Ist ein Wohnberechtigungsschein (WBS) nach Mietvertragsabschluss "entwertet"?

Leser in diesem Thema...

Komponist

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Apr 2016
Beiträge
100
Bewertungen
4
Situation:
Ich bewerbe mich gleichzeitig für 2 Wohnungen die jeweils einen WBS benötigen. Für Wohnung A unterschreibe ich den Mietvertrag und gebe den WBS ab. Eine Woche später unterschreibe ich auch den Mietvertrag für Wohnung B weil sie mir noch besser gefällt als Wohnung A die ich dann kündigen werde. Auch hier gebe ich den WBS ab. "Gilt" der WBS jetzt noch oder wurde er bei der Wohnung "A" bereits entwertet? Was genau passiert da zwischen Vermieter und Wohnungsamt?
 

ZynHH (R.i.P.)

0
StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
19.412
Bewertungen
25.000
AW: WBS "entwertet" nach Mietvertragsabschluss?

Wieso zwischen Wohnungsamt und Vermieter?

Die Frage ist doch, kannst du das bereits geschlossene mietverhältnis schadlos fristlos kündigen.

Der wbs-status ändert sich ja nicht, aber du kannst nicht wahllos Verträge unterschreiben und dann denken, den besten nehme ich....so funktioniert das Leben gottseidank nicht.
 
E

ExitUser

Gast
AW: WBS "entwertet" nach Mietvertragsabschluss?

Der Vermieter füllt denWBS aus und schickt ihn entweder gleich ans Wohnungsamt oder zunächst zu dir, damit du ihn zum Wohnungsamt sendest.

Wenn du den Vertrag A bereits unterschrieben hast, musst du ihn unter Eingaltung der 3-Monats-Kündigungsfrist kündigen.

Kämen also 3 Monate Doppelmiete auf dich zu.
 

Komponist

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Apr 2016
Beiträge
100
Bewertungen
4
AW: WBS "entwertet" nach Mietvertragsabschluss?

Ja also mir geht es nicht darum ob ich das Mietsverhältnis kündigen kann bzw. wieviel Geld mich der Spaß kostet sondern wirklich nur ob der WBS entwertet wird.
@Goodwill Das heisst also, dass jemand der aus einer WBS Wohnung in eine andere WBS Wohnung umzieht beim Wohnungsamt einen neuen WBS beantragen müsste auch wenn die einjährige Laufzeit des ersten WBS noch nicht abgelaufen wäre, korrekt?
 

bla47

0
1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.608
Bewertungen
324
Ja, neue Wohnung = neuer WBS. Den alten hat doch der Vermieter zu Ende ausgefüllt und ihn an die Stadt geschickt. Das muss er auch, den Beweis erbringen, korrekt vermietet zu haben. Deshalb gibt es z.B. das Umlageausfallwagnis in der NK Abrechnung bei WBS Wohnungen.
Damit ist dieser WBS für Wohnung 2 nicht mehr einsetzbar, da nicht mehr vorhanden.
Den HIER angebotenen Tausch WBS ist nur für Personen, die zuviel verdienen, aber von einer bereits bewohnten WBS Wohnung in eine andere umziehen (Wollen ). Der kostet 20 €.
Ein neuer mit aktueller Berechtigung 10 € bzw. 0 € bei H4 Bezug.
 

Komponist

0
Standard-Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Apr 2016
Beiträge
100
Bewertungen
4
@bla47 Ok und wenn der Vermieter nur eine Kopie des WBS an die Stadt schickt dann wäre der WBS ja physisch immer noch "vorhanden" aber das Wohnungsamt würde dann wahrscheinlich das Aktenzeichen auf dem WBS mit der Wohnung1 verbinden und misstrauisch werden wenn das gleiche Aktenzeichen bei Wohnung 2 wieder auftaucht?
 

bla47

0
1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.608
Bewertungen
324
Mein Vermieter bestand auf dem Original WBS. Kann mir kaum vorstellen, daß andere mit einer Kopie zufrieden sind.
 
Oben Unten