Ist der Geldbetrag für ALG I jeden Monat exakt gleich hoch ?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Optimist63

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Februar 2020
Beiträge
345
Bewertungen
216
Hallo liebe Genossen/-innen !

Ich habe bereits ab April diesen Jahres ALG I ausgezahlt bekommen, wobei die Auszahlung nach einem positiven Beschluss des Arbeitsgerichts erstmal bis September ausgesetzt ist.
Was ich aber nun festgestellt habe, als ich meinem Anwalt die Kontoauszüge der letzten Monate habe zukommen lassen ... jeden Monat habe ich den exakt GLEICHEN Betrag überwiesen bekommen !
Es gibt bekanntlich Monate mit 30 und Monate mit 31 Tagen (Februar lasse ich jetzt mal weg).

Beispiel: der tägliche Leistungsbetrag ist 40 € (was übrigens fast genau hinkommt)
D.h. für den Monat April bekomme ich 1.200 €
Und für den Monat Mai doch dann eigentlich 1.240 € !?

Habe ich da etwas falsch verstanden oder so ?
Danke schonmal ...
 

Antihartzer19

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
1.284
Bewertungen
1.611
Ja der Monat hat immer 30 Zahltage. Auch der Februar.

Wenn Du Dich an einem Monat mit 31 Tagen einen Tag aus dem Bezug abmeldest, dann bekommst Du das gleiche ALG ausgezahlt.
Der abgemeldete Tag wird hinten an die Bezugszeit rangehangen. Kleiner Tip das ALG besser auszunutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Optimist63

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Februar 2020
Beiträge
345
Bewertungen
216
Vielen lieben Dank ! Damit ist meine Frage beantwortet :)
Ich hoffe mal, dass der Februar dann auch 30 Tage haben wird ! ;)
Vor 20 Jahren etwa war ich auch schonmal erwerbslos für eine Weile ... ich kann mich nur nicht mehr daran erinnern ... deshalb ... Danke !
 

einfachAngst

Elo-User*in
Mitglied seit
17 März 2020
Beiträge
58
Bewertungen
0
Wenn Du Dich an einem Monat mit 31 Tagen einen Tag aus dem Bezug abmeldest, dann bekommst Du das gleiche ALG ausgezahlt.
Der abgemeldete Tag wird hinten an die Bezugszeit rangehangen. Kleiner Tip das ALG besser auszunutzen.

Hallo Antihartzer19,

das ist ja ein interessanter Hinweis. Hast Du damit Erfahrung?

Wie werden die Tage denn berechnet, wenn man sich aus einem Monat mit eigentlich 31 Kalendertagen nicht nur einen, sondern bspw zwei Tage abmeldet? 31 - 2 = 29 Tage ALG1 oder 30 - 2 = 28 Tage ALG1

Danke!
 

Antihartzer19

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
1.284
Bewertungen
1.611
Hast Du damit Erfahrung?
Ja
habe das "aus Versehen" festgestellt.
In einem Monat mit 31 Tagen, glaube es war mal ein März, hatte ich mich für einen Tag abgemeldet
(wegen Nebenjob, ich wäre sonst über meinen erlaubten Hinzuverdienst gekommen)
und stellt überrascht fest das ich das gleiche ALG 1 ausgezahlt bekam.
Und der ALG 1-Anspruch verlängerte sich um diesen einen Tag. Man verwandelt den Tag ohne Zahlung in einen
Tag mit potentieller Zahlung. Seitdem nehme ich diesen Tag immer mit.
Sollte jeder tun.

(Melde ich mich für mehr als einen Tag ab wird unter diesen Umständen entsprechend ein Tag weniger abgezogen.
Aber alle Tage hinten rangehangen.)
 
Zuletzt bearbeitet:

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.408
Bewertungen
27.087
Nein, aber wenn du mit den abgemeldeten Tagen, die hinten angehängt werden, Geld bekommst, könnte sich der Aufwand lohnen.
Wären übers Jahr gesehen maximal 7 mal der 31, der dadurch bezahlt würde.
Ob die Afa das mitmacht?
 
E

ExUser 2606

Gast
Interessant ist das für Leute, die ganz knapp Grenzen verpassen wie 150 Tage Restanspruch für Gruendungszuschuss oder jetzt die 3Monate Verlängerung wegen Corona.
 
Oben Unten