Interview zu den Ausschreitungen in Rostock (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

annette

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Dezember 2006
Beiträge
138
Bewertungen
0
"Die Steine in Rostock waren falsch"

MODERATION HEIKE HAARHOFF UND FELIX LEE

taz: Herr Giegold, gibt es einen Punkt, an dem Sie Steine schmeißen würden?

Sven Giegold: Einen Stein zu schmeißen, kann ich mir nicht vorstellen. Unter halbwegs demokratischen Verhältnissen ist Gewalt ein ineffektives und unmoralisches Mittel.

Olaf Bernau: Unter bestimmten Umständen können Steine eine symbolisch aussagekräftige Antwort sein.

...
Quelle: https://www.taz.de/index.php?id=archiv&dig=2007/06/20/a0116
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten