Ist das Merkels Plan?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Im folgenden Artikel glaube ich Merkels Plan endlich gefunden zu haben.:biggrin:


Angela Merkel bei der CSU in Kreuth: Die Standhafte - SPIEGEL ONLINE


1. Die Regierungskonsultationen mit der Türkei am kommenden Freitag. Das Land nehme bei der notwendigen Begrenzung der Flüchtlingszahlen eine Schlüsselrolle ein, betonte Merkel.
2. Die Geberkonferenz in London Anfang Februar, die für eine Verbesserung der Lebensbedingungen für Flüchtlinge in Syrien, Jordanien und dem Libanon sorgen soll.
3. Das Treffen des EU-Rats Mitte Februar.
Danach könne man Zwischenbilanz ziehen und sehen, "wo wir stehen".


Toller Plan oder was meint ihr?:icon_hihi:
 

Wolly

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 September 2015
Beiträge
688
Bewertungen
0
Die hat keinen Plan außer alles rein lassen was die USA als klassisches Einwanderungsland nicht haben möchte,soll hier abgeladen werden.
 

snafu

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Februar 2010
Beiträge
382
Bewertungen
138
Die hat keinen Plan außer alles rein lassen was die USA als klassisches Einwanderungsland nicht haben möchte,soll hier abgeladen werden.

War da heute nicht dieses Iterview von:

"Der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, sprach sich im Deutschlandfunk für ein Zuwanderungsgesetz aus. Die daraus resultierenden Regelungen würden die Rechtsfindung im Bereich Migration erleichtern. Mit Blick auf die Flüchtlingsobergrenze stellte Voßkuhle klar, dass Zuwanderung nicht mit Asyl verglichen werden dürfe. Während Zuwanderung politisch begrenzbar sei, gelte das Asylrecht unbegrenzt für jeden."

Flüchtlinge*ziehen gegen Bamf wegen "Untätigkeit" vor Gericht - SPIEGEL ONLINE

Unser bewaehrtes Personal in der Politik hat es in den letzten 50 in Worten fuenfzig Jahren nicht gebacken bekommen ein Zuwanderungsgesetzt auf den Weg zu bringen.

Andererseits wann hat die Politik jemals diese sogenannte 'freiheitliche, demokratische Grundordnung' ernstgenommen. Wird ignoriert und basta. Aber von den Buergern gesetztreues Verhalten fordern.:biggrin:
 

Wolly

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 September 2015
Beiträge
688
Bewertungen
0
Mein Verständnis von Asyl ist Flucht vor Verfolgung und Gewalt.
Was nach meiner Auffassung für die Dauer des Zustandes zutrifft.
Unter Migration,Zuwanderung verstehe ich Einbürgerung,Dauerbleiberecht.
Asyl ist in wenigen Fällen ein Dauerzustand und beinhaltet ebenfalls eine Rückkehr nach Beendigung der lebensbedrohenden Zustände ins Heimatland.
Erfahrungsgemäß ist dies nur in wenigen Fällen der Fall,der größte Teil von Asylsuchenden kommt mit der Absicht dauerhaft hierzubleiben,somit von vornherein eigentlich eine Einwanderung/Zuwanderung.
 

Heidschnucke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
798
Bewertungen
738
Merkels Plan ist ganz einfach, und ein alter

Verbrannte Erde.

- Flüchtlingspolitik
- Arbeitsmarkt
- Bundeswehr
- Rente
- Krankenversicherung
- TTIP
- schwarze Null
usw. usw.
 

Anja

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juni 2014
Beiträge
429
Bewertungen
61
Eigentlich finde ich es nach wie vor gut, dass Flüchtlingen Schutz gewährt wird.

Jedoch wird durch das ganze Geschrei der Medien und Gegner übersehen, dass dafür Flüchtlinge aus anderen Ländern vermehrt abgeschoben werden, obwohl sie in ihren Ländern in grosser Gefahr leben müssen!
Und es wird die Gelegenheit genutzt, Migranten wegmobben zu können, indem gegen sie u. a. gehetzt wird!

Also ich denke, man liegt falsch wenn man davon ausgeht, dass Merkel in naiver Nächstenliebe handeln würde! Die denkt sich immer irgend etwas, sie tut bestimmt nichts, womit sie sich selbst gefährden würde!
Entweder geht es um junge, billige Arbeitskräfte oder darum, Migranten zu verscheuchen, vielleicht auch um was völlig anderes, wer weiss...
 

Caramell

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2015
Beiträge
710
Bewertungen
340
XxMikexX, wer erwartet hat das die Türkei ohne Forderungen etwas tut, war wohl sehr blauäugig.
Fakt ist, den Menschen in den Lagern und auch denen in anderen Ländern muss geholfen werden. Aber man sollte diesmal hinschauen, ob das Geld auch da ankommt, wo es hin soll.

Anja, Asyl ist im Grundgesetz verankert. Das ist auch nicht das Problem.
Das Problem ist, das jetzt auch genug Leute hier her kommen, die eben kein Asyl brauchen oder kein Recht darauf haben, die einfach untertauchen. Beispiele gibt es genug. Und klar werden diese Beispiele immer wieder in den Medien gebracht. Und diese Beispiele sind es die allen zu schaffen machen.

Wie will man Menschen helfen, wenn man nicht schafft, sie zu erfassen, Anträge zu bearbeiten, Wohnungen oder Unterkünfte zu besorgen? Dann ist man von Hilfe und Integration weit weg.
 

Caramell

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2015
Beiträge
710
Bewertungen
340
XxMikexX, ja das Sozialrecht auch.

Ich frage mich nur, wie sich das alles weiter entwickelt. Bis jetzt habe ich Glück mit dem JC, es gab keinen Ärger. Ich kann nur hoffen, das es so bleibt.

Wer kann schon in die Zukunft schauen? Und ehrlich ich bin froh, das ich das nicht kann.
 

Anja

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juni 2014
Beiträge
429
Bewertungen
61
@Caramell

Wie ich bereits schrieb, geht es "nur" um Flüchtlinge.
Angenommen, die Briten müssten ihre Insel verlassen, weil Putin eine Atombombe abgeworfen hätte, dann würde wohl kaum einer meckern!
Es leben bei uns viele Ausländer, die nicht auffallen, weil sie blond sind, blaue Augen haben und hellhäutig sind.

Ich will jetzt nicht behaupten, dass ich immer alles so toll finde, aber wir können doch auch in Not geraten und wären dann froh, wenn wir Hilfe erhalten.
Mir geht z. B. gerade durch den Kopf, dass verfolgte Juden in Deutschland woanders keine Bleibe fanden, weil sie Deutsche waren oder die Sioux, die aus ihrem Exil in Kanada zurück kehren mussten und dann abgeschlachtet worden sind!

Bei dem Gedanken, dass u. a. Syrer wieder zurück geschickt werden und sterben müssen, wird mir ganz anders!
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
833
Ich glaube nicht, dass die Merkel wirklich einen Plan hat... Die hat sich einfach spontan dazu entschieden mal ein bißchen Sympathie bei den Linken sammeln zu müssen udn hat gesagt "Das schaffen wir". Jetzt beißen ihr die Fraktionseigenen Rechten in die Hacken und sie macht den Wendehals und versucht jetzt die auch irgendwie zufrieden zu stellen. Weiter als die nächsten 24h denkt die einfach nicht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten