IS erbeutete zehntausende echte Blanko-Pässe

E

ExitUser

Gast
Spätestens seit den Terroranschlägen von Paris am 13. November ist die Angst groß, dass islamistische Attentäter als Flüchtlinge getarnt nach Europa gelangen könnten. Eine Angst, die durch einen Zeitungsartikel neue Nahrung erhält. Demnach soll sich der Islamische Staat (IS) zehntausende echte Passdokumente beschafft haben.
Quelle:

Terror-Miliz IS hat offenbar tausende Blanko-Pässe erbeutet
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
3.931
Bewertungen
414
E

ExitUser

Gast
Seit wann hat ein Flüchtling einen echten, gültigen, evtl. noch dazu europäischen Paß?
Dazu mußt Du nur das von Dir gesetzte Zitat lesen:

als Flüchtlinge getarnt
Seit er kein Flüchtling ist (möglicherweise) u. sich nur als ein solcher ausgibt. Mal für die ganz Naiven jetzt...

Meinst Du, daß bspw. in Frankreich mal eben echte bspw. nahöstliche oder europäische Blankopässe herumliegen?
Es gibt sie. Gerade von Staaten, die eigentlich keine mehr sind. In so manchen Ländern werden Pässe von korrupten Beamten einfach verkauft.

Herzlich willkommen in der realen Welt! :wink:

Im Übrigen habe ich Eingangs nichts gemeint, sondern einen Artikel im News-Trööt verlinkt. Die Meinung einer Gazette muß nicht unbedingt meine sein, okay?
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.304
Es ist schon längst bekannt, das die IS diverse Passämter gekapert haben. Diese Nachricht kam auch in NDR-Info. Die IS verfügt über alle Mittel um "echte" Pässe herzustellen.

Es ist also kein Problem mit glaubhaften Papieren Terroristen mit im Flüchtlingstrom zu schleusen.

Die Behörden hier haben jetzt die dankbare Aufgabe, das auseinander zu dröseln.

Die Überraschungseier des IS sind also schon hier. Ich wünsche ein bombiges 2016.

Roter Bock
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
3.931
Bewertungen
414
Dazu mußt Du nur das von Dir gesetzte Zitat lesen:
Schon klar; dennoch funzt das nicht mit europäischen Pässen.

Denn, bitteschön, wie tarnt man sich denn als Flüchtling? Sicher doch wohl mit einem Ausweisdokument, das die Annahme des Status als Flüchtling rechtfertigt? Und hier besteht dann dennoch das Risiko, daß ein Flüchtlingsstatus nicht zuerkannt wird, weil andere Faktoren dagegen sprechen.

Ein europäisches Dokument funzt jedenfalls nicht; ein EU-Bürger hat kein Recht auf Asyl in einem anderen EU-Land; gleiches gilt auch für EU-Beitrittskandidaten. Nicht ohne Grund tendiert die Zulassung als Asylbewerber bei Bürgern aus den Balkanländern gen Null.
 
D

Don Vittorio

Gast
Schon klar; dennoch funzt das nicht mit europäischen Pässen.
Es ging ja auch um meist syrische Pässe und nicht um europäische.

Ist schon ein paar Tage alt, aber immer noch aktuell:

Deutscher Zoll findet Pakete mit syrischen PässenIn Deutschland wird offensichtlich mit syrischen Pässen gehandelt. Nach Recherchen von MDR INFO hat der Zoll Pakete mit echten und gefälschten Pässen beschlagnahmt.
Quelle

Aber ob echt oder gefälscht, im Moment spielt das eh keine Rolle, denn die Realität sieht so aus:

Polizisten schlagen Alarm: "Haben nur zehn Prozent der Flüchtlinge kontrolliert"

Montag, 21. Dezember, 07.22 Uhr: Die deutschen Polizeigewerkschaften DPolg und GdP warnen, dass nur ein Bruchteil der einreisenden Flüchtlinge nach Deutschland kontrolliert wurden. Der GdP-Vizevorsitzende Jörg Radek sagte im Interview mit der "Welt": "Wir haben lediglich zehn Prozent der Flüchtlinge kontrolliert."
Quelle

Und das ist eine Situation, die schon besorgniserregend ist im Hinblick auf die innere Sicherheit Deutschlands.
 
Oben Unten