Ist ein neuer offizieller Kredit bei Bezug von ALGII Einkommen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Briegel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
59
Bewertungen
0
Hallo, ich hoffe dass ich heir an der richtigen Stelle poste.
Seit einiger Zeit beziehe ich ALGII da ich noch einige Gläubiger habe, reicht das Geld hinten und vorne nicht.Jetzt habe ich die Möglichkeit einen offiziellen Kredit über 4500 € zu bekommen um einige Sachen zu begleichen.

Meine Fragen dazu:

Ist diese Auszahlung anzurechnen?
Oder Könnten vielleicht andere "Komplikationen" mit der Arge auftreten?

Danke für eure Hilfe
 
E

ExitUser

Gast
was sind denn das für Gläubiger? Bist du sicher das es eine gute Idee ist in deiner Situation einen Kredit aufzunehmen? Damit wirst du in einen noch größeren Strudel geraten. Und ausserdem tauscht du nur die Zuständigkeit für deinen Schuldenberg, nein schlimmer, du bekommst noch Gläubiger dazu. Würde ich nicht machen.

Zahlst du zu hohe Raten?

Gruß
Zid
 

Briegel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2009
Beiträge
59
Bewertungen
0
HI;
es sind einige kleinere Summen an Aussenständen.
Ich könnte dann fast alles komplett ausgleichen und die neue Rate ist kleiner als die Summe der jetzigen Raten.

Also bekomme ich bei der Arge Probleme wegen anrechenbares Einkommen oder ähnliches?

Danke
 
E

ExitUser

Gast
https://www.elo-forum.org/alg-ii/29057-umschuldung-gleich-verm%F6gen.html

kann gut sein, dass es da Probleme gibt. Es ist mir und dir klar das du es für eine Umschuldung einsetzen möchtest und somit kein Einkommen hast. Doch wenn du nicht schriftlich vorliegen hast, dass es auch für die Arge "kein" Einkommen ist, würde ich weiterhin davon abraten. Würde mich ggf. an eine Schuldnerberatungsstelle wenden.

Ohnehin ist es sehr merkwürdig einen Kredit zu bekommen, in der Phase der Geldlosigkeit, die ja gemeinhin auch als Arbeitslosigkeit bezeichnet wird. Oder kommt der Kredit von privat? edit:sehe gerade offiziell ok, damit hat sich die Frage erledigt..

Gruß
Zid
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.183
Bewertungen
1.667
Hallo Briegel,

schwere Materie!

Wenn Du einen Kredit aufnimmst und der Dir dann zur freien Verfügung steht wird die Arge in aller Regel verlangen dass Du zuerst von diesem (ERSTMAL) Einkommen/Zufluss Deinen Lebensunterhalt bestreitest.

Ist der Kredit Zweckgebunden zum ablösen von Schulden und Du hast keinen Zugriff auf das Geld, also die Bank überweist nicht an Dich, sondern direkt an den/die Gläubiger, so wäre dies nach meiner bescheidenen Meinung eine Umschuldung ohne die durch Einzahlung auf Dein Konto ein Einkommen/Zufluss entsteht. Somit könnte auch die Arge keine Probleme machen.

Wenn der Kredit hingegen direkt auf Dein Konto eingezahlt wird und Du damit direkt und nachweisbar Gläubiger befriedigst kann das später von einem Gericht als Zweck gebundenes Einkommen und somit nicht anrechenbar definiert werden - wie gesagt, KANN muss aber nicht.
Die Arge jedoch wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein anrechenbares Einkommen unterstellen und entsprechend handeln.

LG. Archibald
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
dazu gibt es bereits Urteile, es dürfen keine Schulden bedient werden wenn man sich damit weiter bedürftig macht, das heisst sobald das Geld aufs Konto fliesst ist es Einkommen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten