Ist ein Zuschuss des AG zum Pedelec zweckgebundene Einnahme?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

BlaueErdbeere

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Moin,
mein Pedelec wurde geklaut.
Ob die Versicherung zahlen wird (NP 1.000,00 €) ist noch nicht klar. Das dauert wg. der nötigen Bescheinigung auch sicher über 1 Monat.
Ich habe das meinem Chef erzählt und er meinte spontan, dass er mir 500,00 € Zuschuss für ein neues Bike zahlt. Hat mich erstmal umgehauen, hatte ich nciht mit gerechnet. Okay, er hat dann umgehend überwiesen.
Ich habe dann ein neues Bike gekauft.

Frage nun, kann das JC das als Einkommen anrechnen oder kann ich mich darauf berufen, dass die Zahlung ja zweckgebunden ist?

Danke
 
E

ExitUser

Gast
Es ist ein Geld-Werter Vorteil also plus, steuerlich wird das als Einnahme verbucht, auch damit dein Chef es von seinem betrieblichen Plus evtl. abziehen kann
Ich denke hier kann und sollte das JC berücksichtigen das du vorher einen Vermögensverlust erlitten hast
Außerdem trägst du auch noch 500,00 selber und je nachdem was die Versicherung zahlt wenn sie zahlen muss, gibt das auch kein plus
Falls das es da von Seiten des JC sperrig wird, könntest du mit dem Begriff durchlaufender Posten argumentieren
was es ja auch ist, das Geld läuft durch um auf den Stand vor dem Diebstahl zu kommen, bringt also kein zusätzliches Vermögen
du musst ja auch noch 500,00 zusätzlich aufbringen
Wer auch nur einen Funken Verstand hat sollte dir hier stark entgegen kommen und die Einnahme nicht als Einkommen verbuchen
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.301
Bewertungen
26.824
Frage nun, kann das JC das als Einkommen anrechnen oder kann ich mich darauf berufen, dass die Zahlung ja zweckgebunden ist?

Kann dein Chef dir diese Zweckgebundenheit schriftlich bestätigen? Dann kurze Mitteilung ans JC, das dein AG, um dich im Job halten zu können, so frei war und 500,00 zweckgebunden als zuschuss zum bike gezahlt hat.

Ich sehe gute Chancen, das das jc sich freut, das du weiterhin dort arbeiten darfst.

Quelle Zweites Buch Sozialgesetzbuch – SGB II Fachliche Weisungen §§ 11-11b SGB II Zu berücksichtigendes Einkommen (5) Zuwendungen, die ein anderer erbringt, ohne hierzu eine rechtliche oder sittliche Pflicht zu haben, sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen, soweit 1. ihre Berücksichtigung für die Leistungsberechtigten grob unbillig wäre oder 2. sie die Lage der Leistungsberechtigten nicht so günstig beeinflussen, dass daneben Leistungen nach diesem Buch nicht gerechtfertigt wären.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten