Interessengemeinschaften...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.597
Bewertungen
9.729
Inzwischen haben sich in den Interessengemeinschaften des ELO doch schon so einige Interessante, jedoch leider zu wenig beachtete Interessengemeinschaften gebildet.

Als Beispiel möchte ich diese IG anführen, die es nicht Wert ist einfach so unbeachtet ihr Dasein zu fristen. Die IG ist öffentlich, jeder kann beitreten.

"Wie sollte Eurer Meinung nach das Existenzminimum ermittelt werden?"
https://www.elo-forum.org/groups/sollte-eurer-meinung-existenzminimum-ermittelt.html

Im Angesicht der Tatsache, dass das Thema in ähnlicher Form beim Bundesverfassungsgericht anhängig ist sollte man sich als Betroffener doch rege Gedanken machen - und diese auch mitteilen.
 
E

ExitUser

Gast
Das alles ändert nichts an den Fakten. Egal wie lange, wie oft, und ob mit Ergebnis oder nicht wir uns die Köpfe zerbrechen und die Mäuler fusselig diskutieren, niemand wird auf die Entscheidung des BVerfG einfluß haben.

So lange die FM Gesetze brechen dürfen ohne auch nur die geringste Konsequenz, so lange nützt auch eine Erhöhung nichts, da diese durch Sanktionen mehr als wettgemacht wird.

Das allermindeste was wir machen müßten, ist eine wöchentliche Großdemonstration mit mindestens 2 Millionen Teilnehmern Bundesweit und die an einem Tag an dem "es schmerzt" - also nicht am Sonntag.
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.292
Bewertungen
1.145
Hallo admin2,

Inzwischen haben sich in den Interessengemeinschaften des ELO doch schon so einige Interessante, jedoch leider zu wenig beachtete Interessengemeinschaften gebildet.
Du hast unbestritten Recht, doch die Bedienung der IG's hat seit der Umstellung doch merklich gelitten. Es ist ineffektiv, für jede IG nun quasi ein Lesezeichen ablegen zu müssen, nur um die Beiträge dieser nach einem (!) Klick auch tatsächlich lesen zu können. Aktuell bedarf es mindestens 3er Klicks.

ciao
pinguin

Punkto IG, was gefällt noch nicht?:

Nach dem Absenden eines Beitrages werden automatisch die ältesten Beiträge angezeigt, auch wenn beim Klick auf eine IG, um sich die Beiträge durchzulesen, via Kontrollzentrumseinstellung die neuesten zuerst angezeigt werden.

Das Editorfeld bei den IG's ist immer ganz unten und nicht dort, wo man es benötigt, nämlich beim neuesten Eintrag, auf den man ja üblicherweise reagiert.
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Nach dem Absenden eines Beitrages werden automatisch die ältesten Beiträge angezeigt, auch wenn beim Klick auf eine IG, um sich die Beiträge durchzulesen, via Kontrollzentrumseinstellung die neuesten zuerst angezeigt werden.

Das Editorfeld bei den IG's ist immer ganz unten und nicht dort, wo man es benötigt, nämlich beim neuesten Eintrag, auf den man ja üblicherweise reagiert.

Da kann ich Pinguin nur beipflichten.
Die Reihenfolge der Beiträge ist immer verkehrt.
 

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.597
Bewertungen
9.729
Es geht hier nicht um Unbequemlicheiten der Software, die - so hoffe ich - werden mit dem nächsten Update Geschichte sein, sondern um eine äußerst aktuelle Frage.

Wie soll - anstelle der jetztigen Methode - ein Existenzminimum errechnet werden, wenn die bisherige Methode für Verfassungswidrig erklärt würde.

Es steht mir als Admin nicht zu Einzelheiten über Benutzer zu veröffentlichen, deshalb weiße ich lediglich darauf hin, dass es imho sehr wichtig wäre, die verlinkte IG zu nutzen um - wenn möglich - eigene gangbare Vorschläge einzubringen.

Sag mir später niemand man hätte nichts gewusst, keine Chance zur Mitwirkung gehabt etc pp.

Und Bitte!
Lasst das ständige OT gehen lassen und schreddern von Threads.
 

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.597
Bewertungen
9.729
Das mag ja sein, dennoch kann ich 1.) derzeit daran nichts ändern und 2.) wer Bequemlichkeit über wichtige Sachen stellt... Wie man sich bettet, so liegt man.
 

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.597
Bewertungen
9.729
Das kann der IG-Eröffner sofort ändern.

Wäre schön wenn.
Mit den IGs in der neuen Version hat der Hersteller so manches verschlimmbesert was selbst die Administration nur vorübergehend zum Teil verbessern konnte. Alles Weitere wäre mit immensem Aufwand verbunden, weshalb das nächste Update abgewartet werden muss. Der IG Eröffner hat da keinen Einfluss drauf.
 
E

ExitUser

Gast
Hi alle zusammen,

vieles ist in dieser IG schon angeregt worden. Mir ist grade noch eingefallen:

Zum Existenzminimum gehört meiner Meinung auch unbedingt die (Wieder-)Eingliederung oder (-)Integration in die "normale" Gesellschaft. Der Rückzug, die Einsamkeit, das Nichtdazugehören ist ein sehr großes Problem.

Generell sollten die Städte, Gemeinden, Unternehmen hergehen und für arme Menschen und sozial benachteiligte Menschen (z.B. Schwerbehinderte, Kranke) ein Budget einrichten müssen, daß diese Menschen „wieder“ integriert (z.B. ins Gesellschaftsleben) werden.

Mit dem Bescheid des Sozialgeldes (Hartz IV, Sozialhilfe, Krankengeld, Rente) muss eine aktuelle Aufstellung mitgeschickt werden wieviel „Gutscheine“ oder „Ermässigung in %“ einem zustehen, wo es diese gibt, wo und wie man diese Gutscheine oder die Ermässigung einlösen kann. Vielleicht kann man aber diese Gutscheine ja auch sofort mit dem jeweiligen Bescheid an die Menschen senden. Oder man führt ganz einfach die guten alten „Rabattmarken“ wieder ein ... z.B. für

Öffentlichen Nahverkehr (Zugfahrten, S-Bahn, U-Bahn, Bus usw.)
Öffentliche Veranstaltungen (z.B. Konzerte, Sportveranstaltungen, Disco)
Gebühren (z.B. bei Behörden)
Tierpark, Botanische Gärten
Schwimmbäder
Museen
Tanzkurs
Volkshochschulen
Kurse (z.B. Sprache, Handwerk usw.)
Führerschein
Internet
Medikamente (Massagen, Pflegeartikel usw.)
usw.

LG
 
E

ExitUser

Gast
Wie soll - anstelle der jetztigen Methode - ein Existenzminimum errechnet werden, wenn die bisherige Methode für Verfassungswidrig erklärt würde.

Sag mir später niemand man hätte nichts gewusst, keine Chance zur Mitwirkung gehabt etc pp.

Ich verstehe nicht ganz wie man mitwirken kann. Es zeigt sich doch das selbst Petitionen mit 80.000 Unterzeichnern keinerlei Wirkung entfalten.
Volksbegehren werden teilweise nicht angenommen obwohl gesetzlich verankert - siehe www.demokratie-direkt.de und andere.

80% der Bevölkerung ist gegen die Rente mit 67. Mehr als 70% der Bevölkerung ist gegen einen Börsengang der Bahn.

Mehr als 70% wollen das die Grundversorger (Strom, Wasser) in staatliche Hände übergehen etc. usf. pp.

Glaubst Du wir haben auch nur den geringsten Einfluß auf irgendwelche monetären Entscheidungen?

Und Bitte!
Lasst das ständige OT gehen lassen und schreddern von Threads

Was bedeutet OT gehen? Shreddern war ich wohl mit gemeint - glaube ich.:confused: Hat sich irgendwie entwickelt, war keine Absicht.
 

Admin2

Administrator
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.597
Bewertungen
9.729
Ich denke es ist gemeint das dies dort in der IG besprochen werden soll:icon_smile:

Danke Arania, genau das war gemeint.:icon_hug:

Erweiternd sei noch gesagt, dass es dort nicht darum geht was alles im SKE (SozioKulturellenExistenzminimum) enthalten sein soll, sondern darum, wie es berechnet werden soll. Z.B. Warenkorbmodell? Statistikmodell ( Siehe auch hier: Tacheles Forum: Warenkorbmodell und Statistikmodell sind ) Am Besten wären natürlich Vorschläge auf eigenen Überlegungen basierend, welche die Schwächen der bisherigen Modelle ausmerzen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten