Ist die Rückzahlungsforderung berechtigt?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Gemini

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2018
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hallo, ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum.
Es geht um zwei Rückzahlungen die ich Leisten soll. Einmal ist es eine Wasserrückzahlung (101 Euro) vom 14.5 2018 und dann eine Betriebs und Heizkostenrückzahlung (157 Euro) von Ende 2018.

Ich hatte irgendwo gelesen, dass diese Gelder auch als Einkommen gewertet werden können und da hätte man dann ja einen Freibetrag von 100 Euro? Stimmt das?

Ansonsten verstehe ich diese Forderungen trotzdem nicht. Das Wasser habe ich doch als Pauschalbetrag jeden Monat von meinem Konto überwiesen. Und dann habe ich davon im Laufe des Jahres etwas gespart und soll das dann dem Arbeitsamt abgeben? Wenn ich von meinem Essensgeld bzw Regelsatz etwas spare, darf ich das doch auch behalten. Außerdem ist es doch erlaubt, Geld zu sparen. Es ist ja nicht so, dass ich Geld geschenkt bekommen habe, sondern es ist ja das Geld, was ich über ein Jahr hinweg sozusagen eingespart habe, indem ich wenig geheizt habe und wenig Wasser verbraucht. Seit wann ist es denn verboten zu sparen?
Kann mir das jemand erklären?
Und gibt es eine Möglichkeit dagegen vorzugehen?

Ich meine, ich müsste ja dann in Zukunft besser ganz viel Strom und Wasser verbrauchen, damit man mir am Ende nicht was wegnimmt.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.114
Bewertungen
9.589
Wasser und sonstige Betriebs- und Heizkosten werden gem. § 22 SGB II in tatsächlicher Höhe gezahlt. Das ist eben keine Pauschale, wie der Regelsatz. Wenn du daraus Guthaben erzielst, wird das Guthaben nunmal nach § 22 Abs. 3 SGB II angerechnet. Dafür gibt es auch keine 100 Euro Freibetrag, die gibt es nur für Einkommen aus Erwerbstätigkeit.

Und nein: Strom solltest du nicht auf Teufel komm raus verbrauchen in Zukunft. Denn Strom ist wiederum Bestandteil des pauschalen Regelsatzes. Wenn du da Nachzahlungen generierst, musst du allein zusehen, wie du die bezahlst.
 

Gemini

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2018
Beiträge
14
Bewertungen
0
Aber ich überweise doch jeden Monat einen Betrag für Wasser an die Wasserwerke und auch einen für Strom. Das muss ich doch alles von meinem Regelsatz bezahlen. Und dann dürfen die mein erspartes Geld einfach einziehen? Ich hab die Rückzahlung ja nicht geschenkt bekommen, sondern weil ich im Winter oft im Kalten gesessen habe um Heizkosten zu sparen und weil ich auch wenig Wasser verbrauche. Ich verstehe das nicht. Dann hätte ich ja auch viel heizen können und Wasser verbrauchen, dann würden die mir jetzt keine 200 Euro abnehmen.
 

Gemini

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2018
Beiträge
14
Bewertungen
0
Nein, also ich bekomme Grundmiete, Heizkosten, Nebenkosten und den Regelbedarf. Aber Wasserkosten stehen keine dabei und die überweise ich auch jeden Monat selbst an das Wasserwerk.
Ich habe Fernwärme und eine zentrale Wasserversorgung
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Seit wann beziehst Du schon ALG2? Seit wann lebst Du schon in dieser Wohnung?

Mit Hilfe eines Überprüfungsantrags kannst Du alle Bescheide seit dem 1.1.18, in denen Dir KdU gewährt wurden, überprüfen lassen, die Kosten für Wasser werden dann nachträglich noch übernommen.

Hat das JC die Heizkosten in 2018 komplett gezahlt? Dann kriegen sie auch das gesamte Guthaben.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten