ist das normal dass man nach einer schriftlichen Äußerung eingeladen wird?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ashia

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
34
Bewertungen
3
Wenn ja was wollen die dann? mich einschüchtern dass ich meine schriftliche Äußerung warum ich die Maßnahme nicht angetreten habe überdenke :icon_sleep:
 

ashia

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
34
Bewertungen
3
Kann sich jemand meine schriftliche Äußerung mal bitte anschauen?

wäre nett wenn da einer drüber schauen könnte :popcorn:

ich hab jetzt ne einladung erhalten, warscheinlich wollen die darüber reden, mich würde interessieren, über was die wohl mit mir reden wollen. ich hab die Äußerung 1 zu 1 kopiert nur den sb namen verschwinden gelassen



Schriftliche Äußerung

Ich bin ein friedliebender Mensch. Dieses wurde mir zum Verhängnis, ich habe mich aus Feigheit, Dummheit und wegen meinem ruhigen Charakter nicht gegen diese exkrement Maßnahme gewährt. Heute bin ich der Meinung, ich hätte mein Maul weiter aufreißen müssen und mich konsequent gegen diese Maßnahme durchzusetzen.

Ich besaß eine gültige Eingliederungsvereinbarung welche mir mein SB beim vorletzten Besuch gegeben hatte. Als ich zu dem letzten Termin kam, bekam ich eine neue Eingliederungsvereinbarung und habe gedacht, ich bin verpflichtet diese zu unterschreiben, ich wusste nicht, dass nur mit einer Kündigung beiderseiten die alte EGV ihre Gültigkeit verliert. Hätte ich das Gewusst, hätte ich diese Vereinbarung nicht mal mit einer Pistole an dem Kopf unterschrieben, denn ich hatte ja schon eine gültige EGV.


Ich dache ich bin verpflichtet das zu unterschreiben, es gab ja kein Schreiben oder kündigung mit dem meine alte EGV aufgehoben werden würde, sondern eine neue EGV auf dem Tisch und ich habe zusätzlich noch unterschrieben, weil ich im Internet gelesen und gehört habe, dass Sachbearbeiter eine gewisse Quote erfüllen müssen sonst könnten die Ihren Lohn verlieren und dies wollte ich meinem SB, dem lieben Herrn ... einfach nicht antun, weil ich mich zu gut mit ihm Verstanden habe. Ich möchte nicht das weder er, noch seine Frau, noch seine Kinder finanzielle Schwierigkeiten wegen mir haben.

Mir war wie gesagt nicht bewusst, dass ich diese EGV ablehnen kann, wenn ich noch eine alte gültige bestehende zuhause liegen habe. Über dies hat mich Herr ... nicht aufgeklärt und er hat mir keine alternativen Geboten.


Ich habe keine ärztliche Entschuldigung für manche Tage dieser Maßnahme, weil ich es nicht einsehe, dass ich Menschen, die jahrelang Medizin studiert haben fürs Krankschreiben einer Maßnahme missbrauche. Zumal sich diese exkrement Maßnahme dadurch nur verlängert. Ich möchte dort nur hingehen, wenn ich wirklich krank bin. Ich hätte einfach ein schlechtes Gewissen wenn ich mich Krank schreiben lasse nur um eine blöde Maßnahme nicht zu besuchen. Und es kam auch vor, dass ich nicht im Stande war, zum Arzt zu gehen und mit Rückenschmerzen im Bett lag.


Ich habe einmal in dieser Maßnahme angerufen und mich erkundigt, was dass für eine herrliche Maßnahme ist in die ich auf Steuerkosten, um Arbeitsplätze von Dozenten zu sichern, gesteckt wurde. Mir wurde telefonisch gesagt, es ist ungefähr das selbe wie in der Maßnahme bei der Jakobinenstraße, ich sitze dort nur vor dem PC und schreibe Bewerbungen, nichts anderes. Dieser Dreck heißt dann auch noch Kaufmännische-Förderung. Ich weiß nicht was ich dort verloren habe? Ich habe schon einmal so eine Maßnahme gemacht, ich wurde da nur gemobt und es hat mich nicht im Leben weiter gebracht. Ich habe telefonisch gesagt dass ich keine Lust habe so eine scheisse zu machen. Ich wurde nur ausgelacht. Und trotzdem habe ich danach noch gesagt, bitte teilen Sie mit, dass ich so eine Maßnahme nicht bauche und nicht machen werde. Die Frau am Telefon sagte sie würde das tun und das sie jetzt auflegt, weil sie für meine Scherzanrufe keine Zeit hat, sie müsste angeblich Arbeiten, was auch immer das dort heißen mag.


Ich bin schon ein von Maßnahmen geschädigter Mensch, ich leide unter einem Trauma seit meiner letzten Maßnahme, ich werde mit Sicherheit mit einen Neurologen suchen, denn ich kann sowas nicht mehr machen, vor einem Computer zu sitzen und Bewerbungen zu schreiben, die sowieso keiner ließt sondern die nachweislich direkt meist noch ungeöffnet, im Papierkorb und Reißwolf landen. Ich kann nicht mal eine schriftliche Äußerung an die Arge schreiben ohne die Wörter Scheisse zu benutzen. Diese tolle Sprache habe ich mir bei meiner letzen herrlichen Maßnahme angeeignet.


ich weiß nicht wie Herr ... auf diese Idee gekommen ist, dass ich trotz Schule und Plänen zur Selbstständigkeit Zeit hätte, für irgend eine blöde sinnlose Maßnahme. Es ist mir ein Rätsel. Mittlerweile habe ich noch weniger Zeit, weil ich mich auf den PKW Führerschein vorbereite. Irgendwo sehe ich dies eher als Schikane von Herr ..., er erinnert sich noch genau dass ich meine letzte exkrement Maßnahme abgebrochen habe. Darum unterstelle ich ihm hiermit, mich absichtlich in diese Maßnahme gesteckt zu haben, mit der Gewissheit, dass ich wieder versage und abbreche und wieder mein Geld verliere. Ich möchte dazu noch bei seinem Vorgesetzten Beschwerde einlegen. Auch wegen dieser Tatsache, das ich nicht aufgeklärt war, wann eine EGV ihre Gültigkeit verliert.


Nebenbei, ich habe mir die Arge nicht ausgesucht, sondern ich wurde leider ins Boot geholt, weil meine Mutter krankheitsbedingt nicht mehr erwerbsfähig ist. Ich wollte nie in eine Bedarfsgemeinschaft gesteckt werden oder ähnliches. Aber leider komme ich da ja nicht weg, außer ich gewinne im Lotto oder finde eine Arbeit bei der ich genug verdiene um uns beide oder wenigstens mich zu Ernähren.



Eine Sache sei hervorzuheben: Ich war kein einziges Mal in dieser Maßnahme, weshalb von einem ABBRUCH der Maßnahme nicht gesprochen werden kann, sondern von einer Verweigerung der Maßnahme. Ich kann im SGB keine Strafe für „Weigerung an der Teilnahme der Maßnahme“ finden, weshalb keine Sanktion erfolgen kann. Ich wurde gezwungen trotz gültiger EGV die mir vorgelegte Eingliederungsvereinbarung zu unterschreiben. Gem. einem Beschluss des LSG Nordrhein-Westfahlen L 12 B 153/07 AS ER stellt der Zwang zum Abschluss einer Eingliederungsvereinbarung einen Eingriff in den Schutzbereich der in Artikel 2 Abs.1 Grundgesetzt nominierten Vertragsfreiheit dar. In der Rechtsfolgenbelehrung steht nur drinnen was mir widerfährt wenn ich die Maßnahme abbreche, aber nicht was mir passiert wenn ich dort gar nicht antrete.


Was mir widerfährt wenn ich dort nicht antrete wurde ich mündlich nie aufgeklärt. Und an mein Zögern diese neue EGV zu unterschreiben oder wieder in eine Maßnahme zu gehen, kann sich Herr bestimmt erinnern und ein Liedchen singen.

Ich bin nie in dieser Maßnahme angetreten und werde dies auch nie, ich habe für so eine Scheisse keine Zeit. Ein paar meiner Kollegen waren auf der BFZ Maßnahme, diese genannten Kollegen haben dort ihren Hauptschulabschluss nachgeholt. Ich besitze diesen Schulabschluss schon, ich brauche ihn nicht noch ein zweites Mal, vielen Dank. Ich habe einen Freund einmal in dieses BFZ begleitet, als er dort seinen Hauptschulabschluss nachgeholt hat. Das ist ewige Jahre her. Das man dort jetzt Abitur machen könnte, wäre mir neu und erscheint mir unglaubwürdig. Darum fühle ich mich dort fehl am Platze.


Ich möchte dieses Gebäude der BFZ nicht betreten. Es gibt genug Videos bei Youtube von dieser herrlichen Maßnahme bei der ich den Unterrichtsvorgang minutenlang folgen kann und zuschauen kann wie mit Papierbällen geworfen wird, sowie genug Foreneinträge im Internet die mich eines besseren belehren, dass mein Tag selbst dann noch sinnvoller gestaltet wäre, wenn ich vor dem Computer pornographisches Material konsumieren würde. Wie ich darauf komme? Das ist mir bei den letzten 2 Maßnahmen schon klar geworden, als ich vor einem Computer gesessen bin, bei dem es weder Sound noch Flash gab und wo alle möglichen Websites gesperrt werden außerarbeitsagentur.de und Google Ich dachte ich sitze vor einem Rentner-PC.


Und mit genug erfolgreichem Konsum der Pornografie könnte ich ja dem Beruf des Pornodarstellers nachgehen, allerdings bedarf es neben dem Verbessern meiner sexuellen Praktiken noch einer *****verkleinerung, für die mir leider die Arge finanziell nicht aufkommt und die leider Steuerlich nicht absetzbar ist, weshalb ich mit dieser Entscheidung zögere.


Ich habe wirklich keine Zeit für irgend eine Maßnahme, ich musste meinen Business-Plan weiter ausarbeiten, weil meine Mutter ihre Schulden zahlen sich leider nicht von selbst und mein Vater hat mir in diesem Jahr nicht mal 1 Euro geschickt, es gab nicht mal einen Telefonanruf Anruf an meinem Geburtstag, ich habe das letzte Mal vor 6 Monaten von ihm Geld gesehen und er behauptet mir jeden Tag felsenfest er hätte kein Geld mit dem er mir bzw uns aushelfen könnte. Er hat nie unterhalt bezahlt und lebt seit Jahren von Hartz IV.

Meine langweilige Oma hat eine Großteil des Erbes meines Opas versoffen und leugnet es bis heute vor der ganzen Familie und wenn ich sie nach Geld frage, werde ich von ihr nach Geld gefragt.

Ich bin in meiner Familie jetzt der, der jetzt für alle Sorgen darf und wenn ich in einer Maßnahme geistig verdumme, weil ich nur vor dem Computer stilvolle Bewerbungen schreiben soll, werde ich nie vom ALG II Bezug wegkommen, so wie die letzten Jahre. Ich glaube fest daran, dass ich es hinkriege, von den Schulden wegzukommen, und selbst wenn ich dafür den ganzen Tag Pfandflaschen suchen müsste. In der Bibel steht in Psalm 1:3, Und alles was der gerechte tut, wird gelingen.


Diese Maßnahme ist meinem privaten leben ganz einfach im Weg gewesen und weiterhin im Weg, deswegen habe ich diese nie angetreten.


Ich musste in Ibäh massenweise Kundenfragen beantworten und Angebote entwerfen.

Ich wollte ich Facebook linkes verkaufen sowie Youtube Abonnenten und lauter andere virtuelle Sachen und "Starthilfen". Leider hielt dieses Geschäft nur 27 Tage, denn Ibäh hat seine AGBs geändert womit es verboten ist, online Profile und likes oder Abonnenten zu verkaufen. Leider ist das Geschäft mit dem ich selbstständig werden wollte ins Wasser gefallen. Aber auch wenn ich wieder bei 0 bin und nichts habe um mich für den Gewerbeschein anzumelden, muss ich weiter suchen.


Fragwürdige Maßnahmen für Hartz-IV-Empfänger - YouTube


Leider ist es mir nicht möglich gewesen um 7:30 Uhr pünktlich dort zu sein.
Ich komme erst um 22:00 Uhr nach Hause Und mir ist es aus Gründen der Dummheit, der Geilheit sowie aus musischen Gründen nicht möglich um 7:30 Uhr dort pünktlich frisch gewaschen und ausgeschlafen unentgeltlich anzukommen.

Es besteht akute Gefahr und Gefahr in Verzug denn ich könnte in der Maßnahme ausrasten und wenn ich Ausraste könnte es zum Beispiel sein, dass ich dann diese Dozentin sexuell penetriere Oder irgend einem anderen, der mir nicht freundlich gesinnt ist, kommt, eine kostenlose Gesichtsbehandlung organisiere, welche meiner Meinung nach einen Ausschluss aus der Maßnahme nach sich ziehen würde (Muss aber nicht sein dort passiert das warscheinlich so oft, dass die Geschäftsleitung das möglicherweise gewohnt ist und nicht mal die Polizei verständigt) , womit ich gegen die EGV Verstoßen würde und des Abbruches bezichtigt werden würde, Was ich um jeden Preis vermeiden wollte.

Es wäre auch genauso möglich dass sich vielleicht am ersten Tag der Maßnahme die Mutter des Maßnahmeleiters beleidigt hätte und ebenfalls rausgeflogen wäre mit 2 jährigem Hausverbot. Leider wäre dies dann in den Augen der Arge ein Abbruch der Maßnahme. Telefonisch wurde mir leider nach wiederholten Anrufen und Beleidigungen kein Hausverbot erteilt. Da kann ich auch nichts machen. Sorry.

Seit ich in diese Maßnahme gesteckt wurde hatte ich nur Selbstmordgedanken oder den Wunsch, Amok zu laufen. Ich habe nicht den Mut gebracht, einen Hochspannungsmast hochzuklettern, weil ich von den Stromversorgern gehört habe, sollte ich es überleben und ein Stromausfall passieren wäre ich in vollem Maße für die kosten verantwortlich, die höher sind, als das BIP von Burkina Faso.

Zudem war ich sehr Wetter fühlig d.h. an der Regentage würde ich es um 7:30 Uhr niemals pünktlich dorthin schaffen und ich habe keine Lust bis 12:00 Uhr Mittag in der Hitze vor einem Computer zu sitzen und zu schwitzen. Dass ich vor dem Computer ausflippen würde und mit Gegenständen um mich schmeißen würde mit den Stühlen herum werfen würde oder den Computer aus dem Fenster schmeißen würde wäre unumgänglich. Diesen Risiko musste sich die Arge bewusst gewesen sein. Ich war schließlich schon 2 Mal beim psychologischen Dienst der Arbeitsagentur in Nürnberg.

Ich bin nicht in der Lage oder im Zustand für irgendeine Maßnahme, dies ist mir auf dem Stuhl bei Herr nicht mehr richtig bewusst gewesen, weil die letzte Maßnahme zu lange her war. Bei der letzten Maßnahme wurde ich aus dem Gebäude abgeführt, weil ich der Dozentin Gewalt angedroht habe und ich dem Maßnahmeleiter meine geballte Faust präsentierte . Ich kann daher nicht verstehen wie mich Herr nach dem Vorfall wieder in eine Maßnahme stecken konnte.

Ich kann mich sehr gut einschätzen und ich kann acht Wochen in einer Maßnahme nicht aushalten und acht Wochen lang mich krankschreiben lassen nur damit ich keine Probleme mache ist mir viel zu blöd. Ich bin psychisch einfach nicht in der Lage so eine Maßnahme nochmals zu machen unter anderen weil ich mich dort nicht beherrschen kann.

So, nach der unnötigen Äußerung muss ich mich jetzt wieder meiner Fahrschule, meiner Abendschule, meiner nächsten Idee zum zukünftigen Gewerbe und meinem täglichen Pornografie-Konsum zuwenden, ich bitte um Verständnis. Liebe Grüße dahin und ich wünsche der Arge ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit vielen Maßnahmen und stark gesunkenen Arbeitslosenzahlen.


so danke fürs lesen nun bitte tipps, was machte ich falsch, was machte ich richtig, womit werden die mich am bein pinkeln und womit werde ich ernsthafte probleme haben und womit habe ich einen Trumpf Ass ausgespielt?:icon_kinn::icon_daumen:
 

Rocky Balboa

Elo-User*in
Mitglied seit
9 März 2013
Beiträge
144
Bewertungen
51
Ich versuch mal, einige deiner Äusserungen zu kommentieren:

Diese Maßnahme ist meinem privaten leben ganz einfach im Weg gewesen und weiterhin im Weg, deswegen habe ich diese nie angetreten.

Eine Steilvorlage für das JC, dich zu sanktionieren.

Ich wollte ich Facebook linkes verkaufen sowie Youtube Abonnenten und lauter andere virtuelle Sachen und "Starthilfen". Leider hielt dieses Geschäft nur 27 Tage, denn ibääh hat seine AGBs geändert womit es verboten ist, online Profile und likes oder Abonnenten zu verkaufen. Leider ist das Geschäft mit dem ich selbstständig werden wollte ins Wasser gefallen. Aber auch wenn ich wieder bei 0 bin und nichts habe um mich für den Gewerbeschein anzumelden, muss ich weiter suchen.
Ähem - selbst bei äusserstem Wohlwollen kann ich hier keine tragfähige Geschäftsidee erkennen...

Leider ist es mir nicht möglich gewesen um 7:30 Uhr pünktlich dort zu sein. Ich komme erst um 22:00 Uhr nach Hause Und mir ist es aus Gründen der Dummheit, der Geilheit sowie aus musischen Gründen nicht möglich um 7:30 Uhr dort pünktlich frisch gewaschen und ausgeschlafen unentgeltlich anzukommen.
Genau das wird ein zukünftiger Arbeitgeber aber von dir verlangen.

Es besteht akute Gefahr und Gefahr in Verzug denn ich könnte in der Maßnahme ausrasten und wenn ich Ausraste könnte es zum Beispiel sein, dass ich dann diese Dozentin sexuell penetriere Oder irgend einem anderen, der mir nicht freundlich gesinnt ist, kommt, eine kostenlose Gesichtsbehandlung organisiere, welche meiner Meinung nach einen Ausschluss aus der Maßnahme nach sich ziehen würde (Muss aber nicht sein dort passiert das warscheinlich so oft, dass die Geschäftsleitung das möglicherweise gewohnt ist und nicht mal die Polizei verständigt), womit ich gegen die EGV Verstoßen würde und des Abbruches bezichtigt werden würde, Was ich um jeden Preis vermeiden wollte.
Ist dir eigentlich klar, dass du hier Straftaten öffentlich ankündigst?
Es hat in der Vergangenheit Amokläufe gegeben, die Behörden sind entsprechend sensibilisiert.

Es wäre auch genauso möglich dass sich vielleicht am ersten Tag der Maßnahme die Mutter des Maßnahmeleiters beleidigt hätte und ebenfalls rausgeflogen wäre mit 2 jährigem Hausverbot. Leider wäre dies dann in den Augen der Arge ein Abbruch der Maßnahme. Telefonisch wurde mir leider nach wiederholten Anrufen und Beleidigungen kein Hausverbot erteilt. Da kann ich auch nichts machen. Sorry.
Wie jetzt - du versuchst, ein Hausverbot zu provozieren, und wenn das nicht klappt, ist der MT bzw. das JC Schuld dran???

Zudem war ich sehr Wetter fühlig d.h. an der Regentage würde ich es um 7:30 Uhr niemals pünktlich dorthin schaffen und ich habe keine Lust bis 12:00 Uhr Mittag in der Hitze vor einem Computer zu sitzen und zu schwitzen. Dass ich vor dem Computer ausflippen würde und mit Gegenständen um mich schmeißen würde mit den Stühlen herum werfen würde oder den Computer aus dem Fenster schmeißen würde wäre unumgänglich. Diesen Risiko musste sich die Arge bewusst gewesen sein. Ich war schließlich schon 2 Mal beim psychologischen Dienst der Arbeitsagentur in Nürnberg.
Darf ich ganz offen sprechen? Das dritte Mal steht unmittelbar bevor - und eine stationären Einweisung würde ich befürworten.

Ich bin nicht in der Lage oder im Zustand für irgendeine Maßnahme, dies ist mir auf dem Stuhl bei Herr (...) nicht mehr richtig bewusst gewesen, weil die letzte Maßnahme zu lange her war. Bei der letzten Maßnahme wurde ich aus dem Gebäude abgeführt, weil ich der Dozentin Gewalt angedroht habe und ich dem Maßnahmeleiter meine geballte Faust präsentierte . Ich kann daher nicht verstehen wie mich Herr (...) nach dem Vorfall wieder in eine Maßnahme stecken konnte.
Du brauchst Hilfe. Ganz dringend.

So, nach der unnötigen Äußerung muss ich mich jetzt wieder meiner Fahrschule, meiner Abendschule, meiner nächsten Idee zum zukünftigen Gewerbe und meinem täglichen Pornografie-Konsum zuwenden, ich bitte um Verständnis. Liebe Grüße dahin und ich wünsche der Arge ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit vielen Maßnahmen und stark gesunkenen Arbeitslosenzahlen.
Sarkasmus hilft hier nicht weiter.

Ich hoffe inständig für dich, dass dein SB deine Lage erkennt und die notwendigen Schritte einleitet. Alles Gute!
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
AW: kann sich jemand meine schriftliche Äußerung mal bitte anschauen?

Puh und sorry,

ohne deinen Roman gelesen zu haben sollte dies eine Anhörung sein?
Tu dir selbst den Gefallen und ab in den Müll.
auf Anhöhrung/Stellungnahmen etc. zu was auch immer muss nicht reagiert werden!
Verschiesse nicht unnötig dein Pulver und Energie du brauchst sie sicher noch anders wo.

Also ich empfehle,trotz allem erst einmal ruhig Blut behalten,schriftl.Widerspruch gegen Bescheid vom....genügt - zur nächsten Beratungsstelle und/oder Fachkundigen RA.
 
S

Steamhammer

Gast
Nein,@Ashia,bei allem Verständnis,so ne Maßnahne umgehen zu wolleo,das hier reitet dich rein.Gehe zu einem Facharzt für Psychiatrie und lass Dich dort aus dem Verkehr ziehen.Wenn der das macht,wird wohl auch dieser Brief ohne Folgen bleiben.Falls Du den noch nicht abgeschickt has,hau den Brief sofort in den Müll und mach wat schönes heut.Wenns so ist wie es ist,schreib dem sog "Job"cemter,du fühlst dich aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage,da teilzunehmen.Punkt.
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
Ashia, deine Schreibe ist langweilig, damit kannst du keinen Pfifferling gewinnen, vergiß es. :icon_mued:

Unangemessen, wäre hier die richtige Bezeichnung.

@Ashia, wenn die Stellungnahme so raus ist, dann ist das ganz schlecht! Das du nun zu einem Gespräch eingeladen wirst, ist normal. Man hat (vermutlich) vor, dich zu bearbeiten. Wenn du noch keine AU hast, dann versuche das so schnell wie möglich zu ändern. Und für die Zukunft: Auf die Wortwahl achten und Keine Romane ans JobCenter schicken!
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.694
Bewertungen
20.301
Du machst doch insgesamt wirklich keinen "dummen" Eindruck - bist sicherlich "erwachsen" - wie alt denn eigentlich -
und willst dich als Selbstständiger ernst genommen fühlen ... wie ist es dann um Himmels willen möglich, dass du so einen SCHMARRN schreibst,
von dem man als Leser nur annehmen kann, dass du ordentlich einen "an der Mütze" hast und dir evtl. unterstellt,
du hast sicherlich "psychische Probleme"?

Sorry - aber das muss man mal in aller Deutlichkeit sagen, damit du nicht in eine selbstgemachte Falle läufst!
Auch wenn du innerlich sicher Recht hast: SO schießt du dich ins Abseits! Garantiert!
 
E

ExitUser

Gast
habs auch gelesen :icon_lol:,

sollte das eine Realsatire sein? Neuer Shooting-Star am ELO Freak Himmel? hmm, oder Landeck hat Abgänger....:icon_psst:

LG von B.
 

obi68

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
1.517
Bewertungen
1.941
Ashia, deine Schreibe ist langweilig, damit kannst du keinen Pfifferling gewinnen, vergiß es. :icon_mued:

Ja, wenig pointiert das ganze. Dazu noch unterirdisches Niveau, sozusagen der Mario Barth der Anhörungsschreiben.

Wie Anna B. bin ich mir auch völlig sicher, daß wir es mit einem Troll zu tun haben und da gilt:
Don't feed the troll - just don't!
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.308
ashia - gibt es sowas überhaupt.

Hoffentlich klappt es mit dem Führerschein auch nicht. Die Vorstellung Dich hinter dem Steuer eines Fahrzeuges anzutreffen, da gruselt es mich. Was willst Du im Stau aus dem Fenster werfen? Das Lenkrad?

Roter Bock
 

ashia

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
34
Bewertungen
3
Roter bock du bist unverschämt.

Du hast doch gar keinen Führerschein, was jammerst du da noch so rum.


Und mit Facebook likes und Youtube Abonneten konnte man in Ibäh super geld verdienen, falls ihr davon echt noch nie gehört habt. Und die Selbstkosten liegen meistens bei 0 euro.
 

ashia

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
34
Bewertungen
3
Ashia, deine Schreibe ist langweilig, damit kannst du keinen Pfifferling gewinnen, vergiß es. :icon_mued:

DU gehst wohl zum Lachen in den Keller, wie die SB beim Jobcenter, nehme ich an?

Und an dieses Troll gerede da.. wo kommt ihr denn her? Ist hier irgendwie so eine Hetze in Mode wie in der blöden Wikipedia? Sowas kenne ich nur von dort, das man einen beitrag schreibt, 2 sekunden später revidiert einer etwas weil ihm eine Quelle nicht passt und dann meldet er einen auf der Wikipedia Löschantrag seite, das man ein Troll wäre.
Was ist das für eine Neuartige modeerscheinung? Muss dieser Wikipedia Quatsch auch auf Elo angetroffen werden? Fällt euch keine bessere Schallplate ein? Wikipediatrollerei ist out.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.628
Bewertungen
25.471
Um mal bei deiner eingangsfrage zu bleiben:

Ja, wenn man haltlose sinnentleerte Drohungen gegen seine Umwelt ausspricht, dann wird man eingeladen....:popcorn:
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.308
Hallo ashia

...mein Führerschein lautet auf die Klasse III wurde 1978 ausgestellt.
es ist original noch der erste - ohne "Säuferbalken":icon_hug:

hab ich gejammert??? :icon_lol:

Roter Bock
 
E

ExitUser

Gast
Ja, ja,

die "abonneten" Clicks verkaufen auf E-Bääh, hat irgend so ein betrügerisches Geschmäckle für fragwürdige Sites bei frazzi buch und you tump. Kein wunder das E-Bääh das verboten hat.

Zum Rest von der "schriftlichen Erklärung". hier im Forum gibt's einen Tread zu Strafanzeigen vom SB gegen beleidigenden ELO.

Für die alten Hasen unter uns; wisst ihr noch die Sache mit dem Lappen und dem "Jagdschein §51"? :icon_lol: Ich hätt da einen neuen Rammler im Visier...:wink:

LG von B.
 
S

Steamhammer

Gast
DU gehst wohl zum Lachen in den Keller, wie die SB beim Jobcenter, nehme ich an?

Und an dieses Troll gerede da.. wo kommt ihr denn her? Ist hier irgendwie so eine Hetze in Mode wie in der blöden Wikipedia? Sowas kenne ich nur von dort, das man einen beitrag schreibt, 2 sekunden später revidiert einer etwas weil ihm eine Quelle nicht passt und dann meldet er einen auf der Wikipedia Löschantrag seite, das man ein Troll wäre.
Was ist das für eine Neuartige modeerscheinung? Muss dieser Wikipedia Quatsch auch auf Elo angetroffen werden? Fällt euch keine bessere Schallplate ein? Wikipediatrollerei ist out.

Also doch....Obertroll.Wahlweise :Verhinderter Groucho Marx mit Psychoproblemchen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten