Ist dies eine Maßnahme oder was sinnvolles? Bitte anschauen!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Koiliebe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
65
Bewertungen
5
Hallo ihr Lieben,

ich hatte beim Jobcenter nach einer Weiterbildung/Schulung nachgefragt um bei einem Job als Bürohilfe fit zu sein.
Ich wollte meine Kenntnisse im Bereich Buchhaltung, Lohnsteuer und dem Bereich EDV Office auffrischen/erweitern.

Ist dies eine sinnlos Maßnahme oder ist das das richtige für mich?

Ich wäre für ein Tipp sehr dankbar!

Gruß
 

Anhänge

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.871
Bewertungen
23.258
Stutzig macht mich, das man jederzeit einsteigen kann.
Scheint also kein Lehrplan vorhanden zu sein der gemeinsam abgearbeitet wird mit der Klasse.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.308
Betriebssysteme XP und WIN 7 lese ich da - lachhaft! Der Support wird schon im April 2014 für XP eingestellt. Aktuell Windows 8.1

Roter Bock
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
ECDL ist besser als reines Bewerbungstraining in den üblichen wundertüten. Eine wirklich anerkannte Qualifikation ist das eher weniger. Kann man als Nachweis nehmen, wenn man in nem Bürojob arbeitet, das aber nicht gelernt hat.
Die gelernten aussem Büro kennen das schon.
Als Auffrischung, wenn man lange nix gemacht hat geht das auch, is wie gesacht besser als Bewerbungstraining in der fünften Runde. :icon_pfeiff:

Was mich stutzig macht: Einstieg jederzeit möglich. Das bedeutet auch schon mal, die Teilnehmer werden weitgehend vor nen PC gesetzt und lernen da nach Softwarevorgabe, so richtig individuell. :eek:

Was mich weiter stutzig macht, allein die Ausschreibung ist etwas veraltet? Mit den Themen im Bereich Multi-Media kann man nix mehr anfangen, da frage ich mich dann, wie aktuell ist der Rest? :icon_twisted:

Wie lange sollst Du denn da teilnehmen?
 

Julchen68

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Februar 2009
Beiträge
710
Bewertungen
420
Papier ist geduldig.

Versuche doch einmal herauszufinden, ob der Anbieter ausschließlich von Menschenmaterial "lebt", das ihm über die Ämter zugeschustert wird, oder ob die Dienste hauptsächlich in der freien Wirtschaft für Firmen angeboten werden und nur eine begrenzte Zahl an Plätzen überhaupt für Weiterbildungsgutscheine zur Verfügung steht.

Das ist m.E. der beste Weg, um die Spreu vom Weizen zu trennen.

Habe ich damals so gemacht als ich ein Programmierzertifikat brauchte.
Die Anbieter haben sogar teilweise eine Eignungsprüfung verlangt, damit ihnen eben nicht nur "Absitzer" die Seminare ruinierten.

Auch danach kannst Du dort fragen ... ob Du irgendwelche Grundkenntnisse mitbringen müßtest, ob Einstufungstests gemacht werden oder welche Unterlagen (frühere Jobs, Zeugnisse etc) sie als Eignung anerkennen.

Wenn die zu erkennen geben, daß sie alles und jeden nehmen, wäre es ein schlechtes Zeichen.
 

Julchen68

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Februar 2009
Beiträge
710
Bewertungen
420
Einstieg jederzeit möglich. Das bedeutet auch schon mal, die Teilnehmer werden weitgehend vor nen PC gesetzt und lernen da nach Softwarevorgabe, so richtig individuell. :eek:
Kann aber auch heißen, daß man über zertifiziertes Video-Lehrmaterial verfügt, das sich der Teilnehmer beliebig oft und in beliebiger Reihenfolge anschauen kann. Ganz nach seinem Kenntnisstand und Aufnahmefähigkeit.
Ich bin in einer solchen "Walk-In"-Weiterbildung gelandet (bzw. habe sie mir gesucht) und es war spitze organisiert.
 
E

ExitUser

Gast
Vielleicht kannst Du mal einen Tag hospitieren? Da würd ich mal nachfragen.

Bei einem seriösen Anbieter sollte das eigentlich möglich sein.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
Kann aber auch heißen, daß man über zertifiziertes Video-Lehrmaterial verfügt, das sich der Teilnehmer beliebig oft und in beliebiger Reihenfolge anschauen kann. Ganz nach seinem Kenntnisstand und Aufnahmefähigkeit.
Ich bin in einer solchen "Walk-In"-Weiterbildung gelandet (bzw. habe sie mir gesucht) und es war spitze organisiert.
Entweder Videos oder Anwendungen, in denen Du die Schritte vorgegeben bekommst, direkt bei den Übungen das Zeuchs lernst.
Du hast es richtich gemacht, Dir das vor Ort angesehen. Leider haben die meisten Leute die Möglichkeit nicht, besonders bei Wundertüten. Wichtich ist aber dennoch, dass da wer fachkundig ist. Sonsnt gibt das nix. :eek:
Mir wollten se Flash auf diesem Weg nahe bringen, war richtich lieb gemeint. Leider war das so grottenschlecht programmiert, nach nicht mal 5 Minuten habe ich denen den Datenträger zurück gegeben, sie sollten mal nen Fachmann dransetzen. :icon_twisted:
Ich hätten denen das auch programmieren können, aber inne Wundertüte, da lass ich das... :icon_evil:
 

Koiliebe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
65
Bewertungen
5
die nehmen jeden (auch ausländische Bürger), hatte schon meinen SB gefragt.

die Dauer (täglich und überhaupt) ist individuell :confused:
 

Julchen68

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Februar 2009
Beiträge
710
Bewertungen
420
die nehmen jeden (auch ausländische Bürger)
Das hat ja nun nicht wirklich was zu sagen, hoff ich mal ...

Ruf dort an und lasse Dir einen Termin zu einem Vorgespräch geben. Wenn die total komisch auf ein solches Ansinnen reagieren, ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit Müll.
Such Dir im Kursnet was eigenes, klopfe die Angebote wie beschrieben ab und schlage dann mit Deiner Auswahl beim SB auf.
Nur so wird das was, wenn Du möchtest, daß es Dir wirklich etwas bringt.
 
S

silka

Gast
ich hatte beim Jobcenter nach einer Weiterbildung/Schulung nachgefragt um bei einem Job als Bürohilfe fit zu sein.
Ich wollte meine Kenntnisse im Bereich Buchhaltung, Lohnsteuer und dem Bereich EDV Office auffrischen/erweitern.

Ist dies eine sinnlos Maßnahme oder ist das das richtige für mich?
Ich denke, es gibt weitaus Sinnloseres auf dem Markt der Maßnahmen.
Das mit dem jederzeit-Einstieg ist wohl üblich geworden. Man sucht sich entspr. Module heraus, wählt auch Voll-oder Teilzeit.
Man hat dir also wohl nichts *zugewiesen*---oder hast du eine EGV-VA mit Zuweisung zu dieser Einrichtung?

Ob das was für dich ist? Ich weiß nicht, was du bisher drauf hast.
Vielleicht gibts Schnupperstunden in den einzelnen Modulen.
Frag dort persönlich nach, fahr hin, schnuppere dort selbst, welchen Eindruck die Bude macht, welche Leute dort teilnehmen.
So würde ich das *freiwillig* beginnen.

Bürohilfe-Job----das ist ja wirklich ein dermaßen weites Feld.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
Ich würds ähnlich machen.
Such Dir die Sachen aus, die für Dich wichtich sind.
Mach ein Beratungsgespräch beim Schulungsträger, die haben da manchmal vorbereitete Argumente, denen auch schon mal SBs folgen.
So hamse das auch in der Schulungsfirma gemachte, in der ich zuletzt tätich war. Schließlich wollen die Geld verdienen.
Nur eines: bitte unterschreibe da nix, gucken und beraten lassen! :icon_exclaim:

Hab gerade ne Antwort erhalten: viele Firmen werden demnächst mit dem Ende von XP auf Office 2010 / 2013 umsteigen!
 

libertad

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2014
Beiträge
1.313
Bewertungen
518
Auf dem Papier ist das wohl keine Sinnlosmaßnahme, wenn es in dein berufliches Spektrum passt.

Aber solche Maßnahmen leiden in der Regel unter dem Spardiktat der Jobcenter.
Das bedeutet: billigste Ausstattung (Software, Hardware, Räumlichkeiten)
Unfähige oder unwillige Dozenten, wenn die Dozentenstelle nicht gerade eingespart wurde und du ohne Dozent im Unterricht sitzt.

Die Zertifizierung sagt nach meiner Erfahrung gar nichts aus, höchstens, dass der Zertifizierer Geld bekommen hat.
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.341
Bewertungen
4.140
Stutzig macht mich, das man jederzeit einsteigen kann.
Scheint also kein Lehrplan vorhanden zu sein der gemeinsam abgearbeitet wird mit der Klasse.
Nö das ist alles vollkommen richtig so!

Dem Teilnehmer wird eine CD-Rom von Aldi für 4,99€ für den Zeitraum von 2-4 Wochen unter Beaufsichtigung und Zeiterfassung vorgespielt und anschließend mit paar Fragen aus dem Netz (vermutlich beim Mitbewerber abgeschrieben) geprüft. Am Ende gibts ein Fragwürdiges Zertifikat zum Ar$ch abwischen. Dafür muss der Steuerzahler dann 1500€ - berechnete Lehrgangsgebühren - berappen. Ich kenne das, weil ich das in den 4 Monaten bei der IBB bei zahlreichen Teilnehmern so gesehen hatte. Lehrgangsmaterial stammt kopiert irgendwo aus dem Netz. Prüfungsfragen stammten vom Mitbewerber und wurden kopiert verwertet.
 
E

ExitUser

Gast
Als wäre denen nix Gescheites eingefallen, so liest sich der ganze Flyer. Lässt auf die Qualität des Trägers schließen.

Business English mit LCCI Zertifikat ist nicht ganz verkehrt, da gibt es einen Standard, der irgendwo gewahrt werden will. Es sollte aber mindestens auf Level 3 geprüft werden, damit es was wert ist. Für einen normalen Bürojob aber kaum nötig.

Dort steht, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, intensiv betreut von Fachkräften. Wer's glaubt.

Wie schon gesagt wurde, fortlaufender Einstieg? Wie soll so aufbauend unterrichtet werden? Außer wieder, man hockt vorm Bildschirm und zieht sich den Unterrichtsstoff in Eigenregie rein aber der Flyer suggeriert was von intensiver Betreuung.

XP? Jep, der Support läuft bald aus, kein XP-Rechner sollte dann noch Internetzugang haben, so manches kleine Unternehmen benutzt das noch aber die sollten sich schleunigst umorientieren. Sich damit jetzt noch beschäftigen ist sinnlos.
Windows 8.1 (ist mM nach Mist) ist wohl kaum der Standard bei Unternehmen, die meisten kaufen nicht Lizenzen/Upgrades, wenn sie noch Versionen haben, die funktionieren. Gilt auch für MS Office oder Anderes, solange Vorgängerversionen keine Sicherheitsrisiken bergen oder keine gravierenden, notwendigen Neuerungen einen Wechsel/Upgrade sinnvoll machen. Aber XP???
Abgesehen davon finde ich, dass wenn man sich mit einem "modernen" Windows Betriebssystem auskennt, eine Schulung für ein Nächstes nicht extra nötig ist.

Interessant, was da unter Rechnungswesen aufgeführt wird. Unter anderem Telefontraining und Telefonmarketing? (Vielleicht hagelt es anschließend VV für Callcenter.)

Outlook Express (wer benutzt das überhaupt noch) war nicht gerade sicher in der Vergangenheit. Frontpage ist 2007 abgelöst worden, wer sich professionell damit beschäftigt, wird was Aktuelleres benutzen. HTML und CSS sind kaum mal eben zum Reinschnuppern geeignet.

Bei den Programmen steht immer Grundlagen/Aufbau. Wenn du dich also bereits etwas auskennst, kann das sehr ermüdend sein. Bei Internet nur Grundlagen? Internetrecherche? Schnarch. Dann noch Shopgestaltung dazu geworfen...

Wenn es dir nur um Auffrischung von Buchhaltung und MS Office geht, kannst du dir das Meiste sparen. Such dir vielleicht lieber was, das mehr auf deine Wünsche abziehlt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten