Interessantes Stellenangebot in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, allerdings ist der Arbeitgeber anonymisiert - was haltet Ihr davon? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
953
Bewertungen
993
Hallo, Leute!

In der Jobbörse der BfA habe ich ein interessantes Stellenangebot gefunden. Allerdings ist der AG anonymisiert. Branche und PLZ sind angegeben. Es kämen mehrere Unternehmen in Betracht.

Ich hatte so etwas noch nie. Das ist wohl so etwas wie Chiffre bei schriftlichen Bewerbungen. Leider muß ich mich dann in der Jobbörse registrieren.

Was meint Ihr? Macht so etwas ein seriöser AG?

Vielen Dank für Eure Antworten.


LG Mona Lisa
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.798
Bewertungen
21.152
Kommt drauf an. Es gibt schon legitime Gründe für Chiffre Anzeigen.

Was ist das denn für eine Tätigkeit?
 
E

ExitUser

Gast
Ich kann mir das auch gut vorstellen das es Gründe gibt nicht zu öffentlich aufzutreten
kann auch sein das sich nicht Hinz und Kunz bewirbt, die Hürde etwas höher ist
oder einfach nur das keiner mal eben so vorbeikommt, was meine Art wäre
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.041
Es kann auch sein, dass das Unternehmen, das sich hinter dieser Stellenanzeige verbirgt, nicht möchte, dass sich die Bewerber vor der Bewerbung über dieses Unternehmen informieren. Möglich wäre auch, dass der Namen dieses Unternehmen mit schlechtem Ruf versehen ist, aber dennoch neues Personal benötigt und daher auf solche Anonym-Stellenanzeigen setzt.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.655
Bewertungen
19.222
Man könnte auch annehmen, das die Firma Kunde des Arbeitgerberservice ist und die Bewerbungen dort vorher gesichtet werden sollen um dem AG Arbeit bei der Vorauswahl zu ersparen.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.196
Bewertungen
1.389
Der Grund ist eigentlich der, dass bei anonymen Stellenanzeigen der Arbeitgeber die zuständige Agentur für Arbeit die Auswahl geeigneter Bewerber überlässt. Somit hat das Unternehmen während der eigentlichen Arbeit keine Einbüßungen. Das machen selten Unternehmen so aber sie machen es.

Daher schickt man seine Bewerbung bei den Kontaktangaben an die zuständige Arbbeitsagentur, welche dann auch der erste Ansprechpartner ist. Referenznummer nicht vergessen, aufgrund der Zuordnung! Ich nehme meistens von solchen Stellen oder Ausbildungsstellen Abstand, da mir der Weg über die Arbeitsagentur zu beschwärlich ist.
 

Realo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
565
Bewertungen
270
Das wahrscheinlichste ist wohl, dass die Stelle noch besetzt ist und derjenige, der auf der abschussliste steht nicht wissen soll, dass er auf der abschussliste steht....
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.196
Bewertungen
1.389
Das wahrscheinlichste ist wohl, dass die Stelle noch besetzt ist und derjenige, der auf der abschussliste steht nicht wissen soll, dass er auf der abschussliste steht....
Nein aber jeder kann seine Meinung vertreten. Was ich sagte stimmt!
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
805
Bewertungen
2.775
Meist sind solche Unternehmen Kunde des Arbeitgeberservices. Damit überlassen sie es dem Service, Bewerbungen zu sichten und teilweise sogar ein erstes Bewerbungsgespräch zu führen, falls das Unternehmen eine Staffelung möchte.

Im Prinzip ist das nicht anders, als wenn der AG einer privaten Arbeits- oder Personalvermittlung diese Aufgabe überträgt.

Die Gründe für eine anonymisierte Stellenanzeige oder das Einschalten des Arbeitgeberservices bzw. eben einer privaten Arbeits- oder Personalvermittlung durch Unternehemen sind recht vielfältig. Genauso gibt es x Gründe dem Arbeitgeberservice diese Aufgabe zu übertragen und es ist zunächst erst einmal nicht unüblich. Da man/frau aber über die nur spekulieren kann, überlege ich mir, ob ich den Job will oder nicht. Wenn nicht, ignorier ich die Anzeige, wenn doch bewerbe ich mich. (Ausnahme: es kommt so ein Angebot als VV mit RFB.)
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
953
Bewertungen
993
Vielen Dank für Eure Antworten.

Es ist genau eine Stelle, wie ich suche, kein VV.

LG Mona Lisa
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
953
Bewertungen
993
Hallo, Leute,

Jobbörse der BfA ist nicht zu gebrauchen im Moment. Und morgen ab 14.00 Uhr läuft gar nichts für Tage. Dabei war das Angebot wirklich seht interessant für mich. :mad:

LG Mona Lisa
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.041
Ich habe es eben gerade geprüft, die Jobbörse lässt sich doch aufrufen. Ansonsten versuchst du es eben später noch einmal. Du hast dir doch sicherlich dieses Stellenangebot ausgedruckt oder dir zumindest die Referenznummer notiert?
 

Hannes63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 März 2015
Beiträge
629
Bewertungen
704
Bei Stellenangeboten aus der Jobbörse sollte man immer etwas vorsichtig sein.
In der Regel inseriert kein seriöser Arbeitgeber dort seine Jobangebote.
Dort finden sich eher AG bei denen sich in der Regel niemand unbedingt freiwillig bewirbt und die hier (gerne) die Hilfe des JC in Anspruch nehmen. (Stichwort (Zwangs)Vermittlungsvorschlag) ;)
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.196
Bewertungen
1.389
Hallo, Leute,

Jobbörse der BfA ist nicht zu gebrauchen im Moment. Und morgen ab 14.00 Uhr läuft gar nichts für Tage. Dabei war das Angebot wirklich seht interessant für mich. :mad:

LG Mona Lisa
Nein die führen ab morgen Wartungsarbeiten durch. Warum hast du dir die Adresse nicht notiert. Du musst dich dort doch nicht anmelden. Bei mir geht die Jobbörse aber noch! Weiterhin läuft ab morgen 19.07. ab 18.00Uhr bis Montag 22.07. 14.00Uhr wegen Wartungsarbeiten nichts mehr.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
953
Bewertungen
993
Ich habe es eben gerade geprüft, die Jobbörse lässt sich doch aufrufen. Ansonsten versuchst du es eben später noch einmal. Du hast dir doch sicherlich dieses Stellenangebot ausgedruckt oder dir zumindest die Referenznummer notiert?
Ich glaube, es liegt an einer fehlenden PIN. Ich habe aber keine PIN für die Registrierung bekommen, nur eine Freischaltung.

Referenznummer ist notiert, Stellenangebot gespeichert.

LG Mona Lisa
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.196
Bewertungen
1.389
Ich glaube, es liegt an einer fehlenden PIN. Ich habe aber keine PIN für die Registrierung bekommen, nur eine Freischaltung.

Referenznummer ist notiert, Stellenangebot gespeichert.

LG Mona Lisa
Nochmal um dich zu bewerben brauchst du keine PIN und kein Zugang. Wie die Bewerbung gewünscht wird steht unten. Dort steht bestimmt nicht nur über Jobbörse. Meistens kann man sich auch per E-Mail bewerben.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
953
Bewertungen
993
Bei Stellenangeboten aus der Jobbörse sollte man immer etwas vorsichtig sein.
In der Regel inseriert kein seriöser Arbeitgeber dort seine Jobangebote.
Dort finden sich eher AG bei denen sich in der Regel niemand unbedingt freiwillig bewirbt und die hier (gerne) die Hilfe des JC in Anspruch nehmen. (Stichwort (Zwangs)Vermittlungsvorschlag) ;)
Ich kann das so nicht bestätigen. Die Firma, wo ich arbeite, arbeitet auch mit der Jobbörse zusammen.

LG Mona Lisa
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
953
Bewertungen
993
Nochmal um dich zu bewerben brauchst du keine PIN und kein Zugang. Wie die Bewerbung gewünscht wird steht unten. Dort steht bestimmt nicht nur über Jobbörse. Meistens auch per E-Mail
Wohin soll ich denn die Bewerbung schicken, wenn der AG anonymisiert ist, wie ich deutlich in meinem Eingangsbeitrag geschrieben habe?

Ja schaue bei den Kontaktdaten. Dort steht unter gewünschte Bewerbungsarten wie man sich bewerben kann. Wenn per E-Mail beispielsweise möglich ist, schickst du deine Bewerbung an die angegebene E-Mail Adresse. Da ich das Angebot nicht kenne, kann ich dir auch mehr nicht sagen.
Die Referenznummer ist: 10000-1172512438-S

Bei Kontaktdaten steht:

Abschnitt ausblendenKontaktdaten
Rückfragen und Bewerbungen an
Arbeitgeber anonymisiert
Gewünschte Bewerbungsarten
Über JOBBÖRSE
Angaben zur Bewerbung
Geforderte Anlagen: Lebenslauf, Zeugnisse
Nachricht an Arbeitgeber Bewerben

Ich bin zwar blond, aber dunkelblond, und kann hier nichts anderes erkennen, als ich schon mehrmals hier geschrieben habe. Ich muß über die Jobbörse gehen.

LG Mona Lisa
 
Zuletzt bearbeitet:

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
805
Bewertungen
2.775
Ich glaube, es liegt an einer fehlenden PIN. Ich habe aber keine PIN für die Registrierung bekommen, nur eine Freischaltung.

Referenznummer ist notiert, Stellenangebot gespeichert.

LG Mona Lisa
Mir hat vor Jahren ne SBin die Registrierung aufgedrängt. Sogar mein damaliger Beistand meinte, das könne nur von Vorteil sein. Tatsache ist aber, dass das soviel Probleme mit dem Einloggen gab, dass ich seitdem drauf verzichte. Ich stellte im Lauf der Zeit fest, dass man exakt die gleichen Stellen auch ohne Einloggen sieht. Seitdem bin ich in dem Bereich die typische Karteileiche...

Da du den Job ja noch mal fandst und Dir hast, ist es egal, ob du morgen reinkommst. Ansonsten einfach ohne Einloggen versuchen. Bei mir läuft es sogar ohne reibungsloser - allerdings wackelt hier manchmal die Verbindung von v...e.

Derjenige, der meint, ein Blick in die Jobbörse lohnt nicht, irrt sich teilweise.

Viele Stellen des ÖD z.B. laufen bei befristeten Stellen über den Arbeitgeberservice, sprich Jobbörse. Bei einer kurzen Befristung von einem Jahr oder so, ist das für viele Firmen und Einrichtungen die wirtschaftlichste Variante.

Ich habe auch schon x Zaffen gesehen, die in so veritablen Jobbörsen wie Jobware, careerjet und Co. inserieren. Besser werden deren Angebote dadurch auch nicht. Siemens, Bosch die Deutsche Bank und die Autobauer z.B. inserieren da zwar auch - aber die Jobs sind häufig auch nicht glamouröser als die der Zaffen. Vielleicht besser bezahlt. Allerdings sah ich heute auf T-Online, dass nicht nur Siemens ordentlich Stellen abbaut.

Da nutzt dann die beste Jobbörse auch nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.041
Welche Bewerbungsarten werden in diesem Stellenangebot angegeben? Ist nur die direkte Bewerbung über die Jobbörse möglich oder kannst du die Bewerbung an den AGS senden?
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.196
Bewertungen
1.389
Wohin soll ich denn die Bewerbung schicken, wenn der AG anonymisiert ist, wie ich deutlich in meinem Eingangsbeitrag geschrieben habe?
Schaue bei den Kontaktdaten. Dort steht unter gewünschte Bewerbungsarten wie man sich bewerben kann. Wenn per E-Mail beispielsweise möglich ist, schickst du deine Bewerbung an die angegebene E-Mail Adresse. Da ich das Angebot nicht kenne, kann ich dir auch mehr nicht sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
805
Bewertungen
2.775
Wohin soll ich denn die Bewerbung schicken, wenn der AG anonymisiert ist, wie ich deutlich in meinem Eingangsbeitrag geschrieben habe?

LG Mona Lisa
Also beim Arbeitgeberservice steht doch meist, welcher AfA er zugeordnet ist. Dann ruf doch einfach die entsprechende AfA an und sage Ihr, dass du keine PIN für das Stellenangebot XY hast und frage, was Du machen sollst, um dich da zu bewerben. Entweder schicken dir die SB*innen vom Eingangsthresen oder sie sagen Dir die Alternative. In dem Fall notierst Du Dir noch den Namen der Dame/des Herrn und legst oder fügst einen Zweizeiler an den Arbeitgeberservice an, in dem Du Dich auf sie/ihn berufst.

Schreibe das nicht in die eigentliche Bewerbung, sondern hänge ein Extrablatt in die Mappe oder eine Extra-Datei an bzw. schreibe es in die Mail.

Viel Erfolg!

Total o.T.: Haben wir eigentlich so etwas wie einen Daumen-drück-Button? Ich find nur Daumen-hoch. Das ist dann doch eine andere Bedeutung.
 
Oben Unten