe damals Übergangsgeld bekommen, da war ich noch in ALG I.

Hier in der Info steht, dass man die Leistungen weitergezahlt bekommt:


Allerdings stellt sich die Frage, ob Geld für Verpflegung abgezogen wird, wenn man dort seine Mahlzeiten bekommt ...
ALG II wird während des RehaAufenthaltes weitergezahlt! Geld für Verpflegung in der Reha, wird nicht vom JC einbehalten/verrechnet! Quelle: Eigene Erfahrung in 2018. VG
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.290
Bewertungen
4.172
Zum Thema Verpflegung fand ich bei Tacheles dies, es ist aber von 2008!

Und allgemein dies:


Da findet sich beinahe alles Wissenswerte. Ansonsten solltest Du Dich durch die Seiten der DRV wühlen oder eine Beratungsstelle der DRV oder Krankenkasse bei Bedarf aufsuchen. Die gibt Dir auch die notwendigen Anträge mit. Die Antragsformulare kannst Du übrigens auch bei vielen Krankenkassen online anfordern.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.105
Bewertungen
21.761
ALG II wird während des RehaAufenthaltes weitergezahlt! Geld für Verpflegung in der Reha, wird nicht vom JC einbehalten/verrechnet! Quelle: Eigene Erfahrung in 2018. VG

Das ist richtig - leider hat die "Anwaltsseite" das wohl schlecht gepflegt.

 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.661
Bewertungen
2.168
Du kannst den Rehaantrag auch bei dener KK anfordern, geht bei einigen sogar Online. Den dann durch dich/Arzt ausgefüllten Antrag ruhig wieder bei der KK abgeben. Wenn die nicht zuständig ist, wird der Antrag automatisch von der KK an die DRV weitergeleitet.

Wie schon geschrieben, am besten unter zuhilfenahme deines HA. Der wei am besten, was er in den Antrag schreibt, zwecks wieso weshalb und warum.

leider hat die "Anwaltsseite" das wohl schlecht gepflegt.
Nicht nur die. Es soll auch heute noch JC SBs geben, die gerne mal (versuchen) ELOs bei Krankenhausaufenthalten den Regelsatz zu kürzen. :wink:

leider hat die "Anwaltsseite" das wohl schlecht gepflegt.
Nicht nur die. Es soll auch heute noch JC SBs geben, die gerne mal (versuchen) ELOs bei Krankenhausaufenthalten den Regelsatz zu kürzen. :wink:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.294
Bewertungen
26.817
Du kannst den Rehaantrag auch bei dener KK anfordern,

Die würde ich da tunlichst raushalten, sonst nimmt die drv an, die kk hätte das dispositionsrecht für die klinik und ein Recht Befunde zu erhalten.

Der Arzt arbeitet genauso gern mit der drv zusammen, und den Reha-Antrag der Drv kann man sich genausogut direkt bei der drv herunterladen oder zuschicken lassen.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
2.020
Bewertungen
1.130
Das ist nicht richtig, gehe alle 2 Jahre in reha und da KK eh immer nen Teil ausfüllen muss lass ich mir dazu auch gleich die Papiere für Reha über KK zusenden. Die sahen bei mir genauso aus wie die von der DRV selber.Zumal ich auch immer in meine Wunschklinik komme, wenn nötig auch mit Umstellung falls eine andere angebten wurde.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten