Inwieweit sind die Nachweise über Bewerbungsaktivitäten nach der neuen DSGVO zu erbringen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

lopo755

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2018
Beiträge
17
Bewertungen
0
Hallo,

ich werde bald arbeitslos sein und soll am Donnerstag zur Arbeitsagentur kommen. In der Vorladung/Einladung heißt es u.a.:

Bitte bringen Sie zum Termin einen Nachweis über Ihre Bewerbungsaktivitäten (z.B. Kopien Ihrer Bewerbungsanschreiben) mit.

Reicht als Nachweis über die Bewerbungsaktivitäten anstelle einer Kopie aller Anschreiben auch eine Auflistung wie diese hier? https://www.jobcenter-ge.de/Jobcenter/Oldenburg/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/Nachweis_Eigenbem%C3%BChungen.pdf?__blob=publicationFile&v=1

Bewerbungsunterlagen und Lebenslauf sollen auch ausgedruckt mitgebracht werden.

Welche Rechte habe ich in Bezug auf die Forderung dieser Unterlagen? Reicht es aus ein Muster-Anschreiben, den Lebenslauf und die Bewerbungsnachweise nur vorzuzeigen und eine Kopie und/oder Aushändigung dieser Unterlagen zu verweigern oder kann dies zu Sanktionen oder anderen Konsequenzen führen?

Danke schonmal.
 

specht59

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Februar 2016
Beiträge
121
Bewertungen
146
Hallo,
aus meiner eigenen kürzlichen Erfahrung (ALG1): es müssen nur Datum, Firma, Stelle und Status aufgelistet werde (wie in Ihrem Beispiel). Ich persönlich hatte mich, solange ich noch gearbeitet habe, nicht beworben. Danach wurde beim Termin dann auch gar nicht gefragt.
Bzgl. der Unterlagen ging es nur um Lebenslauf/Beruflichen Erfahrungen ("Anschreiben interessiert uns nicht"). Die Leute haben ja die Aufgabe, einen in Arbeit zu bringen. Dazu müssen sie nun mal die Person und ihre Erfahrungen und Kenntnisse etwas kennen. Ich meine, es hat keinen Sinn, hier geich beim ersten Kontakt auf Konfrontation zugehen. Ich persönlich finde es auch nicht geschickt, eine EGV zu verweigern, solange da nur drinsteht, dass man eine (vernünftige) Zahl Bewerbungen rausschicken soll.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten