Interessanter und WAHRER Bericht zur ZA (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Erster Satz des Artikels: "Zeitarbeit boomt." - ah ja. Mag sein, dass das im Juni 2008 noch so war, als der Artikel veröffentlicht wurde. Angesichts der Wirtschaftskrise sind die Zeitarbeiter die ersten, die gegangen wurden.

Mario Nette
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.830
Bewertungen
583
Hallo @all,

der Bericht trifft meiner Meinung nach voll ins Schwarze. Kenne schließlich auch das ganze Verleihfirmenalphabet und habe da so einiges an eigener Haut erlebt.

meint ladydi12
 

Hawk321

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2005
Beiträge
194
Bewertungen
19
Mein letzter Job war auch ZA,...der reinste Alptraum und ich hab mich meines starken charackters schuetzen koennen.

U.a. sollte ich mit meinem US Visum (nur fuer eine Firma,aber nicht fuer die ZA oder den ZA Kunden) ueber ZA in die USA.... wer dabei erwischt wird darf nie wieder dort hin...hab mich durchgesetzt.

Taetliche Gewalt und uebelste Diskriminierung war auch alltag...Beschimpfungen und die Kollegen haben den ganzen Tag gesoffen...NIEMANDEN HAT DAS DA INTERESSIERT:icon_eek::icon_neutral: Gearbeit wurde erst recht nicht...das machten dann die Leute der ZA....die festangestellten betrachteten die ZA Leute als eigene Sklaven.
ZA macht nichts (doch mich kuendigen).

Laut Disponenten sollte ich damals einen Aufhebungsvertrag unterzeichen, das AA wuerde das schon wissen und eine Sperre gaebe es nicht...

Gut das ich das -trotz massiven draengens- nicht gemacht habe...Sperrzeit waere eingetreten und die ZA haette sich somit auch noch 2 Wochen Lohn erspart....

Das alles passierte bei Randstad und der Kunde war ein deutscher Weltkonzern, den jeder kennt.


ZA NIEMALS !!!!
 

McMurphy

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Januar 2009
Beiträge
220
Bewertungen
1
Das ist noch gar nichts, bei einem Energieabrechner in hessen werden für jede Drecksarbeit ZAF Leute von Randstad geholt, als kfm. Sachbearbeiter eingestellt und ab ins Archiv für 7,98€/std. ohne alles.

Der "Lohn" den Randstad netto zahlt beläuft sich in der Regel bei 950€.

Abrechnen tut Randstad beim Kunden mit über 27€/Std. Ich habe die Abrechnung selber gesehen, unglaublich.

Die ZAF Leute, oft Frauen werden von den Festangestellten angeschrien und müssen den ganzen Tag alte, dreckige Akten schleppen und Ordner neu beschriften.

Das Archiv ist unter der Tiefgarage, ohne Telefon und ausreichende Belüftung, hinter dicken Brandschutztüren, den ganzen Tag wandern Abgase in das Archiv und die Leute sehen das Tageslicht nur in der 30 min. Pause. :eek:

In der Kantine bekommen ZAF MA das Essen nicht subventioniert wie die Festangestellten.:icon_evil:

Wer aufmuckt wird sofort abgemeldet und bekommt von Randstad umgehend die Kündigung mit dem Vermerk in der Arbeitsbescheinigung: Vertragswidriges Verhalten des Arbeitnehmers, was in der Regel eine 3. mon. Sperre nach sich zieht. :icon_kotz:

Finger weg von Randstad!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten