Ist diese Art von Briefsendung für das Jobcenter nachweisbar?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Milankoni86

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 März 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo liebes Forum,

ein Bekannter von mir hat einen braunen Briefumschlag (siehe Anhang) bekommen und hat die Frage ob es im Falle der nichtzustellung für das Jobcenter nachweisbar wäre das der Brief doch zugestellt wurde, per PZU. Ich habe vorsichtshalber Zahlen und das Stempel/Logo des Jobcenters geschwärzt. Bei diesem Langen Code steht unten ein Datum und daneben die Telefonnummer der Zustellfirms. Sonst war kein Aufkleber oder sonstiges auf diesem Brief drauf. Können die das nachweisen ob der Brief zugestellt worden ist? Ich kenn das sonst nur von diesen gelben Umschlägen

Mit freundlichen Grüßen
 

Anhänge

  • 904E91D3-025D-4D0C-B995-982BEBA23074.jpeg
    904E91D3-025D-4D0C-B995-982BEBA23074.jpeg
    100,1 KB · Aufrufe: 110
  • 682DD5A1-BB2E-4BCE-B4E1-CAB350DF9C99.jpeg
    682DD5A1-BB2E-4BCE-B4E1-CAB350DF9C99.jpeg
    54,1 KB · Aufrufe: 106

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.773
Bewertungen
4.392
Moin @Milankoni86, und :welcome:

Da die Jobcenter nicht nur die Deutsche Bundespost, sondern auch alternative Zustellfirmen damit beauftragen Briefe zuzustellen, kannst du auch jederzeit damit rechnen, dass der Einwurf in deinem Briefkasten dokumentiert wird. Wobei es hier sicherlich auch darauf ankommt, wie wichtig überhaupt der Briefinhalt ist, um durch das JC eine Rückbestätigung über den Briefkasteneinwurf auslösen zu müssen .

Solltest du sonst deine JC – Schreiben generell über die Bundespost erhalten, könnte der jetziger Brief eine Indiz dafür sein, dass eine Rückmeldung über den Einwurf an das JC erfolgt
Wenn eine Briefmarke drauf ist, wie hoch ist das Porto?
Da die Ämter Vereinbarung mit den Zustellern haben, wirst du selten Briefmarken auf einem Briefumschlag finden.
.
 
E

ExitUser 55598

Gast
Okay, dann ist der Brief nachweislich zugestellt. Bei mir schickt das JC z. B. auch immer die Post mit dem Anbieter Postcon, wenn die sicher gehen wollen, das der Brief auch nachweisbar angekommen ist. Mit diesen Anbietern wie Postcon oder Citipost ist es für JC viel günstiger als mit der Post.
Alles andere schicken die mit der deutschen Post.
 

Milankoni86

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 März 2019
Beiträge
3
Bewertungen
0
Moin @Milankoni86, und :welcome:

Da die Jobcenter nicht nur die Deutsche Bundespost, sondern auch alternative Zustellfirmen damit beauftragen Briefe zuzustellen, kannst du auch jederzeit damit rechnen, dass der Einwurf in deinem Briefkasten dokumentiert wird. Wobei es hier sicherlich auch darauf ankommt, wie wichtig überhaupt der Briefinhalt ist, um durch das JC eine Rückbestätigung über den Briefkasteneinwurf auslösen zu müssen .

Solltest du sonst deine JC – Schreiben generell über die Bundespost erhalten, könnte der jetziger Brief eine Indiz dafür sein, dass eine Rückmeldung über den Einwurf an das JC erfolgt

Da die Ämter Vereinbarung mit den Zustellern haben, wirst du selten Briefmarken auf einem Briefumschlag finden.
.


Hallo und danke für den lieben Empfang,

generell kommen die Briefe hier immer mit der Citipost, allerdings sind solche großen Umschläge eher untypisch. Bei ihm gehen des öfteren mal Briefe verloren oder landen einfach beim Nachbarn, deswegen hatte ich die Frage ob das Jobcenter so eine Briefzustellung nachweisen kann. Im Falle einer Sanktion hätte er ja dann wohl schlechte Karten, wenn man jetzt mal annimmt da wären Sachen drin auf die er nicht reagieren kann, weil eben keine Zustellung erfolgt ist? Sein Briefkasten ist auch nicht unbedingt groß, da könnte ja dann generell jeder beim Vorbeilaufen so einen Umschlag mitgehen lassen oder wie siehts da in der Theorie aus?
 
E

ExitUser 55598

Gast
Dann hat dein JC die Postzustellung komplett an einem günstigen Anbieter vergeben. Bei einer Sanktion wird es schwierig, weil durch diese Anbieter selbst gespeichert wird, von welchen Zusteller und um welche Uhrzeit der Brief im Kasten ist. Also alles wie bei der PZU nur viel günstiger für das JC.
Dein Bekannter müsste dann eidesstattlich versichern, dass er diesen Brief wirklich nicht bekommen hat.

Ich hatte das auch mal, das ein Brief vom JC nicht ankam, war aber mit einfacher Briefpost verschickt worden. Ich bekam dann einfach eine Fristverlängerung und eine Zweitschrift davon. Ich weiss aber nicht, ob das überall so gehandhabt wird.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten